Startseite » Erfahrungen mit den EquiMove Produkten von Für Dein Tier

Erfahrungen mit den EquiMove Produkten von Für Dein Tier

von Frederieke Wenning
0 Kommentar

Anzeige: Unsere Produkttester haben drei verschiedene Produkte von Für Dein Tier mit ihren Pferden getestet.

EquiMove gastro unterstützt die physiologische Funktion des Magens und sorgt für eine normale Regeneration der Magenschleimhaut.

EquiMove digest unterstützt Dein Pferd bei Verdauungsstörungen wie Kotwasser, die durch Futterumstellungen, Stress, Medikamentangabe o.a. auftreten können.

EquiMove immune unterstützt das physiologische Immunsystem und die Immunmodulation.

Wie die einzelnen Produkte im Langzeittest abgeschnitten haben, kannst Du nun nachlesen:

Meine Stute Cora und ich durften als ehorses Produkttester das „EquiMove immune“ von  der Firma Für Dein Tier GmbH vier Wochen lang testen.
Der Produkttester:
Cora, 13 Jahre, Deutsches Sportpferd.
Die Test-Kandidatin Cora ist auf unserem Hof geboren, ich kenne sie von Geburt an. Ihre Mähne war nie überragend schön und ist schon im Fohlen- und Jugendalter unheimlich langsam gewachsen. Vor drei Jahren begannen im Sommer die Probleme mit Juckreiz am Mähnenkamm, Kruppe und Schweif mit Tendenz zum Sommerekzem. In diesem Sommer kamen erstmalig krustige und schmerzhafte Veränderungen am Mähnenkamm hinzu.
Das Testprodukt:
Das Päckchen mit dem Testprodukt kam am 22. September bei uns an. Darin enthalten waren eine Dose EquiMove immune sowie ein Produktkatalog und ein Kontaktformular von Für Dein Tier. Das Produkt besteht aus kleinen gepressten Pellets, die mittels der Dosierhilfe hervorragend, einfach und sicher abgemessen werden können.
Eine Dose EquiMove immune beinhaltet 1500g Pellets, bei einer Tagesdosis von 50g für ein Großpferd reicht die Dose somit 30 Tage.
Unser Testzeitraum umfasste vier Wochen und damit ist das Produkt aufgebraucht.
Unser Fazit:
Die erste Überraschung gab es bereits an Tag 1: meine überaus mäklige Stute hat die Pellets sofort im Krippenfutter mitgefressen. Im Normalfall sortiert Cora grundsätzlich erstmal alles aus, was fremd im Trog ist, aber das EquiMove immune hat sie trotz des recht intensiven Geruchs problemlos angenommen.
Folglich war die Dosierung und Fütterung des Produktes komplikationslos umsetzbar.
Der Testzeitraum lag bei Cora mitten im Fellwechsel. Sie hatte keine Probleme das Sommerfell abzuwerfen und neues Fell nachzuschieben. Nach vier Wochen ist die Beschaffenheit der Haut, besonders am Mähnenkamm und Schweifansatz verbessert. Der Juckreiz ist gänzlich weg.
Die Haut und das Haarkleid der Stute haben sich sichtlich erholt, die Mähne beginnt langsam wieder zu wachsen und wirkt am Ansatz voller als zuvor.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt und dem Testverlauf und werde das EquiMove immune ab dem Frühjahr vor der nächsten Ekzem-Saison füttern.

