Home CommunityProdukttestsAlle Testergebnisse Erfahrungen mit orthosal beta-Glucan von Navalis

Erfahrungen mit orthosal beta-Glucan von Navalis

von Chiara Donker
0 Kommentar

Anzeige: Unsere Produkttester haben über drei Wochen das orthosal beta-Glucan von navalis mit ihren Pferden getestet.

Die natürliche Basisversorgung mit beta-Glucan zur Unterstützung des Immunsystems und zur Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte, die eine Schlüsselrolle bei der Krankheitsabwehr spielen.

beta-Glucane können nicht nur auf lokaler Ebene im Darm, sondern im gesamten Körper wirken. Dies trägt dazu bei, die natürlichen angeborenen und adaptiven Immunantworten des Pferdes zu stärken.

Wie das Produkt im Langzeittest abschneidet, kannst Du jetzt hier nachlesen:

Meine 11jährige Hannoveraner Stute, Springpferd, wird generell mit Navalis Kombi Horse + Selen mineralisiert und im Sommer

Gebe ich ihr zusätzlich Magnesium, ebenfalls von Navalis.

 

 Das Beta Glucan schätze ich als eine klasse Ergänzung ein, aus folgendem Grund:

Perienne, so heißt die Testerin, hat immer mal wieder ein Hustenthema, (ein Huster zu Beginn der Bewegung) was ich auch durch Haltungsoptimierung, Inhalieren, etc. nie komplett ausgemerzt bekommen habe.

Dieser eine Huster ist nun nicht gänzlich verschwunden, aber gerade jetzt, wo es seit Wochen nicht geregnet hat, zudem tropische Temperaturen herrschen, war Peri in der schlechtesten Woche bei 4 leichten Hustern in einer Woche.Diese Woche, also die Dritte Woche Fütterung, ist sie bis heute ( Donnerstag ) komplett hustenfrei !

Das allein finde ich bei der aktuellen Wetterlage schon phänomenal !

 

Zum anderen hat sie in den Fesselbeugen durch ständiges Glocken tragen sehr empfindliche Haut, die oft rissig und empfindlich war

Ich habe schon so ziemlich alles getestet, geschmiert, etc. nichts half konstant und nun hat sich die Haut deutlich verbessert.

Es ist noch minimal trocken bwz. Rau, aber kein Vergleich zu vorher.

Ich mache nichts mehr, mit Wasser abspritzen nach dem Bewegen, trocknen lassen, fertig.

 

Als dritten Punkt kann ich sagen, dass meine Stute, gerade jetzt in der Saison, auch nach einem anstrengenden Wochenende, TIP TOP da steht,

nicht eingefallen in den Flanken, nichts ! natürlich geht das nur mit entsprechender (Rau)Fütterung, aber ich denke dem Darmhaushalt tut es ebenfalls wirklich gut, so dass das, was rein kommt, auch ankommt.

 

Aus diesen drei Punkten bin ich der Meinung, dass das Beta Glucan das Immunsystem und die eigenen Abwehrkräfte nochmals ordentlich unterstützt und bin dankbar, dass ich das Produkt testen konnte !

 

Einen kleinen Minuspunkt habe ich jedoch (fast vergessen) das Anis fand meine Stute so gar nicht gut, so dass ich einen Messbecher auf 3 Mahlzeiten verteilen musste. Schön untergemischt ging es dann nach 2 Tagen aber einwandfrei.

Otello hatte eine Immunschwäche entwickelt, nachdem er sich mit Druse angesteckt hatte.

Seine Vitalität war geschwächt, das heißt Mattigkeit, Arbeitsunlust, Verdauungsprobleme- ständiges Pupsen.

 

 

Ergebnisse: 

Jetzt bekommt Otello täglich einen gehäuften Messbecher Navalis. Das Ergänzungsmittel sind kleine Pellets, die Anwendung und Akzeptanz für das Pferd sind gut-  es wird gerne gegessen.

Nach einer Woche Zugabe von Navalis konnte ich bereits eine Verbesserung in der Verdauung bemerken. In der zweiten Woche hörte das Pupsen auf, und die Pferdeäpfel sind auch wieder größer.

Otello fühlt sich beim Reiten frischer und arbeitslustiger an. Auch ist Othello wieder wacher.

In der dritten Woche bemerkte ich, dass er längere Galopp- Strecken besser bewältigt.

 

Fazit:

Das Ergänzungsmittel Navalis hat zu einer Verbesserung der Verdauung geführt. 

