Heute Neu: 295 | verkauft: 536
c
k

Cleveland Bay kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
0 Treffer
Cleveland Bay
H
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
s Nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Speichern Sie die Suche und wir senden Ihnen eine Email, sobald wir etwas für Sie finden.
Suche speichern
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Cleveland Bay (0)

Mehrfachauswahl
Suche weiter eingrenzen

Die Pferderasse Cleveland Bay stammt aus England und existiert bereits seit dem Mittelalter. Einige Quellen geben die Existenz des Cleveland Bays allerdings auch noch früher an, was darauf hindeutet, dass es sich um die älteste englische Pferderasse überhaupt handelt. Manchmal wird das Cleveland Bay auch Old Cleveland Bay genannt, um Namensverwechslungen mit dem New Cleveland Bay, auch Yorkshire Coach Horse genannt, zu vermeiden. Das Cleveland Bay war ursprünglich ein Arbeits- und Kutschpferd, das heute in seinem Bestand stark gefährdet ist. Es wird selten als Reitpferd verwendet, öfter aber als Fahr- und Kutschpferd und ist in seinem Charakter freundlich, ruhig, nervenstark und gehorsam.

Cleveland Bay kaufen und verkaufen bei ehorses

Wer ein Cleveland Bay kaufen möchte, hat bei ehorses die besten Chancen, sein Traumpferd zu finden. Da die Pferderasse jedoch in ihrem Bestand stark bedroht ist, kann es durchaus schwierig werden, ein Exemplar zu finden, das zum Verkauf steht. Doch vereinzelt finden sich Inserate bei ehorses.

In den letzten Jahren ist ehorses zum größten weltweiten Pferdemarkt geworden und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Pferdefreunde mit dem richtigen Tier zusammen zu bringen. Zu früheren Zeiten fand der Pferdekauf meistens regional statt, was die Möglichkeiten extrem einschränkte. Das ist heute nicht mehr so, denn ehorses bietet Pferde weltweit zum Verkauf an.

Um die Suche nach dem eigenen Pferd möglichst effektiv zu gestalten, können bei ehorses zahlreiche Filterfunktionen genutzt werden. So ergibt sich ein Überblick über den Pferdemarkt unter Berücksichtigung der persönlichen Wünsche. Kaufinteressenten haben bei ehorses die Möglichkeit, zahlreiche Anzeigen genau zu lesen und so die einzelnen Pferde miteinander zu vergleichen. Die Anzeigen bei ehorses beinhalten sowohl alle Informationen zum Pferd, wie zum Beispiel Stockmaß, Alter, Ausbildungsstand oder auch den Preis als auch die Kontaktinformationen des Verkäufers. So wird es einfach den Verkäufer zu kontaktieren und sich über weitere Schritte auszutauschen. Jeder Anzeige bei ehorses können bis zu 20 Fotos und 4 Videos des Tieres hinzugefügt werden, was dem Käufer hilft, das Tier auch aufgrund seines Exterieurs vorab zu beurteilen.

Cleveland Bay im Steckbrief

Historie und Zucht

Im englischen Yorkshire wurde im Mittelalter vor allem in Klöstern das Chapman Horse gezüchtet, das von fahrenden Händlern genutzt wurde. Die Landbevölkerung war zu damaligen Zeiten aufgrund Geld- und Materialmangel noch nicht dazu in der Lage, Pferde zu züchten. Als nach und nach immer mehr der Handel mit anderen Ländern aufkam, kamen unter anderem andalusische Rassen nach England und wurden mit den Chapman Horse gekreuzt. Die Erbanlagen der spanischen Pferde bewirkten, dass das Chapman Horse eleganter und schneller wurde. Dies war die Geburtsstunde des Cleveland Bay, das seit dem 17. Jahrhundert erwähnt wird. Zur damaligen Zeit waren diese Pferde sehr wichtig, da sie als Kutschpferde die Versorgung der wachsenden Städte sicherten. Damit das Cleveland Bay leistungsfähiger wurde, kreuzte man Vollblüter ein, was zu einer weiteren Pferderasse, dem New Cleveland Bay, auch Yorkshire Coach Horse genannt, führte.

In ganz Europa und auch in den USA gab es zur damaligen Zeit eine starke Nachfrage nach dem Cleveland Bay. 1885 kam es daher zur Gründung der Cleveland Bay Horse Society, die sich um die Organisation der Zucht kümmern sollte. Mit der Erfindung des Automobils und dem wachsenden Ausbau des Zugverkehrs sank der Bedarf an Kutschpferden in den folgenden Jahren immer mehr. Dies hatte zur Folge, dass das New Cleveland Bay wieder ausstarb und auch das Cleveland Bay immer seltener wurde.

Als nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Maschinen Einzug in die Landwirtschaft hielten, wäre auch das Cleveland Bay fast komplett ausgestorben. Gerettet wurde die Rasse aber vom Zuchtverband, der an seinen ursprünglichen Zuchtlinien festhielt und sich weigerte die Pferde in Richtung Sport zu züchten. Trotz allem war der Bestand in den 1960er Jahren bereits auf nur noch etwa 200 Stuten und vier Hengste gesunken. Königin Elisabeth II. beteiligte sich am Erhalt der Rasse, indem sie einen Zuchthengst kaufte, der ursprünglich in die USA überführt werden sollte und mit ihm weitere Fohlen züchtete. Trotz allen Bemühungen ist das Cleveland Bay aber auch heute noch stark vom Aussterben bedroht.

