Erfahrungen mit der Futterkohle von CharLine

Unsere Tester haben die Futterkohle von CharLine auf Herz und Nieren geprüft und berichten Dir in diesem Artikel von ihren Erfahrungen.

Die CharLine Futterkohle verbessert den Magen-Darm-Trakt Deines Vierbeiners. Durch die optimierte Pflanzenkohle-Mischung wirkt das Produkt zuverlässig und verbucht beeindruckende Erfolge bei Mauke und anderen Hautproblemen, Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen und beispielsweise Kotwasser, denn die Bindung und Ausleitung von Schad- und Giftstoffen führt zu einem erhöhten Wohlbefinden. Das rein österreichische Naturprodukt ist frei von Zusatzstoffen und beinhaltet keinerlei negative Beeinflussung der Rationsgestaltung. Da die Pellets darüber hinaus geschmacksneutral sind, erfolgt eine problemlose Annahme durch die Pferde.

Unsere Tester hatte die Chance, die Futterkohle genauer unter die Lupe zu nehmen und berichten Dir in ihren Berichten von den gesammelten Erfahrungen:

Feedback zu CharLine Futterkohle

Mein alter Wallach Mephisto litt seit vielen Monaten an starkem Durchfall sowie Kotwasser. Ich konnte nichts finden, um dem langfristig Abhilfe zu schaffen. Sowohl das Blut als auch der Kot wurde untersucht. Eine Ursache konnten wir jedoch nicht feststellen. Wir versuchten es mit diversen Hausmitteln und auch mit etlichen teuren Produkten von der Tierärztin. Er bekommt Heu in sehr guter Qualität und auch nur hochwertigstes Kraftfutter, sodass da nicht viel Verbesserungspotenzial vorhanden war. Insbesondere über den Winter hinweg verschlimmerte sich die Problematik. Dadurch baute er extrem ab. Ich konnte kaum ausreichend zufüttern, um ihn bei Kräften zu halten. Außerdem begann sich an den Hinterbeinen durch die ständige Reizung durch das Kotwasser eine Dermatitis zu bilden.

CharLineSeitdem wir die Futterkohle von CharLine füttern, hat sich das Ganze extrem verbessert. Er hat kein Kotwasser mehr, kaum noch Durchfall. Zudem konnte er dadurch wieder zunehmen, was mich wirklich äußerst zufrieden stellt. Auch seine Haut konnte sich dadurch wieder beruhigen. Seine Schweifrübe, die er sich aufgrund des Durchfalls beinahe kahl geschubbert hatte, sieht nun wieder prächtig aus. Zudem scheint mir, dass der Kot geruchsärmer geworden ist.

CharLine PTBemerkenswert finde ich außerdem, dass mein Pferd die Futterkohle anstandslos fraß. Sie scheint also ganz gut zu schmecken. Praktisch ist, dass bereits ein Messlöffel und damit eine niedrige Dosierung des Produkts ausreicht.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Produkt, das das Wohlbefinden meines Pferdes deutlich steigern konnte, und würde es wieder verwenden.

Meine Erfahrungen mit der Futterkohle von CharLine

Am 9.5. habe ich mit der Futterkohle begonnen. Ich habe zuerst die halbe Menge unters Futter gemischt. Es wurde problemlos gefressen. Am Folgetag gab es dann die komplette Menge. Um den 21.5. herum gab es ein paar Tage eine ziemliche Unruhe in der Herde, da wollte meiner nicht fressen und hat selbst Möhrchen verweigert. Danach war aber wieder alles in Ordnung.

Feedback: Ich finde die Futterkohle wirkt sich positiv auf den Magen-Darm-Bereich aus. Äppel sind tip top und leichtes Kotwasser am Ende war nach ein paar Tagen weg! Das Kotwasser trat beim längerem Anweiden auf, daher kann ich mir das sehr gut als Unterstützung für die Anweidezeit vorstellen!

Das Fell ist am glänzen. Mein Pferd ist soweit fit, wie es seine Allergie zulässt. Die Pellets zerbröseln oder lösen sich in feuchtem Futter direkt auf, daher gibt es ein schwarzes Mäulchen.

Fazit: Als kurweise Fütterung zur Anweidezeit/Aufstallen kann ich mir die Futterkohle sehr gut vorstellen.

Meine Erfahrungen mit der Futterkohle von CharLine

Bereits vier Wochen konnte ich die Futterkohle von CharLine testen. Weitere vier Wochen stehen uns noch bevor.

