Fragesammlung Sattel

Was ist ein Sattel?

Ein Sattel wird zum Reiten benutzt und liegt auf dem Rücken des Pferdes, während der Reiter darin sitzt. Er gibt dem Reiter mehr Halt und Sicherheit. 

Es gibt verschiedene Arten von Sätteln. Die bekanntesten sind wohl Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits- und Westernsättel. Diese sind jeweils an die entsprechende Disziplin angepasst und ermöglichen einen optimalen Sitz des Reiters. Sättel sind meistens aus Leder hergestellt. Wichtig ist die richtige Passform, damit das Pferd keine Schmerzen bekommt. Ausgebildete Sattler sind auf die Anpassung der Sättel spezialisiert. Der Preis eines Sattels ist ganz unterschiedlich, je nachdem, ob gebraucht oder neu, abhängig vom Material und der Marke. Zwischen ein paar Hundert Euro bis mehrere Tausend Euro kostet ein Sattel.

Was ist ein Sattelgurt?

Der Sattelgurt ist ein Gurt, welcher am Sattel befestigt und unter dem Bauch des Pferdes gelegt wird. Durch den Sattelgurt wird der Sattel festgezogen und kann nicht auf dem Pferderücken verrutschen. 

Der Gurt sollte eine Handbreite hinter dem Vorderbein des Pferdes liegen. Er wird durch Schnallen am Sattel befestigt. Am besten wird der Gurt durch mehrmaliges Nachgurten nachgezogen. Es gibt verschiedene Materialien, wie Leder, Stoff, Lammfell oder ähnliches, aus dem der Gurt gefertigt wird. Die Länge orientiert sich an der Sattelart und dem Bauchumfang des Pferdes.

Was ist ein Steigbügel?

Ein Steigbügel befindet sich seitlich am Sattel und hilft dem Reiter, mehr Halt und eine bessere Kontrolle beim Reiten zu bekommen. Der Reiter befindet sich mit seinen Füßen in den Bügeln. 

An jedem Sattel sind Steigbügel befestigt. Die Bügel selbst bestehen meistens aus Metall oder Leder, während die Riemen, mit denen die Bügel am Sattel befestigt sind, meistens aus Leder bestehen. Steigbügel geben dem Reiter mehr Sicherheit, ermöglichen eine feinere Hilfengebung und erleichtern das Aufstehen im Sattel. Besonders beim Springreiten sind Steigbügel sehr hilfreich. Die sogenannte Steigbügellänge wird auf die Beinlänge des Reiters abgestimmt.

Was ist ein Sattelpad?

Ein Sattelpad wird unter den Sattel gelegt und soll dafür sorgen, dass der Sattel optimal auf dem Pferd liegt und somit mögliche Druckstellen vermieden werden.

Oftmals wird ein Sattelpad verwendet, um einen schlecht passenden Sattel auszugleichen. Jedoch raten Fachleute stark davon ab, ein Pad nur aus diesem Grund zu verwenden. Ein Sattelpad kann einen nicht passenden Sattel nicht vollends ausgleichen. Die Pads sind oftmals mit Lammfell unterlegt. Ansonsten findet sich ähnliches Material wie bei einer Schabracke: Verschiedene Stoffe und eine Füllung aus Schaumstoff. Es gibt aber auch noch weitere Pads. Gelpads werden zum Beispiel bei jungen Pferden verwendet, die sich gerade im Muskelaufbau befindet. Anti-Rutsch-Pads verhindern ein Verrutschen des Sattels.  

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer hat nach ihrem Germanistik-Studium in Bangkok und Berlin gelebt, bevor sie zu ehorses & edogs kam. Nun versorgt sie Dich mit News und Ratgebern zum Thema Pferde & Hunde. Erreichen kannst Du Michelle unter m.holtmeyer@ehorses.de.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfehlungen der Redaktion