Mein Feedback nach 4 Wochen
EquiMove immune– absolut empfehlungswert!
Vor 4 Wochen erhielt ich die 1,5 Kilogramm EquiMove immune. Am gleichen Tag habe ich noch mit der Fütterung begonnen. Die Dosierung ist dank des Messlöffels absolut einfach. 1 Löffel für Pferde unter 500 kg und 2 Messlöffel für Pferde über 500 kg – nach Möglichkeit aufgeteilt auf zwei Mahlzeiten täglich, absolut unkompliziert. Ich war angenehm überrascht, wie angenehm und appetitlich die Pellets riechen. Da möchte man fast selbst probieren. Meine 23-jährige Konik-Stute, die schon etwas mäkelig ist und genau aussortiert, wenn etwas im Trog ist, was ihr nicht zusagt, hat die Pellets restlos aufgefressen. Der Trog war sauber ausgeschleckt. Es scheint ihr also wirklich zu schmecken! Daran hat sich auch in den letzten Wochen nichts geändert. Sie lässt absolut nichts von den Pellets übrig! Der Trog ist immer restlos leer!
Es ist natürlich etwas schwierig zu beurteilen, wie sich das Produkt auf das Immunsystem auswirkt. Man kann das Pferd ja schlecht fragen, wie es sich fühlt. Ich habe aber den Eindruck, dass sich meine Kleine rundum wohl fühlt und auch fitter wirkt als früher. Normalerweise beginnt bei ihr schon im August der Fellwechsel und sie wird innerhalb kürzester Zeit ein richtiges „Plüschpony“. EquiMove immune stärkt anscheinend nicht nur das allgemeine Wohlbefinden meines Ponys, sondern es wirkt sich auch noch sehr positiv auf das Fellwachstum und die Fellstruktur aus. Ihr Fell hat einen schönen Glanz und fühlt sich richtig gut an – und das ohne zusätzliche Sprays etc.!
Auch haben wir absolut keine Probleme mit Durchfall oder Kotwasser, was bei anderen Pferden im Stall zurzeit öfter vorkommt. Sogar die sonst eher häufig auftretenden Bindehautentzündungen bleiben bisher aus. Sogar unsere Heilpraktikerin, die uns gestern spontan besucht hat, war (ohne vom Produkttest zu wissen) begeistert, wie gut die Kleine momentan aussieht und wie fit sie wirkt.
Ich würde sagen, EquiMove immune leistet tolle Arbeit! Ich bin bisher absolut begeistert!
Vielen Dank an Für Dein Tier und ehorses, dass ich am Test teilnehmen durfte. Meine Kleine und ich sind sehr dankbar dafür!

Ich wurde als Produkttester für das Immunfutter ausgewählt. Meine Stute leidet an COPD, einer chronischen Atemwegserkrankung und leidet unter diversen Allergien. Zuerst war die Akzeptant des Futters bei der ersten Fütterung nicht so gut. Im Laufe der nächsten Tage konnte ich das Futter aber auch pur aus der Hand füttern, es ist nach kurzer Eingewöhnung sehr akzeptiert beim Pferd und scheint zu schmecken. Ich habe mich an die Fütterungsempfehlung orientiert und 1 Löffel am Tag gefüttert. Bereits nach einer Woche konnte ich gefühlte Veränderungen wahrnehmen. Der Allergischub schien weniger heftig und das Pony allgemein in einem besseren Zustand. Dies steigerte sich bis zur dritten Woche, sodass ich definitiv sagen kann, dass es am neuen Futter gelegen haben muss. Atemfrequenz und Puls sind fast wieder im Norm und der Allgemeinzustand ist perfekt. Das Futter hat uns einfach sehr stark geholfen die Effekte des Inhalierens und des Intervalltrainings zu unterstützen! In Zukunft würde ich dieses Futter wieder wählen, wenn es im Bereich Lunge und Husten wieder Probleme gibt. Aktuell bin ich sehr zufrieden wie es ist und werde das Futter langsam ausschleichen. Ich empfehle dieses Futter allen Pferdebesitzern, deren Pferde und Ponys Probleme in Bereich Immunsystem und Atemwegserkrankungen haben. Bei COPD hat uns das Futter toll unterstützt und ich würde auch bei Infekten und allgemeinem Husten dieses Futter weiterempfehlen!

Unser Produkt war das EquiMove digest.

Mein Pferd, HH Saillin Rooster aka Poldi, ist ein 15jähriger Quarter Horse Wallach. Er leidet schon seit längerem unter immer wieder kehrendem Kotwasser. Er steht immer wieder unter der Vorstellung unseres Tierarztes. Leider haben wir schon sehr vielerlei Produkte zu seinem Problem ausprobiert. Leider meist mit wenig bis garkeinem Erfolg. Umso mehr freute ich mich, das wir als Tester für dieses Produkt auserwählt wurden. Poldi ist sehr mäkelig was das Futter angeht. Somit musste ich auch bei diesem Produkt in ganz kleinen Mengen anfangen. Nach ein paar Tagen hatten wir unsere benötigte Ration an EquiMove digest erreicht. Mittlerweile nahm er es auch sehr gerne unter seinem normalen Kraftfutter auf. Ich war sehr erstaunt und sehr positiv überracht das es mittlerweile schon sehr gut angeschlagen hatte.

