Startseite » Update: Wie geht es dem verunglückten Olympia-Pferd?

Update: Wie geht es dem verunglückten Olympia-Pferd?

von Regina Schweizek
0 Kommentar

Beruhigende Nachrichten aus der Schweiz – Clooney geht es etwas besser!

Der westfälische Schimmel hatte sich während seiner Auszeit von Olympia auf der Weide verletzt. Seine rechte Schulter sei schwer beschädigt worden, berichtete sein Reiter Martin Fuchs. Daraufhin wurde der 15-jährige Wallach gestern in eine Züricher Klinik gebracht. Man wolle versuchen ihm noch ein schönes Rentendasein zu ermöglichen. Ein herber Schlag für seinen Reiter, der Clooney seine bislang größten Erfolge zu verdanken hat.

Martin Fuchs gibt ein Update

Nun hat Martin Fuchs ein Bild von sich und Clooney veröffentlicht. Beide stehen in der Klinik. Fuchs hält Clooneys Kopf und gibt ihm einen Kuss auf die Stirn. Er schreibt dazu, dass es seinem Freund nun besser etwas besser gehe als gestern. Er hofft nun, dass der große Schimmel sich wieder erholt und das Ganze gut übersteht. Die große Bindung der beiden zueinander wird auf dem Bild ganz deutlich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Martin Fuchs (@martinfuchs_official)

Weltweit war die Anteilnahme zum Schicksal des Wallachs sehr groß. Viele Kommentare und Reaktionen erreichten Fuchs über die sozialen Medien. Darunter auch Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl. Sie alle senden Kraft nach Zürich.

Auch wir hoffen, dass Clooney weiterkämpft und wünschen den beiden alles erdenklich Gute!

Quelle: Martin Fuchs Instagram

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.