Heute Neu: 311 | verkauft: 714
c
k

Kathiawari kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
0 Treffer
Kathiawari
H
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
s Nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Speichern Sie die Suche und wir senden Ihnen eine Email, sobald wir etwas für Sie finden.
Suche speichern
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Kathiawari (0)

Mehrfachauswahl
Suche weiter eingrenzen

Kathiawari kaufen und verkaufen

Die Pferderasse Kathiawari passt zum Reiter, wenn dieser bereits gute bis sehr gute Reitkenntnisse mitbringt. Das Kathiawari Pferd ist besonders temperamentvoll, intelligent und sportlich. Dies zeigt sich vor allem beim Polosport. Möchte der erfahrene Reiter das Pferd für Trekkingtouren einsetzen, eignet sich ein Kathiawari auch dafür, weil es besonders ausdauernd ist. Wer ein Kathiawari kaufen möchte, sollte jedoch vorher die Faktoren Eignung, eigenes Können und den Anschaffungszweck aufeinander abstimmen.

Kathiawari kaufen und verkaufen bei ehorses

Wer ein Kathiawari kaufen oder verkaufen möchte, kann das Internetportal ehorses nutzen. Über leicht anzuwendende Filterfunktionen können sich Erwerber und Interessenten einen Überblick über den größten Pferdemarkt weltweit verschaffen. Der Suchende kann Anzeigen genau lesen und findet schnell jede Angabe zu Bundesland, Ort und Postleitzahl. Ebenso sind das Geschlecht, das Alter, das Stockmaß, die jeweilige Farbe, der jeweilige Ausbildungsstand und der Preis des Pferdes angegeben.

Kathiawari im Steckbrief

Historie und Zucht

Die Pferderasse Kathiawari ist in Indien beheimatet. Wie auch die Rasse der Marwaris entstand sie aus der Verpaarung von einheimischen Pferderassen und arabischen Vollblut-Pferderassen im 14. Jahrhundert. Die arabischen Wurzeln und die der indischen Spiti- und Manipuri-Ponys ließen größere und leichtere Pferde entstehen, deren besonderes Kennzeichen sichelförmige Ohren sind. Die Kreuzung der heimischen Rassen mit Arabern in der frühen Zeit waren möglich, weil die Araber-Pferde nach Vermutungen mit den Mongolen im 13. Jahrhundert nach Indien kamen. Jedoch schon lange vorher soll Alexander der Große Pferde orientalischer Herkunft mit nach Indien gebracht haben. Mit der Kreuzung der heimischen Pony-Rassen und der Araber-Pferde übertrugen sich die als zäh, ausdauernd und genügsam geltenden Eigenschaften auf die Rasse Kathiawari Marwari. Damit war sie der Umgebung und ihrem Einsatzgebiet optimal angepasst. Zudem ist dieser Rasse die Gangart Tölt zu eigen, die aufgrund einer genetischen Veranlagung nur bei bestimmten Pferderassen vorkommt. In dieser lockeren Gangart ist das charakterlich eher schwierige Pferd leicht zu reiten. Deshalb eignete sich das Kathiawari-Pferd auch sehr gut als Pferd für Reisen. Sie wurden zudem sowohl im polizeilichen und militärischen Dienst als auch im Freizeitbereich für das Polospiel eingesetzt. Die Zucht erfolgt nicht mehr im großen Umfang. Das Verbreitungsgebiet beschränkt sich weiterhin überwiegend auf das Heimatland Indien. Insgesamt gibt es daher nicht mehr viele Exemplare.

Eignung der Pferderasse Kathiawari

Die Rasse Kathiawari ist besonders zäh, ausdauernd und genügsam. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete sind das Eigenschaften, die in Indien teilweise unverzichtbar sind. Dennoch handelt es sich bei dem Pferd indischer Abstammung nicht um ein bloßes Arbeitspferd im Dienste von Transport bei Reise oder der Polizeiarbeit. Vor allem im sportlichen Freizeitbereich hat sich die Schnelligkeit und Wendigkeit des Tieres unter Beweis stellen können. Insbesondere für den Polosport zeigt das Tier eine hervorragende Eignung. Dabei wurden Kathiawaris schon früh dafür eingsetzt. Die Anfänge des Sports sind im Iran und in Afghanistan verwurzelt. Erst im Zuge der islamischen Verbreitung sowie über Mogulkaiser erreichte das Spiel auch Indien und damit den Einsatz der Kathiawaris. Darüber hinaus eignet sich die Pferderasse auch für Trekkingtouren, für die genügsame und ausdauernde Tiere besonders von Vorteil sind. Weiterhin von Vorteil sind die ihm naturgegebenen Gangarten Tölt und Pass, weshalb die Rasse Kathiawari gerne im Militärdienst genutzt wird.

Aussehen und Erscheinungsbild der Kathiawari

Das Kathiawari-Pferd verfügt über ein elegantes Exterieur. Die Eleganz zeigt sich an der geraden Nase, dem langen Hals und dem steilen Widerrist. Kennzeichnend sind die sichelförmigen Ohren. Sie verleihen dem Kopf sein charakteristisches Aussehen. Der Rücken hat eine gerade Form und endet in der Kruppe. Der Widerrist ist ausgeprägter Natur, während die Beine sehnig, eher schmal und lang sind. Als Fellfarben lassen sich Braune, Füchse, Schimmel und Schecken besonders häufig verzeichnen.

