Heute Neu: 273 | verkauft: 636
c
k

Sächsisch-Thüringisches Kaltblut kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
1 Treffer
Sächs.-Thüring. Kaltblut
H
Suche anpassen Suche speichern
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
Basis-Inserate
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Sächs.-Thüring. Kaltblut (1)

Mehrfachauswahl
Kaltblut (1)

Mehrfachauswahl
Fahrpferde (1)

Mehrfachauswahl
Wallach (1)

Mehrfachauswahl
Apfelschimmel (1)

Mehrfachauswahl
Deutschland (1)

Mehrfachauswahl
angeritten (1)

longiert (1)

Bodenarbeit (1)

Gewichtsträger (1)

verladefromm (1)

halfterführig (1)

Basisanbieter (1)

Suche weiter eingrenzen
Auktionspferde ausblenden (1)

Das Sächsisch-Thüringisches Kaltblut ist eine eher seltene Kaltblutrasse aus Deutschland, um genauer zu sein aus Thüringen. Die kräftigen Tiere wurden in erster Linie für die Arbeit in der Landwirtschaft und der Forstwirtschaft eingesetzt. Sie sind ruhige und nervenstarke Tiere, die auch oft vor Kutschen gespannt werden. In den letzten Jahren hat die Rasse des Sächsisch-Thüringisches Kaltblutes ein neues Aufblühen erlebt, denn die Nutzung von Kaltblutrassen als Reitpferde in privaten Händen nimmt immer mehr zu. Wer ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut kaufen oder verkaufen möchte, kann sich bei ehorses ausführlich über die Rasse informieren und findet auch eine Verkaufsplattform für die Pferde.

Sächsisch-Thüringisches Kaltblut kaufen und verkaufen bei ehorses

ehorses ist der größte Pferdemarkt im Onlinebereich. Hier finden sich Pferderassen aus der ganzen Welt und Händler sowie private Nutzer verkaufen und kaufen auf der Plattform ihre Tiere. Es gibt eine Fülle an Informationen zu jeder Pferderasse und eine Vielzahl von Inseraten

Damit der Nutzer nicht den Überblick verliert, hat ehorses eine übersichtliche Filterfunktion. Die Filterfunktion durchsucht den gesamten Inhalt der Plattform nach Kategorien und nach bestimmten Schlagwörtern. So sollte in jedem Inserat zu einem Sächsisch-Thüringischen Kaltblut der Ort, an dem das Pferd untergebracht ist, vermerkt sein zusammen mit der Postleitzahl und dem Bundesland. Auch das Geschlecht, das Alter, das Stockmaß, der Ausbildungsstand, die Farbe und natürlich der Preis des Pferdes sind oft gesuchte Begriffe die in keiner Anzeige fehlen sollten.

Sächsisch-Thüringisches Kaltblut im Steckbrief

Historie und Zucht des Sächsisch-Thüringischen Kaltblut

Das Sächsisch-Thüringisches Kaltblut ist eine traditionsreiche und alte Pferderasse, die ihren Ursprung in Sachsen und Thüringen hat. Hier wurden die kräftigen Kaltblutpferde als Arbeitstiere für die Landwirtschaft und Forstwirtschaft gezüchtet. Da es ein klares Zuchtziel gab, nämlich die Eignung zur schweren Arbeit auf den Feldern und das Rücken der Bäume im Wald, wurde die Zucht vor allem in Blick auf die Leistungsfähigkeit und Führigkeit der Tiere betrieben.

Erste Erwähnungen von Kaltblutpferden, die dem Bild des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes entsprechen finden sich bereits im 12. Jahrhundert. Die ersten offiziellen Zuchtbestände des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes finden sich in den Gestüten Merseburg, Torgau und Moritzburg. Ab dem Jahr 1765 wurden die Pferde auch im Erzgebirge gezüchtet. Meist werden die Tiere mit einem Brandzeichen markiert, um ihre Herkunft und ihre Abstammung zu verifizieren. Als Brandzeichen war früher vor allem das Wagenrad verbreitet. Mittlerweile ist es die Sachsenkrone.

Eignung des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes

Die Eignung des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes liegt klar auf der Hand. Als schweres Kaltblut wird es in erster Linie in der Forstwirtschaft und als Kutschpferd eingesetzt. Früher wurden die Tiere auch in der Landwirtschaft eingesetzt, dies findet heute jedoch nicht mehr statt. Als Rückpferde und Kutschpferde werden die Kaltblüter gern gehalten, da sie sehr arbeitswillig und leicht zu führen sind. Mit dem Trend Kaltblutpferde auch als Reitpferde zu nutzen, wird auch das Sächsisch-Thüringische Kaltblut vermehrt als Reit- und Freizeitpferd genutzt.

