Kladruber_1 Kladruber_2 Kladruber_3 Kladruber_4

Rassenportrait
Kladruber

Beschreibung

Der Kladruber hat seinen Ursprung in Tschechien. Er wurde anfangs in dem Nationalgestüt Kladruby als Kutsch- und Wagenpferd gezüchtet.

Exterieur

Größe

Er erreicht ein Stockmaß von 160cm bis 170cm.

Gebäude

Als massiges Kutschpferd zeigt der Kladruber einen großen Ramskopf. Der Hals ist lang und hoch angesetzt und führt zu einem kaum ausgeprägten Widerrist. Die Kruppe ist rund, und leicht abfallend, mit einem ebenfalls hoch ansetzenden, sehr dichten Schweif. Die Beine sind kräftig, Gelenke stark und die Hufe groß und ausgesprochen hart.

Fell und Färbungen

Kommt ausschließlich als Rappe oder als Schimmel vor, alle anderen Farben sind nicht zugelassen.

Zuchtgeschichte

Zuchtmethodik & Veredelungen

Alle Kladruber Schimmel gehen auf den Hengst 'Imperatore' zurück, wobei alle Rappen auf zwei italienische Hengste zurückzuführen sind. Um die Kladruber Rappen schwarz zu erhalten, musste der Friesenhegst 'Romke' eingekreuzt werden.

Verwendung

Sein Gemüt ist ausgesprochen ruhig und zuverlässig, weshalb er heute auch vermehrt zu Reitzwecken in der Freizeit oder Schulbetrieben eingesetzt wird.

Info

Kladruber suchen

Rasse
1. 2. 3.
ID / Volltextsuche