Heute Neu: 268 | verkauft: 540
c
Inseratsbild
1 Video
+3 Bilder

VISCERADO

Inseratstyp: Deckhengste
Inserats-ID: 2466468
Einstelldatum: 22.03.2021
950 € (Decktaxe)
Merken
Drucken
r Beanstanden

Weitere Informationen



Eine der wichtigsten Warmblutrassen der deutschen Zucht ist der Hannoveraner. Seine Entstehung reicht bis zur Gründung des Landgestütes Celle in Niedersachsen 1735 zurück. Als Zuchtgrundlage dienten Holsteiner, doch auch das Englische Vollblut war von großer Bedeutung, er verlieh dem Hannoveraner ... Mehr zur Pferderasse Hannoveraner

VISCERADO


Hannoveraner
Warmblut
Hengst
8 Jahre
178 cm
Fuchs
Springen

Beschreibung

Deutsch
  • Französisch
  • Polnisch
  • Italienisch
  • Schwedisch
  • Englisch
  • Niederländisch
  • Spanisch
  • Deutsch
  • Russisch
Viscerados Karriere am Landgestüt begann bereits im Fohlenalter. Entdeckt im Züchterhause Hacke in Meinersen wuchs er auf den großen Wiesen Hunnesrücks auf. Im Alter von zweieinhalb Jahren schon sehr hochgewachsen, jedoch noch sehr jugendlich, entschloss sich das Landgestüt für eine schonende Ausbildung und der späteren Vorstellung zur Körung im Alter von 4 Jahren. Und dieser Plan sollte sich als richtig erweisen.

Als „Hannoveraner Springpferdechampion der Herzen“ war Viscerado im Jahr 2017 das erste Mal in aller Munde. Mit einer nahezu perfekten Galoppade, verschwenderischem Vermögen und einem unglaublichen Rhythmusgefühl gewann er überlegen mit 8,8 die Einlaufprüfung zum Hannoveraner Championat der 4-jährigen Springpferde mit seinem ständigen Reiter Gestütoberwärter Christopher Dittmann. Auch im Finale lieferte das Paar eine nahezu perfekte Runde. Lediglich ein kleiner Zeitfehler machte ihn zum Vizechampion.

Doch den nächsten Sieg ließ sich Viscerado nicht nehmen. Mit einer gewichteten springbetonten Endnote von 9,19 dominierte er seinen 50-Tage-Test in Neustadt/Dosse. 9,0 für seinen bergauf- und herrlich durchgesprungenen Galopp und seine hervorragende Manier wurden ergänzt durch je eine 9,5 für seine Arbeitseinstellung, seine Rittigkeit und sein Vermögen. „Und für den Gesamteindruck: Einfach perfekt, 10,0!“ lobten die Richter diesen wahren Sportler am Ende seiner Leistungsprüfung.

Von Beginn an konnte Viscerado auf den Turnierplätzen überzeugen und war Seriensieger in Springpferdeprüfungen der Kl. A bis M mit Höchstnoten. Seit 2019 befindet sich der typvolle Fuchshengst im Stall von Eva Bitter und Marco Kutscher. Unter dem Sattel von Christopher Kläsener konnten die beiden die Qualifikation zum Bundeschampionat mit 8,8 gewinnen. Auf dem Bundeschampionat selbst überzeugte er in allen Runden mit beeindruckender Manier und grenzenlosem Vermögen, sodass es am Ende Platz 4 im großen Finale war. Das Jahreshighlight waren die Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken. Aufgrund seiner überragenden Leistungen war Viscerado für die WM nominiert und zeigte auch dort mit tollen Nullrunden seine Qualität.

Seine Leistung kommt nicht von ungefähr. Viscerados Mutter, St.Pr.St. Raphaels Girl (Raphael/Eiger) überzeugte bereits in ihrer eigenen Leistungsprüfung durch unendliches Vermögen und perfekte Manier. Mit 10,0 belohnten die Richter ihr Talent am Sprung. Dass sie diese Attribute durchschlagend an ihre Kinder weitergibt, belegt ebenfalls Viscerados Halbschwester Hann.Pr.A. Quaids Bunti. Neben einer 9,0 für das Vermögen kann auch sie durch Galopp, Rittigkeit und Manier punkten und wir sind froh und dankbar, einen weiteren Halbbruder von Stolzenberg gerade in Ausbildung zu haben.

