Startseite » Erfahrungen mit Equitop Gonex®

Erfahrungen mit Equitop Gonex®

von Frederieke Wenning
0 Kommentar

Anzeige: Unsere Produkttester haben über mehrere Wochen das Equitop Gonex® mit ihren Pferden getestet.

Equitop Gonex® ist ein Perlgranulat zur Regulierung und Stabilisierung des Gelenk- und Bindegewebsstoffwechsels. Gelenke, Knorpel, Bänder und Sehnen sind tragende Elemente des Bewegungsapparats eines jeden Pferdes. Und sie werden jeden Tag stark beansprucht. Mit dem Ergänzungsfuttermittel Equitop Gonex® kann man sie stabilisieren und stärken und somit Verschleiß aktiv vorbeugen.
Und das Beste: Du kannst es auch während der Turniersaison füttern, da es dopingfrei ist!

Wie Equitop Gonex® im Test abgeschnitten hat, kannst Du jetzt nachlesen:

Equitop Gonex®

Über mehrere Wochen durfte ich Equitop Gonex für mein Pferd testen. Meine Stute ist mittlerweile 20 Jahre alt, seit ihrem 8. Lebensjahr hat sie mich vom E-Springen bis zum M-Springen begleitet, etwa 200 Mal ging es dabei auf die Ehrenrunde. Für die letzte Turniersaison habe ich nach einer verletzungsbedingten Weidepause nach einem unterstützenden Futterzusatzmittel gesucht. Da Equitop Gonex dopingfrei ist, konnten wir es während der Turniersaison testen. Meine Stute hat es von Beginn an sehr gerne gefressen. Den Geschmackstest hat Equitop Gonex auch bei weiteren Pferden und Ponys bestanden und wurde anstandslos gefressen.

Nach etwa zwei bis drei Wochen hatte ich den Eindruck, dass meine Stute sich wieder etwas elastischer bewegt und sehr motiviert von Sprung zu Sprung galoppiert. Insgesamt wirkt sie im Bewegungsapparat stabil und leistungsbereit. Nach einer erfolgreichen letzten Turniersaison geht es nun viel ins Gelände. Equitop Gonex wird zur Gesunderhaltung im Alter nun gerne weitergefüttert.

Bei einer täglichen Gabe von etwa 25 Gramm, was einem gefüllten Messbecher entspricht, welcher praktischerweise mitgeliefert wird, kam meine Stute etwa einen Monat mit einer Dose Equitop Gonex aus. Das Produkt in Form von Kügelchen ist sehr gut zu dosieren und dem Futter beizumischen.

Erstmal vielen Dank, dass ich das Produkt testen darf. Ich war wirklich sehr gespannt wie es sich auf mein Pferd auswirkt.

Eigentlich wollte ich es an meinem Jungpferd Elmaz testen, dieser verweigert aber bis heute die Aufnahme. Schmeckt ihm überhaupt nicht, was ich gar nicht verstehen kann, die Kugeln riechen so gut.

Daraufhin habe ich angefangen, seinen Vater Emet damit zu füttern.

Emet ist ein 10 Jähriger Achal Tekkiner, er befindet sich gerade im Aufbautraining nach langer Stehzeit durch eine Zerrung im Ansatz der tiefen Beugesehne und Rückenschmerzen (Kissing Spines).
Unser Aufbautraining besteht momentan aus der Arbeit vom Boden, um Muskulatur aufzubauen. Führanlage und Longe, Doppellonge, Spazierengehen usw.

Er hat das Zusatzfutter im Gegensatz zu Elmaz gleich gut angenommen und frisst es inzwischen auch pur.
Ist ganz praktisch, da er eh zu dick ist und kein Kraftfutter braucht.
In der ersten Woche mit Equitop Gonex habe ich tatsächlich keine Veränderungen feststellen können, danach ging es steil bergauf.
Er war viel motivierter beim Training, seine Muskulatur von Anfang an super locker, kein steifes „Einlaufen“ mehr. Das kenne ich von ihm sonst gar nicht. Seit ich ihn habe braucht er immer recht lange um sich „loszulassen“.
Er macht wirklich den Anschein, dass er mehr Freude am Arbeiten hat!