Das Testpaket:

CharLine Futterkohle auf einem grünen SofaDie Ausgangslage:

Das Testpaket kam passend noch vor Beginn der Weidesasion an. Erst im Nachhinein ist mir bewusst geworden, was für ein guter Zeitpunkt das eigentlich war. Meine Stute hat in der Regel immer Probleme mit Bauchschmerzen sobald die Weidezeit über mehrere Stunden geht. Das habe ich beim Reiten immer recht deutlich gespürt, da sie teilweise keinen Schritt gehen wollte. Vor ein paar Jahren hatte sie zudem kurz hintereinander zweimal eine leichte Gaskolik, welche Gott sei Dank schnell bemerkt wurde. Ganz abgesehen davon ist sie zudem Sommerekzemer, Magenpferd und reagiert auf falsches Futter mit Kotwasser. Letzteres lies sich zuletzt auch mit keinem Zusatzmittel mehr in den Griff bekommen.

Mein Eindruck nach vier Wochen:

Futterkohle von CharLineBisher bin ich absolut zufrieden mit dem Produkt. Die Anweidezeit hat Dodo komplett ohne starke Bauchschmerzen überstanden. Ich glaube das hatten wir noch nie. Auch die Äppel sahen zu jederzeit echt gut aus. Nur mit dem Kotwasser hatte sie nach einem Wiesenwechsel leicht zu kämpfen. Allerdings hatten alle Pferde so ihre Probleme und für Dodo waren das definitiv geringe Probleme.

Die Akzeptanz der Futterkohle ist auch erstaunlich gut. Ungefähr in der 2. Woche war Dodo etwas mäkelig und hat es gern mal aussortiert, allerdings wurde hier auch die Weidezeit gerade erhöht. Meine Erfahrung sagte mir, dass es nur an der Wiese lag und damit habe ich auch recht behalten. Mittlerweile isst sie es immer sehr gerne komplett auf. Auch ihre Offenstallpartnerin hat Gefallen daran gefunden und kommt gerne bei Dodo klauen.

Schimmel mit CharLine FutterkohleFür Schimmelbesitzer sei allerdings eine Warnung ausgesprochen, die Kohle färbt ab. Allerdings nie sonderlich nachhaltig. Wenn Dodo sich mit ihrer schwarzen Schnute kratzen musste, waren die schwarzen Streifen am nächsten Tag wieder weg. Ebenso sieht man die schwarze Farbe im Futtertrog oder an den Händen. (Falls man wie ich das Pferd zwischendurch mit der Hand füttert.)

Jetzt freue ich mich auf die nächsten Wochen und bin mir sicher, dass mein Eindruck weiterhin so positiv sein wird.

Mein Eindruck nach 8 Wochen

Der positive Gesamteindruck ist definitiv geblieben. Dodo frisst die Futterkohle nach wie vor sehr gerne. Es ist auch nicht mehr vorgekommen, dass sie die Kohle aussortiert hat.

Ein Vorher-Nachher Foto kann ich leider nicht bieten, da man äußerlich absolut nichts sieht. Allerdings scheint sich ihre Verdauung in den 8 Wochen wieder sehr erholt zu haben. Es gab in der Zwischenzeit einen weiteren Wiesenwechsel und diesmal hat sie diesen richtig gut vertragen. Ich bin nun echt optimistisch, dass das auch auf Dauer anhalten wird und nicht nur eine Momentaufnahme ist.

Wirklich überrascht war ich, wie lange der Eimer hält. In der ganzen Zeit habe ich vielleicht ¼ verbraucht, obwohl sie es täglich bekommen hat. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier definitiv. Deswegen: Lasst euch nicht von dem recht hohen Preis abschrecken, auf den Monat runter gerechnet ist es wirklich nicht mehr viel. Da ist so manches Kraftfutter am Ende teurer.

Mein Fazit: Mich hat die Futterkohle echt überzeugt, auch wenn sie meinen Schimmel schwarz färbt. Meiner Stute ist sie sehr gut bekommen und es ist auch absolut nicht überteuert. Von daher werde ich auch in Zukunft weiterhin die Futterkohle zufüttern.

Hallo liebes CharLine Team,

wir haben nun die vierwöchige Testphase hinter und gebracht und sind voll auf zufrieden! Unsere Sunny hat sie von Anfang an ohne Probleme gefressen und man hat auch gleich in den ersten Tagen gesehen, dass sich ihr allgemeines Befinden gebessert hat!

