Heute Neu: 281 | verkauft: 555
c
k

Murgese kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
3 Treffer
Murgese
H
Suche anpassen Suche speichern
Blickfänger
1 / 6
Murgese, Wallach, 4 Jahre, 155 cm, Rappe 4 jähr Murgesen Wallach, sehr lieb, geritten
V: BAXTER
Barock - Freizeit - Working Equitation
Barocke Reitkunst TiCaro
DE-94265
Patersdorf
12.500 € VB
Inserat merken
Blickfänger
1 / 9
Inserat merken
g
h
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
Seite-1-Inserate
Mit dieser Option wird Ihr Inserat zusätzlich auf der 1. Seite der Suchergebnisse angezeigt. Ihr Inserat wird über den normalen Suchergebnissen gelistet.

Außerdem können Interessenten direkt mehr Informationen sehen. Dadurch erhöht sich die Zahl möglicher Käufer erheblich.

Page1Ad
Gold
Murgese, Wallach, 4 Jahre, 155 cm, Rappe 4 jähr Murgesen Wallach, sehr lieb, geritten
V: BAXTER
Barock - Freizeit - Working Equitation
Barocke Reitkunst TiCaro
DE-94265
Patersdorf
12.500 € VB
Inserat merken
Murgese, Hengst, 3 Jahre, 161 cm, Rappe Traumhafter MurgesenhengstBarock - Dressur - Fahren - Freizeit
DE-66625
Nohfelden
8.500 € VB
Inserat merken
Basis-Inserate
Murgese, Hengst, 4 Jahre, 160 cm, Rappe Murgese Rappe Hengst Wallach Barock PferdBarock - Fahren - Vielseitigkeit - Distanz
DE-63741
Aschaffenburg
9.500 € VB
Inserat merken
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Murgese (3)

Mehrfachauswahl

Barocke Reitkunst TiCaro (1)

Warmblut (3)

Mehrfachauswahl
Barockpferde (3)

Mehrfachauswahl
Rappe (3)

Mehrfachauswahl
Deutschland (3)

Mehrfachauswahl
gekört (1)

roh (1)

geländesicher (1)

Allrounder (1)

Gewichtsträger (1)

verladefromm (2)

AKU vorhanden (1)

halfterführig (1)

Barhufer (2)

schmiedefromm (1)

inkl. Equidenpass (1)

Basisanbieter (2)

Premiumverkäufer (1)

Suche weiter eingrenzen
Seite-1-Inserat (2)

Mwst. ausweisbar (1)

Auktionspferde ausblenden (3)

Einstelldatum
seit 2 Wochen (2)

Der Murgese ist eine aus Italien stammende Pferderasse. Genau genommen stammt die Rasse aus Apulien, einer Region im Südosten Italiens. Die hauptsächlich in ihrem Ursprungsgebiet verbreiteten Pferde, zählen zu den Rassen vom Typ Barock und treten meist als Rappen auf. Sehr beliebt ist der Murgese aufgrund seiner Trittsicherheit, seiner Ausdauer und seinen hervorragenden Reiteigenschaften. Durch seinen kompakten Aufbau gelingt dem Murgese eine hohe Versammlung, weshalb einzelne Exemplare auch an der hohen Schule sehr geschätzt werden.

Murgese kaufen und verkaufen bei ehorses

Wer einen Murgese kaufen und verkaufen will ist findet mit ehorses die beste Möglichkeit dies umzusetzen. ehorses ist der größte Online-Pferdemarkt in ganz Europa und bietet ein weltweites Netzwerk, das Pferdekäufern und -verkäufern verbindet.

Die Website bietet eine erleichterte Suche durch individuell einstellbare Filterfunktionen. So kann im Handumdrehen das passende Pferd gefunden werden. Den Inseraten können alle wichtigen Eckdaten zum Pferd entnommen werden. Dazu zählen der Standort des Tieres, durch Angabe der Postleitzahl und des Bundeslandes, sowie das Alter, Geschlecht, Ausbildungsstand, Stockmaß und Farbe. Der Preis setzt sich aus allen genannten Parametern zusammen und kann ebenso der Anzeige entnommen werden. Wer ein Verkaufspferd bei ehorses einstellen möchte, sollte ebenso bereit sein, alle nötigen Daten bereitzustellen.

