Pflegetipp des Monats: Sommerekzem

Der Sommer ist für Ekzemer und deren Besitzer die anstrengendste Jahreszeit. Der starke Juckreiz lässt die Pferde nicht zur Ruhe kommen, die Haut ist gereizt, Scheuerstellen, Hautverdickungen, Verkrustungen und Schuppenbildung bis hin zu offenen und blutigen Stellen sind die Folge. Mücken, ein geschwächtes Immunsystem und die Ernährung werden unter anderem als Ursachen für das Sommerekzem genannt. Wichtig ist deshalb, betroffene Pferde bedarfsgerecht zu ernähren, vor Insekten zu schützen und Schuppen, Scheuerstellen und Hautprobleme sofort gezielt zu behandeln.

Produkttipp: Das Mähnenliquid von leovet macht schuppenfrei, lässt Juckreiz verschwinden und verhindert so abgescheuertes Langhaar, kahle Schweifrüben und kurze, unansehnliche Mähnen. Bio-Schwefelfluid, Salizylsäure und Harnstoff wirken hauterneuernd, spenden Feuchtigkeit und mindern Juckreiz und Schuppenbildung. Das Mähnenliquid eignet sich besonders gut für leichtere Fälle, sofern noch keine offenen, blutigen Stellen vorhanden sind. Das bio-Hautöl von leovet eignet sich auch in besonders kritischen Fällen. Es wirkt mit reinen Ölen aus Ringelblume, Karotte und Johanniskraut und sorgt für eine schnelle Regeneration der Haut, außerdem wird das Haarwachstum an den kahlen Hautpartien angeregt. Bio-Schwefelfluid mindert nachhaltig den lästigen Juckreiz und die Scheuerneigung. Die Haut wird regeneriert.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Empfehlungen der Redaktion