Heute Neu: 309 | verkauft: 715
c
k

Suffolk kaufen und verkaufen

Mehr lesen b
0 Treffer
Suffolk
H
Suche speichern


Nie wieder Pferdeinserate verpassen!
Mit Ihrem persönlichen eMail-Suchauftrag informieren wir Sie regelmäßig über neue Pferdeinserate die Ihren Suchkriterien entsprechen.
H
Sortieren nach
Datum absteigend b
eDatum absteigendbDatum aufsteigendePreis aufsteigendbPreis absteigendeRasse aufsteigendbRasse absteigendeAlter aufsteigendbAlter absteigendeStockmaß aufsteigendbStockmaß absteigend
s Nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Speichern Sie die Suche und wir senden Ihnen eine Email, sobald wir etwas für Sie finden.
Suche speichern
Gefunden werden, statt selber suchen
Mit Ihrem persönlichen Pferdegesuch zum Traumpferd.
Gesuch aufgeben
Finden lassen
  • j beschreiben Sie sich und Ihre Wünsche
  • j erhalten Sie Angebote direkt von geprüften Verkäufern
  • j sofort online, Laufzeit 90 Tage
nur 14,99 € 4,99 €
Jetzt Gesuch aufgeben
H



Suffolk (0)

Mehrfachauswahl
Suche weiter eingrenzen

Das Suffolk wird meist als Suffolk Punch bezeichnet und gehört zu den drei bekannten Kaltblutrassen aus Großbritannien. Die Rasse hat eine lange Tradition und die ersten Erwähnungen des Suffolk finden sich schon im 16. Jahrhundert. Die kräftigen Tiere werden vor allem wegen ihrer Gutmütigkeit und ihrer leichten Führung geschätzt und haben sehr lange die schweren Arbeiten der Landbevölkerung und das Ziehen von Wägen und Kutschen übernommen. Dadurch ist das Suffolk auch heute noch ein sehr beliebtes Kaltblut, welches auch außerhalb von Britannien bekannt ist. Wer sich ein Suffolk kaufen oder verkaufen möchte, hat mit ehorses einen verlässlichen Partner an seiner Seite und kann sich vorab ausführlich über die Rasse informieren und interessierte Käufer finden.

Suffolk kaufen und verkaufen bei ehorses

Wer ein Suffolk kaufen oder verkaufen möchte, hat mit ehorses den größten Pferdemarkt im Onlinebereich an seiner Seite und kann die Funktionen der Platzform für sich nutzen. Auf ehorses finden sich Pferderassen aus der ganzen Welt, zusammen mit Informationen zur Haltung und der Zuchtgeschichte der einzelnen Rassen. Um nicht den Überblick zu verlieren, verfügt die Seite über eine umfangreiche Filterfunktion, die nach Kategorien oder nach Schlagwörtern suchen kann. Deshalb sollten die wichtigsten Angaben zum Pferd immer in dem Inserat zu finden sein, wie der aktuelle Standort des Tieres mit der Postleitzahl und dem Bundesland, das Geschlecht des Pferdes, sein Alter, Stockmaß, Ausbildungsstand, Farbe und der Preis. Nur so kann ein interessierter Nutzer die Anzeige schnell finden.

Suffolk im Steckbrief

Historie und Zucht des Suffolk

Das Suffolk hat seinen Ursprung im Osten von England, um genauer zu sein aus den beiden Grafschaften Norfolk und Suffolk an der englischen Ostküste. Wobei besonders Suffolk ausschlaggebend für die Rasse war, daher wurde ihr auch der Name dieser Grafschaft verliehen. Die Suffolks wurden vor allem für die Arbeit in der Landwirtschaft und als Zugpferde gezüchtet. Die Zucht der Tiere hat eine sehr lange Tradition und die ersten Erwähnungen finden sich bereits im Jahr 1506. Damals wurden die Pferde als verlässliche und kräftige Arbeitspferde beschrieben. Mit den damaligen einheimischen Rassen wurden über die Jahrzehnte hinweg andere Pferderassen aus Europa eingekreuzt, wie der Jütländer und auch Halbblut und sogar Warmblutrassen aus Dänemark, Sachsen und Norwegen.

Die ersten offiziellen Zuchtbemühungen, die gezielt das Suffolk Pferd als Rasse betrachteten wurden im 16. und 17. Jahrhundert betrieben. Hierbei wurden Suffolk-Stuten mit flandrischen Hengsten gekreuzt und formten das heutige Bild der Suffolk Pferde. Als sogenannter Stammhengst gilt der Suffolk Hengst Crips’s Horse of Ufford, der 1768 geboren wurde. Alle weiteren Tiere stammen von diesem Hengst ab und seit seiner Geburt gilt das Suffolk als eine reinrassige Kaltblutrasse. Der Bestand wuchs stetig - bis zum Zweiten Weltkrieg. Im Jahr 1964 gab es nur noch 75 Suffolks und die Rasse war kurz vorm Aussterben. Einige Züchter haben sich zusammengeschlossen, um das Suffolk zu retten.

Dadurch, dass in den letzten Jahren die Kaltblutrassen wieder an Beliebtheit gewonnen haben, wird auch das Suffolk wieder mehr nachgefragt. Der Bestand der Rasse ist stabil und es finden sich auch außerhalb vom britischen Königreich viele Züchter der kräftigen Rassen. Die Rasse wird aber auch nach wie vor in Suffolk und Norfolk gezüchtet.