Sein Hintern war trocken. Seit Tagen musste ich ihn nicht waschen und auch sein Schweif blieb somit sauber. Ich bin sehr darüber erfreut das es bisher sehr gut bei ihm ankam. Er fühlt sich sichtlich wohler und ist motivierter bei der Arbeit seit es ihm so gut geht. Ich kann es sehr gut weiterempfehlen an alle Kotwasser geplagten Pferde.

Möchte auch sehr gerne die anderen Produkte dieser Firma ausprobieren.
Vielen Dank für Ihren Test.

Meine 7-jährige Quarter Mix Stute Mia, litt unter verschiedenen Verdauungsproblemen. Durch eine Dysbiose im Darm, welche durch Kotproben vom Tierarzt und Labor nachgewiesen wurde, machten uns nicht nur Kotwasser, sondern auch Blähungen, Durchfall und Magenbeschwerden zu schaffen. Schon deshalb habe ich mich sehr darüber gefreut, als ich von ehorses benachrichtigt wurde, dass ich das EquiMove digest von Für Dein Tier bei Verdauungsbeschwerden testen darf. Vielen Dank dafür.
Ich fütterte EquiMove digest 1x täglich in der angegeben Dosierung. Die Pellets haben eine gute Größe und einen angenehmen Geruch. Das Produkt gefällt mir sehr gut und wurde auch sehr gut von Mia angenommen.

Bereits nach wenigen Tagen konnte ich schon einen Erfolg feststellen und Mia war viel ausgeglichener. Nach zweiwöchiger Fütterung war das Kotwasser fast vollkommen verschwunden und der abgesetzte Kot hatte wieder seine richtige Konsistenz. Nach der vierwöchigen Fütterung sind alle Beschwerden nun fast vollständig verschwunden.

EquiMove digest war in der Anwendung unproblematisch, wurde sehr gut gefressen und hat definitiv gewirkt. Ich hatte mir erhofft, dass ich für Mia endlich ein Futter finde mit dem ich sie unterstützen kann und mit dem sich ihre Problemchen lindern lassen. Diese Hoffnung hat sich klar erfüllt!

Ich kann EquiMove digest nur zu 100 Prozent weiterempfehlen und es bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.

Als ich am 10.09.2021 eine E-Mail bekam, dass ich als Produkttester von EquiMove digest ausgwählt wurde, habe ich mich sehr gefreut. Ende September 2021 kam dann die Dose mit dem Diät-Ergänzungsfuttermittel EquiMove digest für Pferde per Post an.

Zuerst zu uns: Ich hatte vor 3 Jahren ein Warmblut-Wallach für den Springsport gekauft. Leider nach 5 Tage im Stall bekam er heftiges Kotwasser. Mit sämtlichen Untersuchungen und Mittelchen von dem Tierarzt konnten wir ihm bis heute leider nicht helfen. Das Kotwasser kam und ging in unterschiedlichen Abständen und war von heftig bis leicht. Aber nix half wirklich.

Jetzt war ich natürlich auf dieses Mittel gespannt. Anfangs war mein Pferd sehr misstrauisch, da er nicht auf Anhieb neue Sachen im Futtertrog frist, aber schon nach 2 Tagen war dies kein Problem mehr. Nach einer Woche konnte ich beim Reiten feststellen, dass er nicht mehr so klemmig war wir vorher, auch die Heftigkeit des Kotwassers lies nach 14 Tagen nach und wurde nach 3 Wochen immer weniger. Jetzt nach 4 Wochen Futterzugabe ist er frei von Kotwasser, ich hoffe natürlich, dass es dabei bleibt. Alles in allem – ich würde es sofort weiterempfehlen !!!

Ich durfte von EquiMove das Gastro Zusatzfutter testen und habe jetzt gut die Hälfte der Dose verfüttert.
Das Zusatzfutter kam genau zur richtigen Zeit bei mir an. Wir haben am 23. September entwurmt und einen Tag danach kam die Dose bei mir an. Normalerweise verträgt mein Großer die Wurmkuren nicht ganz so gut. Wir haben zwar keine Koliksymptomatik, kämpfen aber ein paar Tage mit Blähungen und Durchfall. Dieses Mal war es in dieser Richtung viel besser. Keine Durchfälle, kein Kotwasser und die Blähungen waren lange nicht so ausgeprägt als sonst. Das hat mich wirklich überrascht, da ich nicht mit einer so schnellen Wirkung gerechnet hätte. Klar kann das auch Zufall sein, aber ich habe mein Pferd schon fast 12 Jahre und da kennt man die „Macken“ ja sehr gut.