Murgese im Steckbrief

  • Ursprung: Apulien (Italien)
  • Zuchtgebiet: Apulien, Murgia und Puglia (Italien)
  • Typ: Barock
  • Farbe: Rappe
  • Gewicht: 650 bis 700kg
  • Stockmaß: 150 bis 168 cm
  • Disziplinen/Eignung: Reittourismus, hohe Schule, Rückearbeit, Polizeipferd

Historie und Zucht

Die Rassegeschichte des Murgese geht zurück bis in die Zeit des Staufer-Kaisers Friedrich II. Der Kaiser besaß im 13. Jahrhundert drei Hofgestüte in Bari, einer Provinz Apuliens, in der Berberrassen gezüchtet wurden. Laut Mauro Augiri, einem italienischen Bankier, geht der Murgese zurück auf den Neapolitaner, einer Pferderasse, die vor allem als Schulpferd sehr populär war. Aus dem Neapolitaner entwickelte sich also langsam der Murgese, der schließlich im 19. Jahrhundert vorwiegend als Arbeitspferd für landwirtschaftliche Zwecke eingesetzt wurde. Es wurden zwei Typen des Murgesen unterschieden, die Saumtier-Variante sowie das Arbeitspferd. Durch den kräftigen Rücken erfreute sich der Murgese für beide Tätigkeiten großer Beliebtheit.

Am Anfang des 20. Jahrhunderts war die Rasse am Limit ihrer Existenz und galt als beinahe ausgestorben. Mitte der Zwanzigerjahre wurde die Zucht des Murgesen durch das landwirtschaftliche Ministerium wieder belebt und unter strenger Selektion fortgeführt worden. Das bekannteste Gestüt aus dieser Zeit ist das bekannte Foggia Gestüt. Alle heute registrierten Pferde dieser Rasse gehen auf die neun Hengste und 46 Stuten zurück, die aus dieser Zucht stammen. Durch Mauro Auriga erlangte die italienische Pferderasse um 1970 herum immer mehr Beliebtheit. Der Murgese wurde für immer mehr Tätigkeiten eingesetzt, denn man erkannte seine Vielfältigkeit und die Lage seiner Talente. Vermehrt sah man die Rasse als Polizeipferd, im Reittourismus oder als Pferd der Forstwache. Heute wird die Zucht des Murgesen durch einen in Martina Franca ansässigen Zuchtverband geführt. Jährlich werden lokale Zuchtschauen veranstaltet.

Eignung des Murgese

Der Murgese eignet sich aufgrund seiner dynamischen Bewegungen und seinem kompakten Körperbau vor allem als Reitpferd. Die anmutigen Pferde werden in ihrem Herkunftsland vor allem im Reittourismus verwendet. Schön geschmückt sieht man den Murgesen auf so manchen Veranstaltungen, wie auch auf der jährlichen Zuchtschau in Martina Franca. Abgesehen von seiner Eignung als Showpferd wird der Murgese auch sehr gerne als Reitpferd in der hohen Schule verwendet. Sein kompakter Körperbau ermöglichen eine hohe Versammlung. Ansonsten finden Murgesen Verwendung als Polizei- und Freizeitpferd.

Aussehen und Erscheinungsbild der Pferderasse

Da der Murgese ursprünglich als Wirtschaftspferd gezüchtet und gehalten wurde, hat sich dies auch äußerlich manifestiert. Der Kopf des Murgesen ist im Verhältnis zu seinem Körper auffallend groß und weist in vielen Fällen eine /Ramsnase auf. Der Hals wiederum ist kräftig und hoch aufgesetzt. Insgesamt ist der Körperbau des Murgesen kräftig, muskulös und dynamisch. Der Widerrist und der Rücken sind meist nicht ideal dem Zuchtstandard entsprechend. Laut Standard soll der Rücken horizontal und gerade sein, der Widerrist gut an der Schulter angesetzt. Die Kruppe ist abgeschlagen und weist, wie die Hinterhand, eine gute Bemuskelung auf. Der Rumpf ist tief und breit. Der Thorax ist gut entwickelt. Die Beine sind stabil und weisen breite Gelenke auf.