Das Belecken der Erde – (trotz genug ausreichendem Pferdefutter und Mineralfutter) – hat mit Navalis aufgehört.

Ich kann den Einsatz des natürlichen Präparates Navalis sehr empfehlen. Für Pferde zur Verbesserung der Vitalität ist Navalis sehr effektiv. Ich möchte mich hier an dieser Stelle bedanken bei ehorses die Möglichkeit gehabt zu haben; ein solch tolles Ergänzungsmittel testen zu dürfen. Danke Pia

 

Persönliche Anmerkung:

Mein Friesenhengst ist durch Druse von anderen Pferden angesteckt worden- und musste sehr leiden. Ich bin Pferdewirtin und sehe und beobachte; dass viele Pferde in Ställen; durch nicht gute Haltung und schlechtes Heu, und lieblose Behandlung von Stall- Personal krank, oder geschwächt werden. Ich appelliere das man Pferde in Ställen besser behandelt, besser füttert, und besser hält- und das sollte in der heutigen Zeit doch jetzt Pflicht werden, dass man mit einer Überwachungskamera weiß und es sieht, dass es seinem Liebling gut geht. 

24 Stunden am Tag kann man heute damit sein Pferd sehen- egal wo ich mich befinde. 

Von überall auf der Welt ist das möglich. Aber in Pferdeställen hat eine „Modernisierung“ halt gemacht- auf Kosten der Pferde und ihrer Besitzer. 

Stallbetreiber, Hufschmiede und auch Tierärzte alle verdienen an den Pferden, aber sind leider oft auch zu Pferden nicht fürsorglich- und wenn ein Pferd krank ist, steht jeder Besitzer alleine da, ohne Hilfe und Unterstützung. Pferde; die krank sind und ihre Besitzer werden gemieden- „Hauptsache mein Pferd ist gesund- und wird nicht angesteckt.“ Es gibt keine Rücksichtnahme oder Entgegenkommen es einem Pferd angenehmer zu machen!

 

Ich sehe; dass sich kompetente Menschen wie bei ehorses oder wie in Ergänzungsfuttermittel wie Navalis sich viele Gedanken, und Kraft und Einsatz zeigen für eine Verbesserung der Pferde – und sich sehr einsetzen. 

Aber wenn es in der Basis in den Pferdeställen so an Fachkompetenz fehlt, werden Pferde krank oder schwach, und können ihre Vitalität und Schönheit nicht zeigen, und nicht gesund leben, und nicht gesund bleiben.

Es fehlt an Achtsamkeit. Jedes Pferd verdient es geachtet zu werden- egal wie alt, ob Freizeit oder Turnierpferd. Ein Freizeitpferd erhält weniger Aufmerksamkeit und Beachtung wie ein Turnierpferd. Das ist sehr besorgniserregend. Pferde werden auch von Menschen denen sie überhaupt nicht gehören wertgeschätzt. Das spüren aber Pferde- das weiß ich durch meine Ausbildung zur Tierkommunikatorin!

 

Das Ergänzungsmittel Navalis ist wirklich sehr gut. 

Ich bin sehr zufrieden über das gute Ergebnis nach schon 3 Wochen. Eine Verbesserung in der Verdauung, mit Blähungen ist wirklich ein Wunder so schnell zu erreichen. 

Aber Navalis sollte wissen, wenn eine Haltung nicht stimmt, auch „Lieblosigkeit“ Pferdealltag in den meisten Ställen ist, dann wirkt das beste Mittel nicht.

Mein Othello steht jetzt in einem wunderschönen Garten- das Dorf; und alle kennen ihn und besuchen ihn, und freuen sich über ihn, und seine Schönheit und seine Anmut. 

Danke, dass ich an der Studie für Navalis teilnehmen durfte mit meinem Otello. Super Ergebnis. Danke, dass ich mich darüber schriftlich äußern durfte.

Mein Pferd und ich hatten das Glück, das neue Produkt von Navalis nutraceuticals zu testen:

Orthosal beta-Glucan (Pellets)

Es soll dabei helfen das Immunsystem zu unterstützen und genau das konnten wir auch gebrauchen.