Das Futter an sich wurde problemlos gefressen. Zum Testen hab ich es am Anfang einfach mal pur, ohne Müsli, Hafer oder sonstiges Zusatzfutter gegeben und es wurde noch kein Krümel übrig gelassen. Scheint also sehr gut zu schmecken. Inzwischen gebe ich es einfachheitshalber zusammen mit der Futterration nach dem Training.

Da mein Pferd schon an Magengeschwüren gelitten hat, kenne ich mich leider mit diesem Thema sehr gut aus und achte auf jegliche Anzeichen. Gastrogard, Ulcosan, Gastric und magenfreundliches Futter sind für mich kein Fremdwort. Außer das magenfreundliche Müsli habe ich alles andere an unterstützenden Mitteln, die gut für den Magen sind weggelassen.
Und was soll ich sagen? Schon nach der kurzen Zeit keinerlei Anzeichen für Magenschmerzen. Kein Zähneknirschen, kein häufiges Gähnen, keine Probleme beim Sattelgurt zumachen usw. Das Produkt hat mich bis jetzt überzeugt.
Bin gespannt wie es nach der Kur aussieht. Ob man längere Zeit Ruhe hat oder EquiMove Gastro dauerhaft füttern muss, dazu kann ich momentan noch keine Aussage treffen. Toll wäre es, wenn man wirklich eine Langzeitwirkung hätte und man eine Dose nur Kurweise, zum Beispiel 2x im Jahr füttern müsste.

Rundum zufrieden, tolles Produkt!

Testbericht Produkt „EquiMove Gastro“
Die Geschichte mit meiner Stute begann 2018 im Winter mit ziemlich untypischen Signalen für einen empfindlichen Magen. Sie hatte lediglich stumpfes Fell bekommen. Ihre Leitungsfähigkeit war gar nicht gemindert, noch war sie anders beim gurten oder satteln. Ich hatte einige Tests gemacht und wir kamen zu dem Ergebnis, dass meine Stute gesund sei. Im Sommer 2019 fiel mein Pferd in ein extremes Leistungstief, Sie wollte nicht mehr am Sprung losspringen, was für Sie sehr untypisch war. Ließ sich kaum noch satteln oder gurten. Für mich war sofort klar, dass mit ihr etwas nicht stimmt.
Diagnose: Magengeschwür, Grad 2. Die Therapiemöglichkeiten waren begrenzt, da das Magengeschwür an einer ungünstigen Stelle lag. Sie wurde über ein halbes Jahr mit Medikamenten betreut und wieder fit gemacht. Nach dieser Zeit war ich immer wieder auf der Suche nach einem Mittel, welches mein Pferd weiterhin unterstützt. Es gab viele Anbieter und ich war schnell überfordert, so hielt ich Rücksprache mit meinem Tierarzt. Er empfahl mir ein Produkt, welches ich auch bis zum Zeitpunkt der Gabe von „EquiMove Gastro“ fütterte. Ich wechselte schonend das Produkt. Damit begann die Testphase von „EquiMove Gastro“.
Das Produkt überzeugte mich direkt mit der Verpackung, dort war alles sehr ausführlich aufgeführt. Die Verpackung ist übersichtlich gestaltet. Zu dem Produkt, das „EquiMove Gastro“ wirbt mit der Unterstützung der physiologischen Regulation der Magenschleimhaut und pH-Wert. Durch die klein pelleierte Form des Produkts hatte ich keine Probleme mit der Zufuhr bei meiner Stute und eigentlich ist Sie eher mäkelig, was Zusatzfuttermittel angeht. Dies war aber kein Problem, das Produkt hat keinen unangenehmen Geruch oder unangenehmen Geschmack (musste es selber mal probieren). Durch die feine Pellettierung konnte ich das Produkt einfach zu ihren Müsli geben. Ich konnte in der Anfangszeit feststellen, dass eine Veränderung bei ihr war. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass das Produkt nicht das hält was es verspricht. Meine Stute hatte wieder leichte Anzeichen, war etwas komisch beim Satteln und Gurten. Ich musste aber im Laufe der Testphase feststellen, dass ich die Umstellung auf „EquiMove Gastro“ doch mehr gemerkt hatte als gedacht, nach 1,5 Wochen war wieder alles beim Alten, meine Stute hatte sich auf das „EquiMove Gastro“ umgestellt. Nach den 4 Wochen Testphase bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass das Produkt sich auf jeden Fall in dem Themengebiet „Magen, Magenschonung und Magenunterstützung“ sehen lassen kann. Das Produkt hat für mich alles gehalten, was es verspricht. Ich habe danach sogar vom Gefühl eher eine kleine Verbesserung zum Vorprodukt feststellen können. Viele meiner Stall-Freundinnen schickten mir in der 4-Wöchigen Testphase immer wieder Bilder von meiner Stute, die sich vermehrt ablegte. Ich habe unter dieser Testphase ein positives Fazit ziehen können und werde auf jeden Fall da drüber nachdenken ob „EquiMove Gastro“ als neues Produkt zur Unterstützung des empfindlichen Magens meiner Stute einzieht.
Ich bedanke mich ebenso bei dem Hersteller, dass wir die Testphase machen durften und
wünsche eueren Produkten viel Erfolg.