Letzte Woche hatten wir die Nachkontrolle beim Tierarzt.
Der Sehnenansatz ist komplett ausgeheilt und der Rücken nicht mehr schmerzhaft. So langsam dürfen wir wieder anfangen zu reiten! Ich hoffe sehr, dass der positive Effekt auch dann erhalten bleibt und ich eventuell mit ihm im nächsten Jahr wieder Turnierluft schnuppern kann.

Die nächsten zwei Dosen stehen schon in der Futterkammer, mich habt ihr überzeugt!

Vielen Dank, dass ich Equitop Gonex testen durfte. Ich habe mehrere Pferde, für die das Produkt interessant ist, habe ich mich letztendlich aber für ein ganz bestimmtes Pferd entschieden. Und zwar für meinen 18 Jahre alten Wallach, der über ein enormes Bewegungspotenzial verfügt und sich leider vor einiger Zeit einen Fesselträgerschaden zugezogen hat. Um ihn nun wieder anzutrainieren, wollte ich ihn selbstverständlich bestmöglich unterstützen – nicht zuletzt, da ja auch große Bewegungen den Körper nicht unbedingt schonen. Mein Wallach hat Equitop Gonex von Anfang an anstandslos gefressen. Da ich bei der Fütterung meiner Pferde auf Zucker/Melasse komplett verzichte und besonders ein Pferd, welches nicht entsprechend anspruchsvoll trainiert wird, auch nicht mit Getreide füttere, kann man das auch nicht auf das Futter schieben- der Geschmack von Equitop Gonex scheint zumindest für meinen Wallach absolut in Ordnung oder vielleicht sogar lecker zu sein. 😉 Auch vertragen hat er es durchgehend problemlos. Er hat während der gesamten Testphase eine positive Stimmung und sehr gute Leistungsbereitschaft gezeigt, ohne dabei heiß zu sein oder Ähnliches. Zwar würde ich von diesem Zusatzprodukt auch nicht erwarten, dass es zu einer negativen Veränderung des Temperamentes führt, aber da ich häufig von Sorgen dieser Art höre, wollte ich es dennoch erwähnen. Mein Wallach ist hoch motiviert, sein Schritt im Freilauf ist schreitender als jemals zuvor und voller positiver Energie und sein Trab ist absolut taktklar und ausdrucksstark. Man sieht ihm kaum an, dass er sehr lange Pause hatte und entsprechend natürlich nicht mehr über die Muskulatur verfügt, die er sonst immer hatte. Ich freue mich sehr, dass es ihm so gut geht und ich ihn somit wieder vom Boden aus arbeiten konnte, um ihn auf erneutes Reittraining vorzubereiten. Zwar ist er im besten Alter aber doch keine fünf mehr- da ist eine Heilung für den Körper doch wahrscheinlich anspruchsvoller. Nun sehe ich guter Dinge in die Zukunft und hoffe, dass Equitop Gonex auch andere Pferde bei ihrem Heilungsprozess oder während der Rehabilitation unterstützen darf! Als nächste Kandidaten bei mir am Stall habe ich eins, zwei ältere Stuten im Visier und vielleicht auch zwei junge Hengste, die zwar keinerlei Probleme haben aber ich bin immer ein Freund davon, den Organismus bestmöglich zu unterstützen- besonders, bei Veränderung der Anforderungen wie fortgeschrittenem Training oder Ähnlichem.

Erst einmal vielen lieben Dank, dass ich das Produkt Equitop Gonex mit meinem Pferd testen konnte.

Country Girl ist eine 13jährige Paintstute die ich in der altcalifornischen Reitweise ausbilde. Ich habe sie 2014 aus den USA importiert und bin in der Ausbildung von einem Snaffle Bit jetzt zu einem Myler Bit in die Stufe 2 gewechselt. Außerdem reite ich sie im Bosal.

Country Girl wiegt bei einem Stockmaß von 1,53 m 569 kg. Ich reite sie im Schnitt 3 bis 5 x die Woche. Sie ist gut bemuskelt, aber an der Lastaufnahme arbeiten wir noch, da sie gerne ihr linkes, etwas schwächeres Hinterbein schont. Durch ein konsequentes Schulterverschieben arbeite ich an der Geraderichtung. Sie ist hinten etwas Überbaut, was für ein Paint normal ist. Außerdem hat sie leider ein recht steiles Hinterbein und wir arbeiten deshalb auch viel in Seitengängen um die Hankenbeugung zu fördern.