Aussehen und Erscheinungsbild des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes

Das Erscheinungsbild des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes ist typisch für eine Kaltblutrasse, das Pferd wirkt kräftig und massiv. Sein Stockmaß liegt zwischen 158 und 165 cm. Das Sächsisch-Thüringische Kaltblut ist ein mittel-schweres Kaltblut mit einer guten Bemuskelung und einem kräftigen Hals und ausdrucksstarkem Kopf. Die Hufe sind wie bei den meisten Kaltblut-Pferden sehr breit und kräftig und zeigen einen deutlichen Fesselbehang. Die Mähne ist ebenfalls lang und eindrucksvoll, wobei sie meist in einer helleren Farbe als das Fell des Tieres auftritt.

Bei den Fellfarben sind meist Rappen, Füchse und Braune vertreten, wesentlich seltener gibt es auch das Sächsisch-Thüringische Kaltblut in den Farben Fuchs- und Braunschimmel und Rapp- oder Mohrenkopfschimmel.

Charakter des Sächsisch-Thüringischen Kaltblutes

Das Sächsisch-Thüringische Kaltblut besitzt einen ruhigen und dennoch sehr arbeitswilligen Charakter und ist leicht zu führen. Es passt sich bereitwillig seinen Menschen und den ihm angedachten Aufgaben an und ist sich seiner Kraft bewusst. Die Tiere können aufgrund ihres guten Charakters und ihrer nervenstarke auch als Reitpferde genutzt werden. Selbst bei öffentlichen Auftritten und der Arbeit als Kutschpferd bleiben sie immer ruhig und gelassen. Sie sind gut für Anfänger geeignet und können vielseitig eingesetzt werden.

Sächsisch-Thüringisches Kaltblut kaufen und verkaufen - Das ist zu beachten

Wer sich für ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut interessiert, sollte sich umfassend über die Rasse informieren und sich genau bewusst machen, wie das eigene Können aussieht und für welches Einsatzgebiet das Pferd gekauft wird. Denn je nachdem kommen unterschiedliche Tiere in Frage, die auch vom Preis her deutlich auseinander liegen können.

Den der Preis für ein Pferd kann auch innerhalb einer Rasse sehr unterschiedlich sein. Der Preis für ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut hängt von dem Alter des Tieres ab, der Ausbildung des Tieres und der Abstammung, den hier gibt es die größten Unterschiede bei den jeweiligen Pferden, die beim Preis einen Unterschied von tausenden von Euro machen kann. Auch die Ankaufsuntersuchung sollte bereits vor dem eigentlichen Kauf geregelt werden.

Inserat einstellen auf ehorses

Für Verkäufer bietet ehorses eine ideale Infrastruktur. So sind beispielsweise die ersten beiden Inserate pro Jahr komplett kostenlos. Das ist vor allem für Privatverkäufer oder kleine Zucht- und Ausbildungsställe ein großer Vorteil. Wer seine Anzeige perfekt vermarkten will, hat bei jedem Inserat die Möglichkeit individuelle Zusatzoptionen abzuschließen, die unter anderem die Platzierung der Anzeige verbessern oder das Pferd auch in anderen Medien (Social Media, ehorses Newsletter) vorstellen.

Für Viel-Verkäufer bieten die ehorses Premium Tarife die Möglichkeit, unbegrenzt viele Pferde einzustellen. Dafür wird ein fester monatlicher Tarif fällig. Bei ehorses Premium Plus profitieren die Verkäufer zusätzlich von einem kostenlosen Einstellservice, der ihnen den Großteil der Arbeit abnimmt.

Häufige Fragen

Was kostet ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut?

Im Durchschnitt liegt der Preis für ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut bei rund 5000 Euro. Es gibt natürliche Pferde, die einen deutlich höheren Preis haben, der bei 10000 Euro liegen kann. Diese Tiere haben einen besonderen Stammbaum oder sind besonders Ausgebildet, beispielsweise als Rückpferde.

Wie alt wird ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut?

Im Durchschnitt werden die Kaltblutrassen zwischen 16 und 18 Jahre alt, dies gilt auch für das Sächsisch-Thüringische Kaltblut.

Wie groß ist ein Sächsisch-Thüringisches Kaltblut?

Das Sächsisch-Thüringische Kaltblut ist ein mittelgroßes Kaltblut, welches ein durchschnittliches Stockmaß von 158 bis 165 cm erreicht. Das Gewicht der Pferde liegt dabei bei circa 700 bis 850 kg.


Mehr über Sächsisch-Thüringische Kaltblüter erfahren im ehorses Magazin
i