Heute Neu: 350 | verkauft: 664
c
k

Ardenner kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
3 Treffer
Ardenner
H
Suche anpassen Suche speichern
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
Basis-Inserate
Ardenner, Hengst, Fohlen (01/2021), Roan-Bay ARDENNER HENGSTHOHLEN ZU VERKAUFEN
V: JUNON DU MONTY | MV: ZORRO DE CLAMIFORGE
Decken - Fahren - Freizeit - Schau
LU-4985
SANEM
1.500 € VB
Inserat merken
Ardenner, Hengst, 4 Jahre, 165 cm, Brauner Fahren
BE-6800
Libramont
Preiskategorie 5.000 € bis 10.000 €
Inserat merken
Inserat merken
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Ardenner (3)

Mehrfachauswahl
Kaltblut (3)

Mehrfachauswahl
Studbook du cheval de selle luxembourgeois (1)

Belgien (1)

Deutschland (1)

Luxemburg (1)

Mehrfachauswahl
Schulpferd/-pony (1)

therap. Zwecke (1)

für Anfänger (1)

angeritten (1)

longiert (1)

Bodenarbeit (1)

geländesicher (1)

Allrounder (2)

Gewichtsträger (1)

verladefromm (1)

halfterführig (1)

Barhufer (1)

schmiedefromm (1)

für Kinder geeignet (1)

direkt vom Züchter (1)

inkl. Equidenpass (2)

ekzemfrei (1)

Basisanbieter (3)

Suche weiter eingrenzen
mit Video (2)

Fohlen (1)

Auktionspferde ausblenden (3)

Einstelldatum
seit 2 Wochen (1)

Der Ardenner stammt, wie sein Name schon verrät, aus den Ardennen und zählt zu den Kaltblütern. Typisch für seine Art besitzt er einen massigen Körperbau und wird daher vorwiegend als Arbeitspferd gezüchtet. Die robusten Pferde finden vor allem in der Land- und Forstwirtschaft sowie in der Fleischgewinnung ihre Verwendung. Sie besitzen ein zuverlässiges und freundliches Wesen.

Ardenner kaufen und verkaufen bei ehorses

Wer einen Ardenner kaufen und verkaufen möchte, ist bei erhörtes genau richtig. Das deutsche Unternehmen ehorses gilt als größter Pferdemarkt Europas, der eine weltweite Vernetzung und unzählige Kontaktmöglichkeiten bietet. 1999 wurde der Online-Pferdemarkt gegründet. Über unzählige Inserate können Pferdesportbegeisterte ihr Traumpferd finden oder Verkaufspferde schnell und einfach inserieren. Inserate geben Auskunft über jegliche Eckdaten des Pferdes, wie Alter, Geschlecht, Eignung, Ausbildungsstand, Preis und Stockmaß. Außerdem sind genaue Ortsangaben gegeben, wie Postleitzahl und das Bundesland des Verkäufers. Ein genaues Lesen der Anzeige ist sehr zu empfehlen, da diese meist viel Informationen im Voraus bieten. So kann blitzschnell das Traumpferd oder ein Käufer für das Pferd gefunden werden. Inserate bei ehorses erreichen nicht nur Käufer in ganz Deutschland, sondern auch im Ausland. 

Ardenner im Steckbrief

Historie und Zucht

Der Ardenner gilt als eine der ältesten französischen Pferderassen. Seinen Ursprung hat er im Solutré-Pferd, einer Pferderasse aus der Prähistorie. Dies wurde bei Ausgrabungen im Ort Burgund entdeckt. Man geht somit davon aus, dass der Rasseursprung des Ardenners 50.000 Jahre zurückreichen könnte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Pferderasse immer weiter, durch Einkreuzungen verschiedener Rassen. Ausschlaggebend für die Einkreuzung vieler verschiedener Pferderassen, waren die immer wieder wechselnden Umstände und Aufgaben, für die die Pferde genutzt wurden. Das Zuchtbestreben wechselte mit dem nötigen Verwendungszweck. Zu mancher Zeit waren Reitpferde gefragt, während zu anderen Zeitpunkten der Wunsch nach starken Arbeitstieren im Vordergrund stand.

Der Ardenner wurde im Laufe der Zeit immer wieder verändert oder gezielt veredelt, wie es auch heute noch der Fall ist. Die Rassegeschichte des Ardenners ist von beinahe jeder geschichtlichen Epoche geprägt. Im römischen Reich fanden die starken Zugpferde ebenso Verwendung, wie auch im Mittelalter und in Zeiten Napoleons. Im 17. Jahrhundert kam der Wunsch nach dynamischeren Armeepferden auf, weshalb orientalische Blutlinien in die Zucht miteinflossen. Ungefähr 200 Jahre später wurde der Brabanter eingekreuzt, da im 19. Jahrhundert der Bedarf an starken Zugtieren stieg. Auch heute wird immer noch in der Zucht des Ardenners Neues gewagt und experimentiert. Aus dem Ardenner gingen unter anderem der Trait du Nord, der Schweden-Ardenner sowie der Auxois hervor. Seit dem Jahr 1908 wird in Frankreich ein offizielles Ardenner-Stutbuch geführt, wie auch in Luxemburg und Belgien. In Luxemburg gibt es seit 1921 ein Zuchtbuch, in Belgien hingegen erst seit 1926.

