Startseite » Zeugen gesucht: Pferd nach Angriff von Pferderipper schwer verletzt

Zeugen gesucht: Pferd nach Angriff von Pferderipper schwer verletzt

von Malin Steiner
0 Kommentar

In Koslar bei Jülich kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einer grausamen Tat: Ein Pferd wurde auf der Weide schwer verletzt und musste mit mehreren Schnitten im Brust-, und Beinbereich in eine Tierklinik gebracht werden.

In den vergangenen Monaten mussten wir leider immer wieder über Fälle von verletzten Pferden durch Pferderipper-Angriffe berichten. So nun auch in diesem Fall. Es lässt sich feststellen, dass es an verschiedenen Orten in Deutschland zu solchen Taten kommt. Die grausamen Täter lassen sich an Pferden aus und verletzen sie durch ihre Messerangriffe häufig schwer.

Polizei bestätigt Fremdeinwirkung

Das verletzte Pferd in Koslar wurde von der Polizei und Tierärzten untersucht und der grausame Verdacht bestätigt: Die Wunden am Pferdekörper wurden höchstwahrscheinlich durch ein Messer oder einen anderen spitzen Gegenstand gezielt verursacht. Auf der Koppel waren noch zwei weitere Pferde, die zum Glück unbeschadet blieben.

Es werden Zeugen gesucht! Diese können sich unter der: 02421/949-8617 mit der ermittelnden Kriminalbeamtin in Verbindung setzen. Ebenso nimmt die Dürener Polizeileitstelle Hinweise unter der 02421/949-6425 entgegen.

Quelle: Aachener-nachrichten

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.