Mollie Summerland – jüngste CCI5*-L Siegerin in Luhmühlen

Mollie Summerland gewinnt die 5*-Vielseitigkeit in Luhmühlen. Die 23-jährige Britin reiste vollkommen allein an und stapelte tief. Letztendlich übertraf sie alle Erwartungen und legte einen Start-Ziel-Sieg hin.

Mollie Summerland gewinnt ihre zweite 5*-Vielseitigkeit

Luhmühlen. Mollie Summerland zählte bisher noch nicht zu den großen Namen der Vielseitigkeitsszene. Die junge Britin kommt nicht aus einer Reiterfamilie und reiste zudem vollkommen allein nach Luhmühlen. Sie versorgte ihr Pferd selbst und stapelt zunächst tief. Nach der Dressur lag sie dann aber mit einem Ergebnis von 29 Punkten in Führung und das Gelände absolvierten sie und ihr Hannoveraner Wallach Charly van ter Heiden fehlerfrei. Sie überraschte sich und alle Mitstreiter jeden Tag aufs Neue in ihrer gerade mal zweiten 5*-Vielseitigkeit. Im Springen wurde es dann jedoch spannend. Christoph Wahler war zum Zeitpunkt Zweitplatzierter und legte eine Nullrunde hin. Mollie und Charly berührten dann jedoch fast jede Stange. Der 12-jährige Hannoveraner liebt anscheinend das Risiko. Er macht es für alle Zuschauer spannend und jeder hat wohl die nächste Stange schon unten gesehen, doch der Wallach wusste anscheinend, was er tut. Die beiden zeigten eine harmonische Runde mit viel Nervenkitzel und hatten letztendlich nur 1,2 Zeitstrafpunkte. Damit blieben sie mit 30,2 Punkten vor Christoph Wahler und siegten in der CCI5*-L von Luhmühlen 2021.

Rührende Siegerehrung

Die Siegerehrung war ein besonders rührender Moment. Die 23-Jährige hielt ihre Tränen und ihre Freude nicht zurück. Sie dankte den Veranstaltern, die das Turnier unter den schwierigen Bedingungen möglich gemacht haben, ihren Trainern Carl Hester und Pippa Funnell und auch dem Züchter ihres Charlys, Klaus Steffens, der die beiden zum ersten Mal am Samstag in Luhmühlen traf. Sie sagte, es sei ein Tag, der ihr Leben verändere und das alles ist nur durch ihr „once-in-a-lifetime-horse“ Charly möglich.

Charly war nicht immer einfach

Charly ist jedoch kein einfaches Pferd. So sagte Klaus Steffens selbst, dass er sehr beeindruckt sei, wie gut sie mit ihm zurechtkomme. Mollie Summerland sagt, dass Pippa Funnell ihr maßgeblich dabei geholfen habe, herauszufinden, wie Charly funktioniert. Darüber hinaus hat der Hannoveraner nur 18% Vollblutanteil und Pippa zeigte ihr, wie sie ihn so fit bekommt, dass er mit den typischerweise eher blütigen Vielseitigkeitspferden mithalten kann.

Die junge Britin hat großes Talent und Stärke bewiesen. Sie ist allein mit ihrem Pferd nach Deutschland gereist, was in Anbetracht des Brexit kein einfaches Vorhaben ist und hat gleichzeitig an drei Tagen gezeigt, was für ein eingespieltes Team sie und ihr Charly sind. Wir sagen: Hut ab für Mollie Summerland & Charly van ter Heiden!

Hier seht ihr Mollie im Springen, bei der Siegerehrung und im Interview danach:

Quelle: facebook.com

Finde Dein Traumpferd im Pferdemarkt

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.