Wir besuchen des Öfteren den Trailpark in Dülmen oder in Duisburg. Außerdem arbeite ich regelmäßig mit Rindern im Ranch Sorting, Cattle -und Teampenning.

Das erfordert ein Pferd, welches schnelle Wendungen mit einer guten Unterhufung der Hinterhand beherrscht. Durch die starke Belastung der Gelenke bei der Rinderarbeit habe ich mich sehr gefreut, mit ihr das Equitop Gonex zu testen. Country Girl hat an den Hinterbeinen recht ausgeprägte Gallen im Fesselbereich. Sie ist rundum beschlagen, vorne mit NBS Eisen, damit sie besser abrollen kann, hinten mit normalen Eisen.

Beim Begutachten des Produktes fiel mir direkt die Verpackung auf. Die Dosen sind angenehm klein und sehr handfreundlich, vor allem für kleinere Frauenhände. Der Verschluss ist leicht zu öffnen. Schön ist der 2te innere Deckel, sodass das Produkt in jedem Fall frisch und trocken bleibt. Auch der beiliegende Messlöffel erleichtert die Dosierung. Die kleinen Perlen riechen sehr lecker und die Akzeptanz war bei meiner Stute, die auch schon mal mäkelig auf neues Futter oder Futterzusätze reagiert, sofort gegeben.

Ein kleines Manko ist, dass sich die Perlen statisch aufladen und sich dann, vor allem wenn die Dose noch relativ voll ist, an dem beiliegenden Messlöffel festsetzen und schon mal ein kleines Eigenleben entwickeln. Das gibt sich aber nach ein paar Tagen.

Alles in Allem ist es für mein Pferd ein sehr gutes Zusatzfuttermittel, da die Glukosaminoglykane von ihr gut aufgenommen werden.
Den Erfolg sieht man bei der Bodenarbeit und spürt ihn beim Reiten.

Verbessert hat sich definitiv die Konsistenz der Gallen, die durch die Fütterung viel weicher geworden sind. Allgemein habe ich das Gefühl, dass Equitop Gonex das Bindegewebe stärkt. Sie läuft viel flüssiger und ist in den Gelenken viel beweglicher/geschmeidiger geworden.

Ich werde Equitop Gonex weiter füttern, um einen Verschleiß von Gelenken und den dazwischen liegenden Knorpeln vorzubeugen. Außerdem unterstützt es auch den Stoffwechsel des Bindegewebes von Bänder und Sehnen, sodass ich mit meinem Pferd weiter unbeschadet am Rindersport teilnehmen kann.

Equitop Gonex
Ich durfte nun das Produkt Equitop Gonex über mehrere Wochen testen und kann direkt sagen, dass ich begeistert bin und es auch sofort wieder füttern würde.
Zu Beginn des Tests hatte ich das Problem, dass mein Pferd es erst nicht fressen wollte. Daraufhin habe ich es dann langsam angefüttert und gesteigert, bis wir auf der empfohlenen Menge waren. Danach war es kein Problem mehr.
Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass mein Pferd sich während der Fütterungsphase einfach besser und wohler gefühlt hat und lockerer im Bewegungsapparat war. Ich würde es aufgrund von Beanspruchung der Sehnen und Bänder auch immer prophylaktisch füttern, da dieses Produkt die optimale Unterstützung bietet. Natürlich kann man nicht in die Pferdebeine hineinschauen aber seit Beginn der Fütterung des Produktes empfand ich auch die Regenerationsphase nach einem anstrengenden Training als besser. Außerdem fühlte sich das Pferd am folgenden Tag ebenfalls locker an.
Alles in allem bin ich wirklich begeistert und denke, dass dieses Produkt die Pferde wirklich super unterstützt und sein Versprechen hält, weshalb ich es auch immer wieder zum Einsatz bringen würde.

Die Erfahrungsberichte lesen sich echt toll. Wir hatten verschiedene Pferde im Test, welche von ihren Besitzern während des Test unterschiedlich beansprucht wurden. Alle Tester konnten während der Gabe von Equitop Gonex® eine Besserung im Training ihrer Pferde feststellen.

Du möchtest Dich selber von Equitop Gonex® überzeugen?

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Adventskalender ehorses Bildergalerie Desktop (1)