Pferdekauf
b
NewsRassenDisziplinenRund um's PferdPferdekaufPferdeverkauf
zurück
     
Probereiten

Probereiten

Was Sie bei dem Probereiten beachten sollten

Wir empfehlen Ihnen nur ein Pferd zu kaufen, welches Sie sich selber angeschaut haben und welches Sie selber im Rahmen der Möglichkeiten und Nutzungszwecke getestet haben. Lassen Sie sich das Pferd zuerst in der gewünschten Disziplin vorreiten, sodass Sie sich auch einen Eindruck „vom Boden“ verschaffen können. Manchmal fühlt sich ein Pferd anders an, als es dann tatsächlich unter anderen aussieht. Bevor sich jemand auf das Pferd draufsetzt, nehmen Sie zuerst einmal auf der Stallgasse Kontakt zu dem Pferd auf. Beobachten Sie das gesamte Verhalten des Pferdes während der Besichtigung. Versuchen Sie nicht nur auf das Pferd zu achten, sondern beobachten Sie auch auf das Verhalten des Besitzers oder Verkäufers. Sie erkennen daran den Umgang des Verkäufers zu den Pferden und ob das Pferd ordentlich behandelt und ausgebildet wurde. Fragen Sie sich, ob das Verhalten des Pferdes auf dem Vertrauen des Menschen basiert. Ist die ganze Besichtigung, das Reiten etc. reell oder ist vieles nur gemogelt?

Haben Sie grundsätzlich ein gutes Gefühl? Macht der Verkäufer einen ehrlichen Eindruck?

Sichern Sie sich ab

Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie natürlich auch nach einem zweiten Besichtigungstermin fragen. Eventuell kann dieser in einer für das Pferd fremden Umgebung stattfinden. So können Sie sich vergewissern, dass Sie problemlos auch in einer fremden Halle oder auf einem Turnier mit dem Pferd zurechtkommen. Auch dem Verkäufer sollte am Herzen liegen, dass das Verhältnis von Pferd und Reiter passt und das Pferd in gute Hände kommt.

Eine weitere gute Idee ist es sicherlich, das Inserat des Pferdes auszudrucken und zur Besichtigung mitzunehmen. So können Missverständnisse bezüglich der Beschreibung des Pferdes direkt überprüft und geklärt werden.

Wenn Sie selbst noch keine Erfahrung bezüglich eines Pferdekaufs haben, ist es ratsam einen erfahrenen und unabhängigen Begleiter mitzunehmen, der Ihnen in Ihrer späteren Entscheidung zur Seite stehen kann. Denn einige Verhaltensweisen oder Mängel sind für Sie vielleicht nicht offensichtlich. Eventuell kann diese Person ebenfalls das Pferd probereiten.

Generell gilt: Vier Augen sehen mehr als zwei!

Unsere Checkliste für ein optimales Probereiten

  • Richtige Vorstellung des Pferdes
  • Gesundheits- und Allgemeinzustand des Pferdes
  • Verhalten und Auftreten des Verkäufers
  • Eigenes Gefühl (eventueller zweiter Termin)
  • Inserat ausdrucken
  • Realistische Beurteilung gewährleisten
  • Erfahrene Begleitperson mitnehmen

Tipp

Dieses Video hilft Ihnen die richtigen Fragen beim Pferdekauf zu stellen. Nutzen Sie die Gelegenheit und fragen Sie alles, was Sie interessiert. Je mehr Se über das Pferd und den Besitzer erfahren, desto besser.

Bildquelle: Marcus Erning

     
eblog - by ehorses
Praktische Tipps & Tricks rund ums Pferd, Wissenswertes zur Pferdehaltung und aktuelle News aus dem Reitsport.
Seien Sie immer eine Pferdelänge voraus!
Mit dem ehorses Newsletter sind Sie immer auf dem neusten Stand rund um das Thema Pferd
Ihr Kontakt zu uns
Für Fragen oder Anregungen steht Ihnen das ehorses Team gerne beratend zur Seite.
ehorses verwendet Cookies zur Analyse der Website, um richtig funktionieren zu können und Ihnen relevante Inserate zur Verfügung zu stellen.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie weiterhin unsere Webseite verwenden, erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.
 


Fragen? Anregungen? Hilfe?
9
+49 (0) 54 01 - 88 13 200

Mo.-Fr.: 08:00 - 17:00