Startseite » Nach Olympia: Spitzenpferd auf Weide verunglückt

Nach Olympia: Spitzenpferd auf Weide verunglückt

von Regina Schweizek
0 Kommentar

Nach den Olympischen Spielen sei den Pferden eine Auszeit auf der Weide mehr als gegönnt. Traurigerweise verunglückte der noch amtierende Europameister Clooney von Martin Fuchs bei seinem Weideurlaub. 

Bei seinem Weidegang sei Clooney wohl weggerutscht und habe sich schwer an der rechten Schulter verletzt, berichtete Fuchs über Instagram. Der Schimmel wurde daraufhin in eine Züricher Klinik gebracht. Fuchs berichtet weiter, dass man alles versuche, um Clooney ein schönes Rentendasein zu ermöglichen. Allerdings sei eine Rückkehr in den Sport damit schon ausgeschlossen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Martin Fuchs (@martinfuchs_official)

Clooney: Ein Erfolgsgarant

Dem westfälischen Schimmel hat Martin Fuchs seine bislang größten Erfolge zu verdanken. Seit 2014 sind die beiden bereits ein Team. In den Sport gebracht wurde der unscheinbare Schimmel zuvor von Jana Wargers. Unter ihr wurde Clooney bereits sechster bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde.

Auch Fuchs ritt zunächst ein paar Jungpferdeprüfungen. Jedoch entwickelte sich schnell eine gute Dynamik zwischen dem Paar. Daher zählten sie schon nach dem ersten gemeinsamen Jahr zum Schweizer Olympiateam für Rio de Janeiro 2016. Dort belegten die beiden Rang neun in der Einzelwertung. Im Jahr darauf gewannen sie mit der Schweizer Mannschaft Bronze bei der Europameisterschaft in Göteborg. Aber auch 2018 riss der Erfolg nicht ab und es wurde Silber in der Einzelwertung bei den Weltreiterspielen in Tryon.

Getoppt wurde dieser Erfolg dann im Folgejahr als Fuchs endlich ganz oben angekommen war und die Einzelgoldmedaille bei der EM in Rotterdam gewann.

All diese Erfolge haben Martin Fuchs und Clooney zu einem der Top-Favoriten bei jedem Wettbewerb gemacht; zwei, mit denen man immer rechnen sollte. Der Westfale hat schon oft gezeigt, was für ein Kämpfer in ihm steckt. Daher hoffen wir, dass er auch jetzt nicht aufgibt und seine Rente in vollen Zügen genießen kann!

 

 

Quelle: Martin Fuchs Instagram

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.