Charakter der Pferderasse Kathiawari

Ponys gelten im Allgemeinen als besonders eigenwillig. Das ist bei der Pferderasse Kathiawari nicht anders. Kathiawari-Pferde haben einen schwierigen Charakter, der zur Bewältigung einen Reiter mit Know-how und starkem Willen braucht. Das Pferd stellt den Reiter immer wieder erneut auf die Probe und nutzt Unsicherheiten des Menschen sofort für sich aus, um Eigenwilligkeit und Temperament auszuleben. Mit blindem Gehorsam oder einem Schmusetier sollten Interessenten jedenfalls nicht rechnen.

Bei all den feurigen, temperamentvollen Verhaltensweisen zeigt ein Kathiawari aber auch eine sensible Seite, die der Reiter respektvoll behandeln sollte. Das willensstarke Pferd offenbart im Umgang auch seine Intelligenz. Das macht es dem Reiter leichter, dem Tier bestimmte Aufgaben zu vermitteln. Dennoch sollte der Reiter gute bis sehr gute Reitkenntnisse mitbringen. Vor allem Erfahrungen im Umgang mit Ponys oder generell mit schwierigen Pferden sind von Vorteil.

Kathiawari kaufen und verkaufen - Das ist zu beachten

Interessenten müssen sich bei der Pferderasse Kathiawari auf eine Rasse einstellen, von der es im Vergleich zu anderen Pferde- bzw. Ponyrassen nicht mehr viele gibt. Beim Kauf sollte daher auf einen seriösen Züchter und Vorbesitzer geachtet werden. Entsprechende Dokumente zur Abstammung und ein Equidenpass sollten in der Regel immer vorlegbar sein. Bei dem Equidenpass handelt es sich um ein Identifizierungsdokument, das für in der Europäischen Union gehaltene Pferde (auch für Zebras, Esel und Kreuzungen) eingeführt wurde.

Der Kauf hängt vor allem von bestehenden Faktoren ab, die sich mit dem Anschaffungszweck decken sollten: Dabei wird häufig nach Zucht, Freizeit, Dressur, Western, Springen, Distanz oder Show entschieden. Für den Schulbetrieb mit Reitanfängern wäre das Pferd mit seinen herausfordernden charakterlichen Eigenschaften allerdings nicht geeignet. Wer als guter und erfahrener Reiter das Polospiel im Visier hat, liegt mit diesem Pferd aber goldrichtig.

Auch die Finanzen müssen beim Pferdekauf stimmen. Dabei setzt sich der Preis des Kathiawari-Pferdes besonders aus den Faktoren Alter, Abstammung und Ausbildungsstand zusammen. Ein junges Pferd ist lernwillig und lernbereit. Hier kann der Erwerber von der Intelligenz des Tieres profitieren. Der Erwerb eines schon älteren Pferdes wird in den unteren Preiskategorien liegen. Je nach Vorbesitzer ist das Tier eine gewisse Haltung gewöhnt, die sich in Erfahrung bringen lässt.

Weiterhin ist ein Gesundheitscheck sinnvoll, der mit einer Ankaufsuntersuchung, oder auch Pferde-TÜV genannt, gemacht werden kann. Pferdekäufer legen besonderes Augenmerk auf den Rücken. Die Rückenkrankheit „Kissing spine“ (küssende Dornfortsätze) kann vorkommen. Dabei berühren sich die Dornfortsätze der Wirbelsäule bei Bewegung und verursachen auf diese Weise Schmerzen. Die Kosten der Ankaufsuntersuchung zahlt entweder der Verkäufer oder der Käufer. Doch vor jedem Kauf braucht es Grundüberlegungen. Die finanzielle Lage des potentiellen Käufers sollten eine artgerechte Haltung ermöglichen und die Kosten für Gesundheitsuntersuchungen decken. Geeignete Reitställe sind unter Umständen vorher zu besichtigen, um Stellplatz und das Personal richtig einzuschätzen. Das Pferd muss zudem für das eigene Können des Reiters geeignet sein. Ein Kathiawari ist eher nichts für einen blutigen Anfänger. Wer einen Kathiawari kaufen möchte, sollte die charakterlichen Eigenschaften des Pferdes berücksichtigen.

Inserat einstellen auf ehorses

Auf der Plattform ehorses können Züchter und Pferdehalter für das eigene Pferd ein Inserat einstellen. Dabei ist die Einzelanzeige stets kostenfrei. Ab der dritten Anzeige wird der Service kostenpflichtig. Wer regelmäßig Kathiawaris verkaufen möchte, sollte sich den ehorses-Premium Service genauer angucken. Die Premium-Kategorie hat folgende Vorteile: Das Inserat erhält eine große Reichweite in Deutschland und auf der ganzen Welt. Die Laufzeit des Inserats ist unbegrenzt. Die stetige Aktualisierung bietet weitreichende Vermarktungsmöglichkeiten.

Häufige Fragen

Was kostet ein Kathiawari?

Je nach Alter, Geschlecht, Abstammung und Ausbildungsstand können Kathiawari Verkaufspferde im Preis variieren. Die Preise können aufgrund der arabischen Herkunft bei bis zu 6.500 Euro liegen. Oft ist der Preis Verhandlungssache.

Wie groß ist ein Kathiawari?

Das Stockmaß beträgt 140 cm - 148 cm.

Wie alt wird ein Kathiawari?

Bei guter Haltung kann das Tier zwischen 25 und 35 Jahre alt werden.

i