Eignung der Ardenner 

Der kräftige und robuste Ardenner eignet sich vor allem als starkes Lasten- und Zugtier, worauf das Exterieur eindeutig hinweist. Doch auch das Wesen des Kaltblüters macht ihn zu einem verlässlichen und energischen Arbeitstier, das mit Ruhe und Gehorsam an die Sache herangeht. Seit Beginn seiner Rassegeschichte war der Ardenner eine Hilfe für den Menschen und stand ihm in jeder Situation hilfsbereit zur Seite. Dies ist auch heute noch so. Insgesamt ist der kräftige Kaltblüter also ein agiler Allrounder, auf den immer Verlass ist. Er eignet sich als Reit- und Arbeitspferd. Besonders in der Landwirtschaft und bei Forstarbeiten findet der Ardenner häufig Verwendung. Doch auch als Fahr- und Mastpferd wird der Ardenner gerne genutzt. Aufgrund seiner Gelassenheit und seines freundlichen Gemüts wird der Ardenner auch immer wieder gerne als Therapiepferd eingesetzt. Außerdem eignet er sich sehr gut für Reitanfänger

Aussehen und Erscheinungsbild der Ardenner 

Das Exterieur des Ardenners wird dominiert von Kraft und Robustheit. Der Körperbau ist insgesamt sehr breit, die Schultern massig, die Brust weit und die Beine wuchtig. Obwohl sie so muskulös sind, sind die Beine des Ardenners relativ kurz. Der Hals ist jedoch proportional zum Rest des Körpers. Der breite Kopf wirkt insgesamt klein und wird von einer geraden Nase geprägt. Nicht selten weist der Ardenner eine Ramsnase auf. Mit einher geht auch eine gerade Stirn sowie breite Nüstern. Typisch für Kaltblüter sind die dichten Köten an den Fesselgelenken und rund um die Hufe, die auch beim Ardenner stark ausgeprägt sind. Der Ardenner bringt ein Gewicht von bis zu einer Tonne auf die Waage, bei einer Widerristhöhe zwischen 155 und 162 cm. Das Haarkleid kann verschiedene Farben annehmen. Häufig sind Ardenner in den Farben Fuchs oder Roan zu finden, sowie als Rappe, Braune oder Schimmel. Schecken sind bei dieser Rasse nicht zu finden. Weiße Abzeichen können auftreten, sind jedoch meist klein. 

Charakter der Ardenner

Das Interieur des Ardenners wird dominiert von Arbeitsfreude, Ausdauer und Freundlichkeit. Den leistungsfähigen Pferden gefällt es sichtlich, wenn sie ihrer Arbeit nachgehen können, denn sie zeigen sich gehorsam und agil. Der robuste Kaltblüter besitzt zwar einen stählernen Köper, hat jedoch auch ein großes Herz. Die verlässlichen Pferde treten sozial und gutmütig auf, sind schwer aus der Ruhe zu bringen und sind genügsam. Der Ardenner stellt starke Nerven unter Beweis und ist auch gesundheitlich sehr robust. Trotz seines Gewicht ist er durchaus lebhaft und zeigt Temperament. Er blickt aufmerksam und lebensfroh in die Welt, ohne eine Spur von Nervosität oder Unruhe. 

Ardenner kaufen und verkaufen - Das ist zu beachten

Wer einen Ardenner kaufen möchte, sollte einige Dinge unbedingt beachten. Es ist wichtig, dass sich über das Alter des Pferdes, seine Vorerkrankungen, sowie seine Ausbildung und die Abstammung informiert wird. Aus diesen Daten ist auch ersichtlich, wie sich der Preis des Tieres zusammensetzt. Soll ein Ardenner zum Kauf angeboten werden, sind die nötigen Informationen ersichtlich aufzuschlüsseln. Da das Pferd in gute Hände geraten soll, ist es wichtig sich über den Anschaffungszweck zu informieren. Auch das eigene Können des Käufers sollte auf die Probe gestellt werden. Hierfür eignet sich ein Proberitt, bei dem der Käufer das Pferd in Ruhe kennenlernen kann und der Verkäufer sich ein ganzheitliches Bild machen kann, wie Käufer und Pferd interagieren. Es ist in jedem Fall im Sinne des Käufers, wie auch im Sinne des Verkäufers, dass eine Ankaufsuntersuchung durchgeführt wird.

Inserat einstellen bei ehorses 

Wer ein Pferd bei ehorses inserieren möchte, der hat die Möglichkeit einer kostenlosen Erstanzeige. Wenn mehrere Verkaufspferde hat, sollte sich den ehorses Premium-Bereich genauer anschauen. Es wird im speziellen zwischen dem normalen Premium Abo und dem Premium Plus Abonnement unterschieden. Das Premium Plus Abo ermöglicht das Anzeigen der Inserate als Platin-Inserate und beinhaltet ebenso Inserate auf den Social Media Kanälen von ehorses. Die eingestellten Inserate werden auf der Startseite gezeigt und enthalten keine Fremdwerbung.

Häufige Fragen

Was kostet ein Ardenner? 

Der Preis eines Ardenners schwankt zwischen 1800 und 5000€. Ardenner Fohlen sind meist auch schon ab 600€ zu erwerben. 

Wie groß wird ein Ardenner?

Ein Ardenner erreicht ein maximales Stockmaß von 162 cm, bei eine Gewicht von bis zu 1000 kg.

Wie alt wird ein Ardenner?

Ein Ardenner besitzt eine Lebenserwartung von bis zu 25 Jahren. Die meisten Pferde werden zwischen 15 und 22 Jahre alt.


Mehr über den Ardenner erfahren im ehorses Magazin
i