Bundestrainer verkündet Vielseitigkeitsteam für Tokio

Am vergangenen Wochenende fanden die deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen statt. Das Team für die Olympischen Spiele, die im Juli in Tokio stattfinden, wurde direkt im Anschluss durch den Bundestrainer Hans Melzer bekannt gegeben und vom DOSB bestätigt.

Die Rangierung der deutschen Meisterschaften in Luhmühlen am vergangenen Sonntag war mit altbekannten Gesichtern besetzt: Michael Jung wurde neuer deutscher Meister mit seinem Pferd Chipmunk FRH. Dieser ist ohnehin gesetzt für das Olympia- Team. Ebenso in Tokio dabei sind die gestrige Silbermedaillengewinnerin Sandra Auffarth mit ihrem Viamant du Matz und die Bronzegewinnerin Julia Krajewski mit der elfjährigen Stute Amnade de B’Néville, genannt „Mandy“. Als Ersatzpaar reisen Andreas Dibowski und Corrida mit nach Tokio.

Neues altes Olympiateam

Nachdem eine der Favoriten für das Olympiateam, Ingrid Klimke, vor einigen Wochen mit einem Nachwuchspferd im Gelände schwer stürzte, bedeutete dies das Aus für Tokio. Die Entscheidung, wer schlussendlich die finale Mannschaft der Vielseitigkeitsreiter bilden wird, war darum noch spannender.

Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro bestand das erfolgreiche Vielseitigkeitsteam aus Sandra Auffahrt mit Opgun Louvo, Michael Jung mit Sam FBW, Ingrid Klimke mit Hale Bob OLD und Julia Krajewski mit Samourai du Thot. Die Mannschaft gewann gemeinsam Silber, in der Einzelwertung war Michael Jung zum zweiten Mal in Folge der Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen.

Neue Regeln bei den diesjährigen Spielen in Tokio

Bei diesen Olympischen Spielen sind zum ersten Mal die Teams mit nur drei Reitern besetzt. Ein Streichergebnis gibt es nicht mehr. Lediglich ein Ersatzpaar darf mitreisen, falls ein anderes Paar ausfällt. Das Ersatzpaar für die Mannschaft ist Andreas Dibowski mit seiner Corrida. Als 1. Reserve ist Christoph Wahler und als 2. Reserve Anna Siemer gesetzt. Diese insgesamt 6 Reiter- Pferde Paare gehen allesamt in Quarantäne, sodass ein Ersatzpaar mitreisen kann, falls etwas Unvorhersehbares bis zum Beginn der Spiele am 23. Juli passiert.

Quelle: Pferd-aktuell

Finde Dein Traumpferd im Pferdemarkt

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.