Diese unglaubliche Vererbungskraft aus der Mutterlinie kombiniert mit Viscount führte zu Viscerado - einem Hengst bei dem Sie auf wirklich nichts verzichten müssen.

https://youtu.be/0dIiK_rB6CI
https://youtu.be/PDMrqjE4WQw
https://youtu.be/tsCLbRn27zM
Dieser Text wurde automatisch übersetzt.
La carrière de Viscerdo au haras a commencé dès l’âge de fohlen. Découvert dans le Züchterhause Hacke à Meinersen, il a grandi dans les grandes prairies de Hunnesrück. À l’âge de deux ans et demi déjà très élevé, mais encore très jeune, le haras a décidé de suivre une formation en toute ménagement et de se présenter plus tard à l’âge de 4 ans. Et ce plan devrait s’avérer juste.

En tant que champion des chevaux de saut des cœurs de Hanovre, Viscerado a été sur toutes les lèvres pour la première fois en 2017. Avec une galoppade presque parfaite, une fortune gaspillée et une sensation de rythme incroyable, il a remporté avec 8,8 l’épreuve d’entrée au championnat de Hanovre des chevaux de saut de 4 ans avec son cavalier permanent gardien de haras Christopher Dittmann. Même en finale, le couple a livré un tour presque parfait. Il n’y a qu’une petite erreur de temps qui l’a fait vice-champion.

Mais Viscerado ne se laissa pas prendre la prochaine victoire. Avec une note finale pondérée de 9,19, il a dominé son test de 50 jours à Neustadt/Dosse. 9,0 pour son galop en hausse et son excellente manie ont été complétés par un 9,5 chacun pour son attitude de travail, sa chevauchée et sa fortune. « Et pour l’impression générale: tout simplement parfait, 10,0! » les juges ont félicité ce vrai sportif à la fin de son examen de performance.

Dès le début, Viscerado a réussi à convaincre sur les terrains du tournoi et a été le vainqueur en série des épreuves hippocampes de Kl. A à M avec des notes maximales. Depuis 2019, l’étalon renard est dans l’écurie d’Eva Bitter et Marco Kutscher. Sous la selle de Christopher Kläsener, les deux ont réussi à remporter la qualification pour le championnat fédéral avec 8,8. Sur le championnat fédéral lui-même, il a convaincu dans tous les tours avec une manière impressionnante et une fortune illimitée, de sorte qu’il était finalement 4ème dans la grande finale. Le point culminant de l’année a été les championnats du monde des jeunes chevaux de saut à Lanaken. En raison de ses excellentes performances, Viscerado a été nominé pour la Coupe du monde et y a montré sa qualité avec de grands tours nuls.

Sa performance n’est pas fortuite. La mère de Viscerdo, St.Pr.St. Raphaels Girl (Raphael/Eiger) a déjà convaincu dans son propre examen de performance par une fortune infinie et une manière parfaite. Avec 10,0, les juges ont récompensé leur talent de saut. La demi-sœur hann.Pr.A de Viscerdo prouve également qu’elle transmet ces attributs à ses enfants. Quaids Bunti. En plus d’un 9,0 pour la fortune, elle peut également marquer des points par galop, chevalitude et façon et nous sommes heureux et reconnaissants d’avoir un autre demi-frère de Stolzenberg en cours de formation.