Wir haben das Produkt wie empfohlen angewendet und sie ist nicht mehr so aufgebläht und ihr Kotwasser ist deutlich zurück gegangen! Auch das Fell ist deutlich glänzender geworden! Bin schon gespannt wie es weitergeht!

Lg Natascha

Mein Feedback nach acht Wochen Testphase

Ich habe nun die Testphase von CharLine Futterkohle beendet und muss sagen, dass ich sehr begeistert bin. Das Kotwasser war nach kurzer Zeit verschwunden und man merkte, dass sich unsere Stute generell wohler füllte. Auch das Fell hat einen schönen Glanz bekommen! Top! Ich werde das Produkt auf jeden Fall weiterempfehlen.

Feedback nach 4 Wochen

Ich habe die Futterkohle von CharLine an meinen Lusitano Durcal getestet.

Da Durcal seit einiger Zeit sehr stark Ekzemen bekommen hat, freue ich mich sehr, dass ich die Futterkohle von CharLine testen darf. Am Anfang sah er noch sehr schlimm aus und hatte sich schon die Schweifrübe komplett abgerieben und nur noch Haut war sichtbar.

CharLine ErfahrungenCharLine Erfahrungen

Die Futterkohle sieht wirklich aus wie Kohle und die kann man sehr gut unter das Futter mischen. Da Durcal eigentlich alles frisst, hatte ich keine Sorge, dass er das nicht fressen würde. Die Kohle hat einen neutralen Geruch und schmeckt ihm. Nach den ersten sieben Tagen konnte man schon erkennen wie es langsam wieder wächst. Ich hatte schon drei Jahre damit zu kämpfen und hatte nie das Gefühl, dass irgendein Produkt anschlägt. Ich bin begeistert, wie gut und schnell die Futterkohle wirkt. Es ist einfach ein super Produkt! Ich bin gespannt, wie er nach acht Wochen aussieht.

CharLine Erfahrungen

Mein Feedback nach acht Wochen

Nach der zweiten Testphase kann ich sagen, dass man echt ein großen Unterschied zum Anfang sehen kann. Das Fell, die Mähne und der Schweif sehen aus wie neu, als hätte Durcal nie ein Hautproblem gehabt. Durch die Futterkohle ist er auch viel aktiver und aufmerksamer geworden. Dadurch, dass er kein Jucken mehr hat, hat er wieder mehr Energie und Interesse an der Arbeit. Es ist super, dass er sich nicht mehr so viel kratzt und wieder wie ein normales gesundes Pferd aussieht.

Mein Fazit: Ich bin absolut überzeugt von der Futterkohle von Charline und werde sie weiterhin füttern. Es ist ein super Produkt mit positiven Auswirkungen auf Durcal. Ich werde es jedem weiterempfehlen, der auch mit Hautproblemen beim Pferd zu kämpfen hat.

Meine Erfahrungen mit der Futterkohle von CharLine

Ich bin sehr zufrieden mit der Futterkohle von CharLine. Mein Pferd hatte immer etwas zu tun mit seinem Magen und die Äpfel waren immer etwas breiig. Durch die Futterkohle konnte man schon nach einer Woche eine deutliche Verbesserung der Pferdeäpfel sehen.

Anfangs fand er die Futterkohle nicht so toll und hat versucht sie aus seinem Fressen raus zu sortieren, jedoch hat sich das nach ein paar Tagen auch gegeben und er hat alles problemlos gefressen. Ich finde es als Kur sehr gut und würde auf jeden Fall wieder darauf zurück kommen. Außerdem empfehle ich die Futterkohle auch weiter für Pferde, die ebenfalls etwas Probleme oder so haben.

Die Testberichte klingen sehr positiv. Die CharLine-Futterkohle konnte alle Tester überzeugen und sie konnte deutliche Verbesserungen bei ihren Pferden feststellen.

Du willst das Produkt auch füttern, um den Magen-Darm-Trakt Deiner Vierbeiners zu verbessern?

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer hat nach ihrem Germanistik-Studium in Bangkok und Berlin gelebt, bevor sie zu ehorses & edogs kam. Nun versorgt sie Dich mit News und Ratgebern zum Thema Pferde & Hunde. Erreichen kannst Du Michelle unter m.holtmeyer@ehorses.de.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfehlungen der Redaktion