Heute Neu: 276 | verkauft: 712
c
k

Donpferde kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
0 Treffer
Donpferde
H
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
s Nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Speichern Sie die Suche und wir senden Ihnen eine Email, sobald wir etwas für Sie finden.
Suche speichern
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Donpferde (0)

Mehrfachauswahl
Suche weiter eingrenzen

Die Pferderasse Don-Pferde passt zu Reitern, die gerne Trekkingtouren unternehmen. Don-Pferde sind besonders genügsam, ausdauernd und freiheitsliebend.

Don-Pferde kaufen und verkaufen bei ehorses

Don-Pferde kaufen oder verkaufen können Pferdefreunde bei ehorses, Europas führendem Pferdemarkt im Internet. Benutzerfreundliche Filterfunktionen verschaffen Pferdehaltern und Interessenten einen Überblick über den größten digitalen Pferdemarkt. Anzeigen genau lesen und Angaben zu Ort, Postleitzahl und Bundesland erfassen. Informationen zum Pferd umfassen das Geschlecht, das Alter, das Stockmaß, den Ausbildungsstand und die jeweilige Farbe und den Preis des Pferdes.

Don-Pferde im Steckbrief

Historie und Zucht

Der eindeutige Ursprung der Don-Pferde ist nicht abschließend geklärt. Zugeordnet werden die Pferde einer russischen Insel. Wie die stämmig gebaute Rasse dorthin übersiedelte, ist umstritten. Die älteren Generationen erzählen, die Don-Pferde seien mit einer Flussfähre auf die Insel gekommen. Die Wissenschaft hingegen meint, einige Exemplare einer unrentabel gewordenen Pferdefarm sind bei der Übersiedlung auf das Festland unwissentlich nicht mitgenommen worden. Die auf der Insel verbliebenen Pferde sollen sich dann weiter fortgepflanzt haben. Das ideale Weideland bot aber nicht nur den noch unberührten Don-Pferden eine Heimat. Vermutlich gab es auch wildlebende Tarpane, die mit in die Pferderasse eingingen.

Welcher Geschichte man auch immer folgen mag – eines steht fest: die Donpferde wurden in den 70er Jahren gezielt für die Armee Russlands gezüchtet. Kosaken kreuzten die heimischen Steppenpferde mit orientalischen Rassen arabischer, persischer und türkischer Herkunft.

Ab dem 19. Jahrhundert wollten Züchter die körperlichen Gebäudefehler der Rasse aus Russland durch die Einkreuzung westlicher Pferderassen beseitigen. Das Exterieur der Pferde war nämlich recht klobiger Natur. In den 20er Jahren desselben Jahrhunderts gab es nur noch die reinrassige Zucht der Donpferde. Der Schwerpunkt lag auf Härte, Ausdauer und Genügsamkeit. Das erste Gestüt gründete der Kosake Matwej Platow im Jahr 1770 an dem Zufluss Don in Russland.

Eignung der Don-Pferde

Die russischen Pferdewurde ursprünglich für die Armee gezüchtet. Dementsprechend war das Don-Pferd weite Strecken gewohnt. Für Trekkingtouren oder Distanz ist das Pferd daher ideal geeignet. Geeignet mag die Rasse heute auch für den Turniersport sein.

Als Sportpferd konnte es in der Vergangenheit aber nur bedingt fungieren, trotz der Anstrengungen aus dem Don-Pferd ein Turnierpferd zu machen. Die Gangarten waren nicht raumgreifend, weil der Körperbau des Tieres dies nicht zuließ. Die Schultern sind bei einigen Exemplaren noch heute dafür zu steil und der Rücken zu gerade. Dennoch verfügt die Rasse über energisch ausgeführte Gänge.

Es gibt Donpferde, die dem Turniersport dienen. Wenn sie entsprechend ausgebildet worden sind, können sie auch Sportpferde sein. Geeignet ist das Don-Pferd zudem auch für Reiter, die Reiten nur im Rahmen ihrer Freizeit betreiben wollen.

Aussehen und Erscheinungsbild der Don-Pferde

Don-Pferde haben einen konkav geformten, mittellangen Kopf, der auf einem relativ geraden Hals sitzt. Die tiefe Brust ist kräftig. Der kurze, gerade Rücken geht in eine lange Kruppe über, die schräg abfällt. Die Gliedmaßen der heutigen Exemplare der Rasse sind mittlerweile in Ordnung. Rückbiegige Vorderbeine und eine säbelartige Stellung der Hinterbeiner findet man heute nur noch selten. Hengste erreichen ein Stockmaß von 162 cm. Farblich vertreten ist die Rasse überwiegend mit Goldfüchsen, die einen einzigartigen, metallischen Schimmer haben.

Charakter der Don-Pferde

Don-Pferde sind ursprünglich recht harte Pferde mit viel Ausdauer und einer bemerkenswerten Genügsamkeit. Tatsächlich kommen sie mit wenig aus, ohne dabei die innere Ausgeglichenheit zu verlieren. Trotz der Ruhe können sie auch temperamentvoll sein. Als ehemalige Steppenpferde lieben sie die Freiheit.