Die letzten Wochen hatte ich die Möglichkeit, das Zusatzfutter Gastro von EquiMove zu testen.
Für den Produkttest habe ich mich beworben, weil unsere 9 Jahre alte Vollblutstute  Chancy im Umgang und der Arbeit immer sehr schwierig war. Sie mochte sich nicht anfassen lassen, war gegenüber anderen Pferden gereizt und extrem futterneidisch, zudem neigt koppte sie phasenweise sehr exzessiv.
Im Frühjahr waren wir zur Gastroskopie in der Klinik, wo kleinere abheilende Magengeschwüre festgestellt wurden.
Bis dahin war das Arbeiten mit ihr sehr schwierig, da sie zwar motiviert, aber oft gestresst wirkte.
Wir stellten ihr Futter auf ein Gastro Müsli um und ich sah in EquiMove Gastro eine gute Möglichkeit dieses zu unterstützen. Zudem erhält sie eine regelmäßige osteopathische Behandlung.
Ich habe Chancy täglich die empfohlene Menge (50g) zusammen mit ihrer normalen Ration gefüttert.
Geliefert wird das Futter bei der 1.500g Größe in einer Dose mit Schraubverschluss. Die Dose schließt wunderbar dicht, sodass eine trockene Lagerung, selbst bei uns am Offenstall, problemlos möglich ist.
Richtig gut durchdacht ist es, dass der Dosierlöffel bei der Lieferung separat liegt und nicht, wie bei vielen anderen Zusatzfuttern, in die Dose gequetscht wird.
Die Pellets riechen angenehm nach Fenchel und Kamille, die enthaltenden Algen riecht man nicht.
Mit dem beiliegenden Löffel lässt sich das EquiMove Gastro hervorragend dosieren. Chancy ist eine sehr mäkelige Fresserin, sortiert gerne mal Teile ihres Futters aus, aber diese Pellets hat sie von Anfang an mit Appetit gefressen. Chancy hat sich in den letzten Wochen wirklich toll entwickelt und arbeitet mittlerweile viel motivierter mit.
Zudem hat sich ihr koppen auf ein Minimum reduziert.
Auch ihre Aggressionen gegenüber anderen Pferden haben sich deutlich vermindert, wobei hier auch eine grundsätzliche Futterumstellung auf ein Gastro Müsli sicher hilfreich war.
Mein Feedback zum EquiMove nach vier Wochen:
Es ist ein schmackhaftes, gut zu dosierendes Futter, welches eine super Unterstützung bei einer Futterumstellung bietet.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist durchaus stimmig, da das Futter sehr ergiebig ist. Für uns ist es eine tolle Unterstützung, aber so speziell die Erkrankungen des Magens sind, so speziell wird sicherlich auch die Wirkungsweise bei den jeweiligen Pferden sein.

Die Produkte von Für Dein Tier sind alle sehr unterschiedlich und fanden so auch in der Anwendung viel  Zuspruch von den verschiedenen Pferden

Du möchtest Dir selbst ein Bild von den Produkten machen?

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.