Eignung des Suffolk

Das Suffolk ist vor allem für die körperliche Arbeit geeignet, es wurde speziell für die Landwirtschaft gezüchtet und kann schwere Lasten ohne Mühe ziehen. Deshalb wird es in erster Linie für das Rücken von Bäumen bei der Forstarbeit und für das Ziehen von Kutschen und Wägen genutzt. Mittlerweile werden die Kaltblutrassen auch immer öfter zum Reiten und als Beistellpferde genutzt. Da das Suffolk einen sehr freundlichen Charakter hat, ist es gut für Anfänger geeignet und kann auch bei Ausritten eine gute Figur machen.

Aussehen und Erscheinungsbild des Suffolk

Das Suffolk gehört zu den schweren und kräftigen Kaltblutrassen und sein gesamtes Erscheinungsbild ist Ausdruck seiner Arbeitsfähigkeit und seiner Kraft. Das Stockmaß des Suffolk liegt bei 163 bis 170 Zentimetern. Das Suffolk fällt durch seine breite und große Schulterpartie auf, der Hals hat einen kräftigen Nackenbogen und ist stark bemuskelt. Der Kopf ist ebenfalls eher groß und leicht ramsnasig. Die Augen des Tieres sollten einen sanften und dennoch sehr wachen Ausdruck haben. Wie bei vielen Kaltblutrassen ist die Brust des Suffolk tief angelegt und sein Rücken ist kurz jedoch sehr kräftig. Der Schweif ist hoch an der Kuppe angesetzt und unterstreicht das bullige Gebäude des Suffolk. Sein Fundament ist massiv und die Beine wirken stämmig.

Als Fellfarbe ist nur der Fuchs, Braune und Variationen von Braun erlaubt.

Charakter des Suffolk

Das Suffolk ist ein menschenbezogenes und freundliches Kaltblut. Trotz der Kraft und Größe kann es sich seine Energie gut einteilen und ist bei der Arbeit ausdauernd und konzentriert. Bei seinen Menschen zeigt es deutlich seine Zuneigung und ist auch bei fremden Personen und Situationen ruhig und gelassen. Die Suffolks Pferde gelten allgemein als nervenstark und anfängerfreundlich.

Suffolk kaufen und verkaufen - Das ist zu beachten

Wer ein Suffolk kaufen oder verkaufen möchte, sollte sich genauestens über die Rasse informieren und sich bewusst werden, aus welchen einzelnen Aspekten sich der Preis für ein solches Kaltblut zusammensetzt. Der Preis für ein Pferd kann nämlich innerhalb der Rasse stark variieren. Letztendlich wird der Preis immer vom Alter des Tieres, seiner Ausbildung und der Abstammung abhängig sein. Deshalb sollten sich ein interessierter Käufer immer vorab überlegen, zu welchem Zweck er das Pferd kaufen möchte und wie sein eigenes Können ist.

Inserat einstellen auf ehorses

Sie haben ein Pferd zu verkaufen und wollen die führende Plattform in Europa nutzen? Dann sind Sie bei ehorses genau richtig. Bis zu zwei Inserate sind pro Jahr kostenlos. Jede Anzeige kann einzeln gepusht werden, indem Sie verkaufsfördernde Zusatzfunktionen auswählen. Für Viel-Verkäufer gibt es außerdem die Möglichkeit ehorses Premium oder ehorses Premium Plus zu buchen. Dabei wird jeweils ein gewisser Betrag pro Monat gezahlt. Damit können unbegrenzt viele Pferde eingestellt werden. Die Inserate haben eine unbegrenzte Laufzeit und müssen nicht immer wieder verlängert werden. Bei ehorses Premium Plus steht Ihnen außerdem die Möglichkeit zur Verfügung den kostenlosen Einstellservice zu nutzen.

Häufige Fragen

Hier beantworten wir Dir die häufigsten Fragen zum Suffolk.

Wie viel kostet ein Suffolk?

Der Preis für ein Suffolk hängt vom jeweiligen Tier ab, so gibt es Pferde auf dem Markt, die einen Preis von 10000 Euro haben und andere Tiere mit einem Preis von 8000 Euro.

Wie alt werden Suffolks?

Die Suffolks werden im Vergleich zu anderen Kaltblutpferden recht alt und haben eine Lebenserwartung von circa 18 bis 20 Jahre.

Wie groß werden Suffolks?

Das Stockmaß eines Suffolks liegt bei 163–170 cm.


Mehr über das Suffolk erfahren im ehorses Magazin
i
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "FAQPage", "mainEntity": [{ "@type": "Question", "name": "Wie viel kostet ein Suffolk?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Der Preis für ein Suffolk hängt vom jeweiligen Tier ab, so gibt es Pferde auf dem Markt, die einen Preis von 10000 Euro haben und andere Tiere mit einem Preis von 8000 Euro. Jetzt mehr erfahren ▶" } },{ "@type": "Question", "name": "Wie alt werden Suffolks?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Die Suffolks werden im Vergleich zu anderen Kaltblutpferden recht alt und haben eine Lebenserwartung von circa 18 bis 20 Jahre. Jetzt mehr erfahren ▶" } },{ "@type": "Question", "name": "Wie groß werden Suffolks?", "acceptedAnswer": { "@type": "Answer", "text": "Das Stockmaß eines Suffolks liegt bei 163–170 cm. Jetzt mehr erfahren ▶" } }] }