Cette force hérédité incroyable de la lignée de la mère combinée à Viscount a conduit à Viscerado - un étalon dont vous n’avez vraiment rien à faire.

https://youtu.be/0dIiK_rB6CI
https://youtu.be/PDMrqjE4WQw
https://youtu.be/tsCLbRn27zM
Dieser Text wurde automatisch übersetzt.
Kariera Viscerado w stadninie rozpoczęła się w wieku źrebiętym. Odkryty w domu hodowcy Hacke w Meinersen dorastał na dużych łąkach Hunnesrück. W wieku dwóch i pół roku już bardzo wysoki, ale nadal bardzo młody, stadnina kraju zdecydował się na łagodne wykształcenie i późniejszy pomysł na körung w wieku 4 lat. I ten plan powinien okazać się słuszny.

Jako "Hannoveraner Show koń mistrz serc" Viscerado był na twarzy wszystkich po raz pierwszy w 2017 roku. Z niemal doskonały galop, marnotrawstwa fortuny i niewiarygodne poczucie rytmu, wygrał test wejścia do mistrzostw Hanoweru 4-letni show skoki koni z jego stałego opiekuna stud jeździec Christopher Dittmann z 8,8. Również w finale para dostarczyła niemal idealną rundę. Tylko niewielki błąd czasu uczynił go wicemistrzem.

Ale Viscerado nie mógł podjąć następne zwycięstwo. Z wynikiem końcowym skoków ważonych 9,19 zdominował swój 50-dniowy test w Neustadt/Dosse. 9.0 za podjazd i chwalebnie skoczył galop i jego doskonały sposób zostały uzupełnione o 9,5 każdy za jego postawę pracy, jego rideability i jego umiejętności. "I dla ogólnego wrażenia: Po prostu doskonały, 10,0!" sędziowie chwalili tego prawdziwego sportowca na koniec jego testu wydajności.

Viscerado od początku był w stanie przekonać się na kortach turniejowych i był zwycięzcą serii w konkursach skoków pokazowych klasy A do M z najwyższymi ocenami. Od 2019 roku typowy lisi ogier jest w stajni Ewy Gorzkiej i Marco Kutschera. Pod siodłem Christophera Kläsenera obaj zdobędą kwalifikację do Bundeschampionat z wynikiem 8,8. Na bundeschampionat sam imponował na wszystkich okrążeniach z imponującym sposobem i bezgraniczną fortuną, dzięki czemu w wielkim finale był na 4. miejscu. Punktem kulminacyjnym roku były Mistrzostwa Świata młodych skoczków pokazowych w Lanaken. Ze względu na swoje wybitne występy, Viscerado został nominowany do Mistrzostw Świata i pokazał swoją jakość tam z wielką rund zero.

Jego występ nie jest przypadkowy. Matka Viscerado, St.Pr.St. Dziewczyna Rafała (Raphael/Eiger) już pod wrażeniem własnego testu wydajności z nieskończonym bogactwem i doskonałym sposobem. Z 10,0, sędziowie nagrodzili swój talent na skoczni. Przyrodnia siostra Viscerado, Hann.Pr.A, udowadnia również, że przekazuje te atrybuty swoim dzieciom. Quaids Bunti. Oprócz 9,0 za fortunę, może również zdobyć przez galop, rideability i sposób i jesteśmy zadowoleni i wdzięczni, że inny przyrodni brat Stolzenberg w treningu.

Ta niesamowita dziedziczność z linii matki w połączeniu z wicehrabią doprowadziła do Viscerado - ogiera, w którym naprawdę nie musisz się bez niczego robić.

https://youtu.be/0dIiK_rB6CI
https://youtu.be/PDMrqjE4WQw
https://youtu.be/tsCLbRn27zM

Abstammung

Standort

29221 Celle
Deutschland


Anbieter

Niedersächsisches Landgestüt Celle
E
29221 Celle
Deutschland
Wir sprechen:
 
 
Schwerpunkte
Dressurpferde
Deckhengste
Fahrpferde
Freizeitpferde
Hunter
Springpferde
Vielseitigkeitspferde
Zuchtpferde
Schaupferde

Kontakt zum Anbieter aufnehmen

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden


Nachricht senden

Weitere Inserate des Anbieters

Senden via
9 n r
Niedersächsisches Landgestüt Celle
E
29221 Celle
Deutschland
i