Heute Neu: 249 | verkauft: 615
c
Westfale Hengst Fohlen (04/2021) Brauner
1 Video

Interessanter Sportpartner aus bestem Hause!

Inseratstyp: Verkaufspferd
Inserats-ID: 2597142
Einstelldatum: 23.06.2021
Inseratsaufrufe: 539
Inserat gemerkt: 7
Preiskategorie 5.000 € bis 10.000 €
Nordrhein-Westfälisches Landgestüt
48231 Warendorf Deutschland
Ansprechpartner:
Hermann Schnieders
Telefonnummer anzeigen
Merken
Drucken
r Beanstanden

Weitere Informationen



Die Ursprünge der westfälischen Zucht liegen in der Gründung des Landesgestütes in Warendorf im Jahr 1826, der Zuchtverband selbst wurde im Jahr 1904 gegründet. Bis Ende des zweiten Weltkrieges wurden dort hauptsächlich schwerere Arbeitspferde gezüchtet, die von den Bauern vorwiegend vor der Kutsche ... Mehr zur Pferderasse Westfale
Westfale
Warmblut
Hengst
Fohlen (04/2021)
Brauner
Springen
ist roh

Beschreibung

Deutsch
  • Italienisch
  • Polnisch
  • Schwedisch
  • Englisch
  • Niederländisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Russisch
Dieser Sohn des CREDO GRANDE stammt aus einem sportlich abgesichertem Stamm. CREDO GRANDE selbst war Reservesieger seiner Körung und absolvierte seinen 14 Tagetest  mit der Springnote 9,05. Inzwischen fünfjährig ist er in diesem Jahr bereits zum Bundeschampionat qualifiziert.
Muttervater ARPEGGIO gilt inzwischen als lebende Legende und ist in der Weltspitze als Vererber nicht mehr wegzudenken!
Weitere Sportpferde aus diesem Stamm sind der Westfalenmeister und Teilnehmer an Europameisterschaften Al Pacino und die Weltcupfinalistin Toveks Mary Lou.

Abstammung

Standort

48683 Ahaus
Deutschland


Anbieter

Nordrhein-Westfälisches Landgestüt
E
48231 Warendorf
Deutschland
Ansprechpartner
Hermann Schnieders
Wir sprechen:
 
 
Schwerpunkte
Dressurpferde
Deckhengste
Fahrpferde
Springpferde
Zuchtpferde
Schaupferde

Kontakt zum Anbieter aufnehmen

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden


Nachricht senden

Weitere Inserate des Anbieters

Senden via
9 n r
Nordrhein-Westfälisches Landgestüt
E
48231 Warendorf
Deutschland
Ansprechpartner
Hermann Schnieders
i