Fragesammlung das kleine Pferdefutter 1×1

Welches Futter für ein Pferd?

Futtermittel werden in zwei Gruppen eingeteilt: Grundfutter und ergänzende Futtermittel. Rohfaserreiches Grundfutter sind Weidegras, Silage, Heulage, Heu und Stroh. Zu ergänzendem Futter gehören Getreidekörner, fett- und eiweißreiche Samen sowie Mischfutter. Mohrrüben, Äpfel usw. gehören zu Feucht- und Saftfuttermitteln.

Qualitatives Heu ist die Basis der Pferdefütterung, da es von zentraler Bedeutung für die Verdauung und das Wohlbefinden ist. Heu enthält sehr viele wichtige Nährstoffe. Neben Energie, Eiweiß und Zucker auch die für die Verdauung unersetzliche Rohfaser. Ebenfalls enthalten sind Fette, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine.

Heu sollte 24 Stunden am Tag oder mit Futterpausen von maximal 4 Stunden zur Verfügung stehen. Dazu ein wechselndes Angebot an Kräutern passend zur Jahreszeit und zum Individuum. Und je nach Bodenbeschaffenheit und Nährstoffen in den Grundfuttermitteln eventuell noch ein sehr hochwertiges Mineralfutter.

Was ist Raufutter?

Zu Raufutter gehören Heu und Stroh, Silage und andere Ganzpflanzenprodukte mit hohem Strukturgehalt. Raufutter ist der Grundsatz einer gesunden Ernährung für jedes Pferd.

Von trockenem Raufutter, also von Heu und Stroh, sollte Dein Pferd immer ausreichend und nach Belieben zur Verfügung haben, um eine intakte Verdauung zu gewährleisten.

Der Pferdemagen ist ganz anders als unser Magen. Er ist darauf ausgelegt permanent kleinere Futtermengen zu verarbeiten. Hat ein Pferd länger als 4 Stunden kein Heu droht eine Übersäuerung.

Wie viel Heu sollte ein Pferd pro Tag fressen?

Das kommt darauf an, wie Ernährungszustand, Energieverbrauch und Pferdetyp sind. Es sollte aber mindestens alle 4 Stunden Heu zur Verfügung stehen, da sonst eine Übersäuerung des Magens droht.

Schwerfuttrige, alte oder kranke Pferde, aber auch Jungpferde im Wachstum, sollten 24 Stunden freien Zugang zu hochwertigem Heu haben. Bei leichtfuttrigen, übergewichtigen Pferden empfehlen Ernährungsforscher etwa 1,2 kg Heu auf 100 kg Körpergewicht pro Tag. Bei Offenstallhaltung muss natürlich unbedingt auch die tägliche Grasmenge vom Heubedarf abgezogen werden.

Wie viel kostet Pferdefutter (im Monat)?

Die Kosten für Pferdefutter sind von Pferd zu Pferd unterschiedlich. Wichtig ist, dass Du auf qualitativ hochwertiges Futter für Dein Pferd achtest und das Futter für Deinen Vierbeiner auf seine individuellen Ansprüche anpasst.

Beschränkt man das Pferdefutter auf die notwendigsten Bestandteile (Heu, Stroh und Hafer oder Müsli) liegt man im Monat bei ca. 100-120 €. Du solltest aber bedenken, dass jedes Pferd zusätzlich ein gutes Mineralfutter bekommen sollte. Liegen Mängel vor, werden zudem noch Ergänzungsfuttermittel benötigt.

Was ist Mash für Pferde?

Mash ist ein Spezialfuttermittel für Pferde. Es ist eine wohltuende Mischung und besteht meist aus Leinsamen und verschiedene Kleien. Die Konsistenz ist breiig und wird mit Wasser angerührt. Gewöhnlich wird Mash warm an Pferde verfüttert.

Sie können Mash ergänzend oder anstatt der üblichen Kraftfutterration, wie z. B. Hafer, Rübenschnitzel oder Pferdemüsli, verfüttern. Sie sollten darauf achten, dass Mash wegen seiner verdauungsfördernden und leicht abführenden Wirkung nicht öfter als zwei bis dreimal pro Woche verfüttert wird. Mash wird mit heißem Wasser angerührt und muss verschieden lange quellen, ca. 15-30 Minuten. Bei der Konsistenz ist darauf zu achten, dass sie breiiger Form ist und nicht suppig. Bei „suppiger“ Konsistenz passiert das Futter zu schnell die Darmpassage und es kann zu Verdauungsstörungen kommen. Die Menge und die Temperatur des verwendeten Wassers sind abhängig von den Vorlieben Ihres Pferdes. Manche Pferde mögen das Mash lieber lauwarm und anderer eher vollständig erkaltet.

Frederieke Wenning

Frederieke Wenning

Frederieke Wenning ist Auszubildene Kauffrau für Marketingkommunikation. Sie besitzt selbst Pferde und hat noch einige Tipps und Tricks für Dich auf Lager.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfehlungen der Redaktion