Abschied mit Folgen: Simone Blum trennt sich von Spitzenpferden

Amtierende Spring-Weltmeisterin Simone Blum trennte sich spontan von ihren beiden derzeitigen Spitzenpferden DSP Cool Hill und Cecile. Mit dem Abschied pausiert Blum zwangsläufig im Bereich des Spitzensports.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Simone Blum (@simoneblumofficial)

 

Abschied kurz nach großem Erfolg

Noch vor ein paar Wochen erst gewann die Springreiterin mit dem elfjährigen Wallach DSP Cool Hill den Großen Preis von München. Auch die Fuchsstute Cecile, oder auch ,,red lady“ genannt, entwickelte sich vielversprechend unter ihrer Reiterin. Dennoch traten beide Pferde den Weg Richtung Belgien in die neue Heimat an. In den sozialen Medien verabschiedete sich Blum mit emotionalen Worten von ihren beiden Stars.

Sport und Geschäft

Die neue Heimat der beiden Spitzenpferde ist ein international bekannter Handelsstall im belgischen Bocholt. Enda Coroll ist der Besitzer und Leiter der Ashford Farm. Im Sattel der zwei Neuankömmlinge soll in Zukunft seine Frau Stefanie Platz nehmen.

Laut Hans Günther Blum, Ehemann und Trainer von Simone Blum, habe sich der Verkauf spontan auf dem Fünf-Sterne-CSI im belgischen Knokke ergeben. Er ergänzte, dass man auch die wirtschaftlichen Aspekte des Sportes im Blick behalten müsse. Denn letztendlich ist der Reitsport neben den ganzen Emotionen und Ereignissen auch ein Geschäft. Damit dieses lukrativ bleibt, müssen auch solche Entscheidungen getroffen werden.

Wie es für Blum weitergeht

Mit der Trennung von Cecile und Cool Hill wiegt neben dem Verlust der Pferde auch der temporäre Ausstieg aus dem Spitzensport schwer. Denn ihre Erfolgsstute DSP Alice, mit der sie 2018 die Weltmeisterschaft gewann, hatte durch Corona und eine Verletzung eine lange Pause. Seit 2019 konnte man die Stute auf keinem Turnierplatz mehr bestaunen.

Stand jetzt gibt es noch keine Anzeichen dafür, dass sich das in nächster Zeit ändern könnte. Blum wünscht sich zwar mit ihrer Alice nochmal im roten Jackett für Deutschland zureiten, schrieb in den sozialen Medien im Abschiedspost zu Cecile jedoch, dass sie sich nun erstmal auf die jungen Pferde konzentrieren wolle. Sie hoffe in zwei Jahren wieder im Spitzensport mitzumischen. Eine neue Hoffnung kündigte sie bereits schon an. DSP Cellvista ist ein deutsches Sportpferd. Sie wurde wie Erfolgsstute Alice siebenjährig von der Weltmeisterin übernommen.

Man darf also gespannt bleiben!

Quelle: SZSimone Blum (Facebookseite)

Finde Dein Traumpferd im Pferdemarkt

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.