Ein Reiter sollte sich gut mit Pferden auskennen, wenn er ein solches Pferd noch ausbilden will. Schließlich dürfen sich Pferdefreunde auch auf ein kluges Pferd freuen, das die Eingaben des Reiters versteht und umsetzen kann. Das Pferd verfügt aufgrund seines Temperaments über einen gewissen Grad an Eigensinn, der aber kontrollierbar ist, wenn man Erfahrung hat. Den Hang, seinem Lieblingsmenschen in jeder Situation gefallen zu wollen, hat das Don-Pferd nicht.

Don-Pferde kaufen und verkaufen - Das ist zu beachten

Ein Don-Pferd zu kaufen macht Sinn, wenn Preis und Anschaffungszweck stimmen. Letzteres sollte passend für diese Pferderasse sein, denn nicht alle Exemplare sind für jeden Zweck geeignet. Die moderne Zucht aber ist heute soweit, dass die Rasse mittlerweile auch für Dressur oder Springen eingesetzt werden kann. Das Pferd hat dann eine Ausbildung in diesen Disziplinen genossen. Trotz des Körperbaus lassen sich Don-Pferde zu guten Sportpferden ausbilden. Sollten sie für den Freizeitbereich eingesetzt werden, sind sie die idealen Gefährten auf langen Strecken.

Der Preis für diese Pferderasse setzt sich aus den Faktoren Alter, Ausbildung und Abstammung zusammen. Je nach Vorliebe für Hengst, Stute oder Fohlen hat der Käufer die Wahl der angebotenen Tiere. Bei einem noch jungen Tier kann die Ausbildung auch selbst noch in die Hand genommen werden. Zwischen Reiter und Pferd kann eine lange und enge Freundschaft entstehen. Auch das eigene Können und die Erfahrung spielt eine Rolle. Erfahrung mit Pferden wäre bei dieser Rasse nicht verkehrt. Don-Pferde haben nämlich ein gewisses Temperament.

Neben dem Preis sollten Pferdefreunde eine Kostenaufstellung für den Monat oder das gesamte Jahr machen. Dazu zählen beispielsweise die Miete für die Pferdebox, Futter- und Haltungskosten oder gesundheitliche Untersuchungen. Über eine Reitbeteiligung können die Kosten reduziert werden. Wer Don-Pferde kaufen möchte, sollte eine Ankaufsuntersuchung vornehmen lassen, um sich in Hinsicht auf gesundheitliche Probleme des Pferdes abzusichern. Je nach Vereinbarung zahlt das entweder der Verkäufer oder der Käufer selbst.

Inserat einstellen auf ehorses

Auf ehorses können zwei Pferde pro Jahr kostenlos inseriert werden. Das bietet kleinen Verkaufsställen, Privatverkäufern und Neu-Verkäufern die Möglichkeit die Plattform erst einmal in Ruhe und risikolos auszuprobieren. Ab dem dritten Pferd wird dann ein Betrag von 19,99€ pro Anzeige fällig.

Wer sehr viele Pferde im Jahr verkauft, sollte über eine Mitgliedschaft bei ehorses Premium nachdenken. Diese Tarife ermöglichen eine unbegrenzte Anzahl an Inserate, deren Laufzeit nicht zeitlich begrenzt wird. Zusätzlich wird die Reichweite durch spezielle Zusatzangebote in den Premium-Tarifen automatisch gepusht, sodass die Chancen auf einen schnellen, erfolgreichen Verkauf steigen. Bei ehorses Premium Plus gibt es für die Verkäufer sogar einen kostenlosen Einstellservice. Vor allem bei einer sehr großen Menge an Verkaufspferden ist das eine große Arbeitserleichterung.

Aber auch für Verkäufer, für die sich die Premium-Tarife nicht lohnen, da sie nicht genügend Pferde zu verkaufen haben, besteht die Möglichkeit die Sichtbarkeit und damit die Reichweite der Inserate zu steigern. Dazu können zu jedem Inserat einzele Zusatz-Pakete hinzugebucht werden, die zum Beispiel für eine bessere Platzierung des Inserats auf ehorses sorgen oder die Anzeige im Newsletter oder auf Social Media bewerben. 

Häufige Fragen

Hier beantworten wir Dir die häufigsten Fragen zu den Donpferde.

Was kostet ein Don-Pferd?

Für ein ausgebildetes Don-Pferd beginnt der Preis ab ca. 7000 Euro.

Wie alt werden Don-Pferde?

Die Lebenserwartung von Don-Pferde liegt zwischen 25 und 30 Jahren.

Wie groß werden Don-Pferde?

Don-Pferde können ein Stockmaß von höchstens 165 cm erreichen.


Mehr über Donpferde erfahren im ehorses Magazin
i