Eignung des Cleveland Bay

Das Cleveland Bay eignet sich ganz besonders gut für Kutschfahrten. Die Pferde weisen einen wenig spektakulären aber durchaus raumgreifenden Gang auf und eignen sich daher besonders gut für lange Strecken. In manchen Fällen wird das Cleveland Bay auch für die Jagd genutzt. Häufig sieht man sie auf Kutsch- und Fahrturnieren. Wenn ins Cleveland Bay Vollblüter eingekreuzt werden, eignen sie sich auch fürs Reiten.

Aussehen und Erscheinungsbild der Pferderasse

Der Kopf des Cleveland Bay ist groß und edel mit konvexem Profil, langen und großen Ohren und freundlichen Augen. Der Hals ist überdurchschnittlich lang und gibt dem Cleveland Bay einen stolzen Ausdruck. Der Widerrist der Rasse ist gut ausgebildet und geht in einen langen, starken und muskulösen Rücken über. Die Brust der Pferde ist muskulös, die Schultern sind schräg. Die Hinterhand ist kräftig, das Fundament besteht aus kurzen, muskulösen Beinen mit breiten Gelenken. Der Behang des Cleveland Bay ist vor allem an den Köten stark ausgeprägt, die Hufe sind widerstandsfähig und groß.

Insgesamt betrachtet ist das Cleveland Bay ein großrahmiges aber harmonisches Pferd, das eine Widerristhöhe zwischen 162 und 172 cm erreichen kann. Die Tiere sind immer braun und haben schwarze Beine und schwarz-blaue Hufe. Abzeichen auf der Stirn in Weiß kommen zwar vor, sind aber nicht erwünscht.

Charakter des Cleveland Bay

Das Cleveland Bay ist ein ausdauerndes und gelassenes Arbeitspferd. In der Haltung zeigt sich die Rasse robust und ohne große Ansprüche. Die Tiere leben normalerweise lang und sind auch im Alter noch sehr leistungsfähig. Gegenüber dem Menschen zeigen sie einen freundlichen Charakter, können durchaus auch sensibel sein, sind aber grundsätzlich zäh.

Cleveland Bay kaufen und verkaufen – Das ist zu beachten

Wer ein Cleveland Bay kaufen möchte, könnte möglicherweise nicht darum herum kommen, sich in Übersee umzusehen. Speziell in den USA scheint es mehr Exemplare der Rasse zu geben, die zu verkaufen sind, als in Europa. Obwohl die Pferde so selten sind, bewegen sich die Preise im moderaten Bereich von wenigen Tausend Dollar bis hin zu 20.000 $. Die Preise richten sich immer nach dem Alter der Pferde, dem Ausbildungsstand und ihrer Abstammung. Wer ein Cleveland Bay kaufen möchte, sollte sich zudem fragen, ob der Verwendungszweck der Rasse gegeben ist und ob das Pferd zu den persönlichen Bedürfnissen und dem eigenen Kenntnisstand in der Pferdehaltung passt.

Sehr wichtig beim Kauf eines Pferdes ist die Ankaufsuntersuchung. Sie gibt Auskunft darüber, ob das Pferd gesund ist. Bei der kleinen Ankaufsuntersuchung wird das Pferd nur äußerlich durch einen Tierarzt beurteilt. Eine große Ankaufsuntersuchung hingegen schließt auch bildgebende Verfahren mit ein. Welche Art der Ankaufsuntersuchung im Einzelfall durchgeführt wird, darüber müssen sich Käufer und Verkäufer individuell einig werden.

Inserat einstellen auf ehorses

Wer ein Cleveland Bay verkaufen möchten, kann es ganz einfachh bei ehorses inserieren. Nach einer kurzen Registrierung kann bereits die Anzeige erstellt und mit allen Infos zu Pferd und aktuellem Halter gefüllt werden. Zusätzlich zu Angaben wie Alter, Rasse oder auch Ausbildungsstand des Tieres, können Verkäufer bis zu 20 Bilder und 4 Videos des Tieres bei ehorses hochladen. Bis zu zwei Anzeigen im Jahr sind für private Verkäufer kostenlos. Für Viel-Verkäufer wie Züchter lohnt sich das ehorses Premium-Abo. Diess enthält unterschiedliche Möglichkeiten, die Anzeigen verkaufsfördernd hervorzuheben.

Häufige Fragen

Was kostet ein Cleveland Bay?

Obwohl es schätzungsweise nur etwa 800 Tiere des Cleveland Bays weltweit gibt, sind die wenigen zu verkaufenden Tiere schon für einige Tausend Dollar bis hin zu 20.000 $ zu haben.

Wie goß werden Cleveland Bay?

Das Cleveland Bay erreicht eine Größe zwischen 162 und 172 cm.

Wie alt werden Cleveland Bay?

Das Cleveland Bay wird im Durchschnitt um die 25 Jahre alt und bleibt bis ins hohe Alter leistungsfähig.


Mehr über Cleveland Bay Pferde erfahren im ehorses Magazin
i