Typisch für den Murgesen ist ein sicherer Schritt der dynamisch und gelöst wirkt. Der kadenzierte Trab gelingt dem Murgesen meist hervorragend, weshalb er in der hohen Schule Ansehen genießt. Das Stockmaß der italienischen Pferderasse liegt zwischen 150 und 168 cm, bei einem Gewicht zwischen 650 und 700kg.

Charakter des Murgese

Das Interieur des Murgesen ist geprägt von ausgeglichenem, aber lebhaftem Temperament. Typisch für die italienische Pferderasse ist seine Lauffreudigkeit, sein intelligentes Wesen und seine hohe Arbeitsbereitschaft. Der Murgese gilt als sehr aufmerksam und klug, reagiert sensibel auf die Hilfen seines Reiters und besitzt wie alle Barockpferde eine hervorragende Versammlung. Trotz ihres italienischen Temperaments sind die Rappen meist sehr ausgeglichen und schwer aus der Ruhe zu bringen.

Murgese kaufen und verkaufen - Das ist zu beachten

Der Kauf und Verkauf eines Murgesen gelingt auch ehorses mit ein paar Tipps und Tricks ganz leicht. Es sollte für den Käufer ersichtlich sein, wie sich der Preis des Pferdes gestaltet. Faktoren, die den Preis bestimmen sind beispielsweise das Alter des Pferdes, sein Ausbildungsstand sowie seine Abstammung und der Zuchterfolg. All diese Daten sind bei Einstellung eines Inserats auf ehorses unbedingt anzugeben.

Außerdem sollte der Verkäufer den Anschaffungszweck des Käufers ausmachen. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Pferd in gute Hände abgegeben wird und artgerecht gehalten wird. Um das eigene Können des Käufers auf die Probe zu stellen und um das Pferd auch unter dem Sattel kennenzulernen, ist ein Proberitt zu empfehlen. Außerdem sollte eine Ankaufsuntersuchung erfolgen, damit eine intakte Gesundheit des Pferdes sichergestellt werden kann.

Inserat einstellen auf ehorses

Das Inserieren eines Pferdes auf ehorses erfolgt schnell und einfach. Das Einstellen einer Erstanzeige sowie das Schalten von maximal zwei Anzeigen pro Jahr ist kostenlos. Das soll vor allem private Verkäufer und kleine Zucht- und Verkaufsställe unterstützen. Jedes Inserat wird zunächst in der Basisvariante eingestellt. Für eine bessere Sichtbarkeit können dann individuell Zusatzoptionen hinzugebucht werden, die die Anzeige beispielsweise auf Social Media oder im ehorses Newsletter bewerben oder die Position in der Verkaufsliste verbessern.

Für Verkäufer, die sehr viele Pferde anbieten, gibt es die ehorses Premium Tarife. Dabei können zu einem festen monatlichen Betrag unbegrenzt viele Pferde angeboten werden, die gleich mit dem Gold- oder Platin-Status versehen werden. Bei ehorses Premium Plus gibt es zudem einen kostenlosen Einstellservice, der den Verkäufern viel Arbeit abnimmt.

Häufige Fragen

Was kostet ein Murgese?

Ein Murgese kostet je nach Abstammung zwischen 6.000 und 10.000€.

Wie alt wird ein Murgese?

Ein Murgese hat eine Lebenserwartung von 25 bis 30 Jahren.

Wie groß ist ein Murgese?

Ein Murgese erreicht ein Stockmaß zwischen 150 und 168 cm.


Mehr über Murgesen erfahren im ehorses Magazin
i