Zu meiner Testerin:

Westfalenstute *2008 / 1,69m / bis CCI3*-L platziert / nach Verletzungspause wieder im Aufbau. Leider hat die gute Dame sich nach einer kleinen Verletzung in der Klinik etwas eingefangen. Seither hustet sie, atmet mal schwerer und mal weniger schwer und hat festen Schleim in der Nase. Eine Bronchoskopie wurde natürlich gemacht – daraufhin gab es abgestimmtes Antibiotika und Cortison.
Und was hat es gebracht? Quasi nichts.
Ich habe dann angefangen mich schlau zu machen und viele Magazine und Fachzeitschriften haben in Interviews mit Tierärzten genau diese Problematik geschildert: Erkältungssymptome bei denen nichts wirklich hilft. Aber alle sagten übereinstimmend, dass man das Immunsystem stärken solle, so wurden bisher die besten Erfolge erzielt.
Also habe ich mich in Foren umgehört und mit unserem Haustierarzt gesprochen. Daraufhin gab es nun morgens einen Homöopathischen Schleimlöser und abends ein Antiallergikum. Hiermit haben wir es gut in den Griff bekommen, aber die Nüstern blieben doch noch etwas größer und der Husten war eben auch noch (recht stark) da.

Soweit die Vorgeschichte, nun zum Produkt und dessen Wirkung:

Das Produkt kam in einem gut verpackten Karton sehr zügig an und beinhaltete eine kleine
Überraschung (Bild 1). Neben dem eigentlichen Produkt gab es noch eine Schale für Mash, einen Mashlöffel, einen Hufauskratzer, eine Tasche und kleine süße Leckerlis.
Nach öffnen der Orthosal beta-Glucan Packung kamen kleine Pellets (Bild 2) zum Vorschein die zwar einen gewissen Eigengeruch hatten, aber definitiv nicht penetrant oder unangenehm rochen. Da meine Stute ja mittlerweile bereits die eine oder andere Tablette in ihr Futter gerührt bekommen hat, war sie bei der ersten Fütterung des Produkts doch sehr skeptisch. Mit Müsli oder Mash war zunächst nichts zu machen. Also gab es ein paar Tage etwas Hafer mit in das normale Futter gemischt. Dann gab es nach und nach die Pellets des Orthosal beta-Glucan dazu und der Hafer wurde wieder abgezogen. Nach ca. 10 Tagen konnte ich dann also die eigentliche Dosis füttern ohne dabei komisch angeguckt zu werden. Das ein oder andere, anscheinend sehr gut schmeckende, Leckerli half uns dabei sicherlich auch.
Nach ca. einer Woche empfohlener Dosis, wurden ihre Nüstern wieder deutlich kleiner bzw. normal groß. Bis heute ist das so geblieben. Außerdem hustet Sie seit der Fütterung nun deutlich weniger und befindet sich allgemein in einem wirklich guten Zustand. Das Fell glänzt, ihre Muskeln kommen bei stetigem Training langsam wieder da an wo sie hingehören und vor allem ist sie beim Training wieder vollkommen „die alte“ und vollständig belastbar!

Fazit:
Ich denke durch die Unterstützung des Orthosal beta-Glucan in unser integriertes Programm hat sich das Immunsystem meiner Stute deutlich erholt, der Allgemeinzustand positiv verändert und dadurch das Atmungssystem wieder deutlich regeneriert.
Ich werde es jetzt auf jeden Fall noch bis zum Ende der 3 monatigen Kur füttern und sollte es noch mal Probleme geben, direkt nachbestellen um eine lauernde Infektion „im Keim zu ersticken“ – und das ohne harte Antibiotika oder ähnlichem.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an das Team von Navalis Nutraceuticals und das e-Horses Team für die Möglichkeit dieses Produkt zu testen und für mich zu entdecken!!

Meine Erfahrungen zum Navalis Orthosal Beta Glucan-Produkttest:


Die erste Reaktion meiner Stute auf Navalis Orthosal Beta Glucan war skeptisches Schnauben in den Futtertrog, gefolgt von sehr zögerlichem Probieren und einem empörten Naserümpfen! „Ohje,scheint wohl nicht zu schmecken“, dachte ich – aber ich kenne meine mäkelige Stute zu gut, um es nicht einfach nochmal zu versuchen!


Nach zwei Versuchen, die Pellets heimlich unter das Müsli zu mischen, hat sie es dann endlich einmal aufgegessen – zwar immer noch sehr kritisch guckend, aber der Trog war am Ende leer. Geht doch! Scheinbar war es auch gar nicht so schlimm, denn ab dem Tag hat sie sich zunehmend über ihr Futter gefreut und gedrängelt, wenn es nicht schnell genug ging. 😊

Zu Beginn des Tests hatte sie gelegentlich mit Husten zu kämpfen und wirkte tageweise irgendwie matt, nervös und war nicht besonders gut gelaunt. Da kam der Produkttest mit Navalis Orthosal beta-Glucan gerade richtig. Und ich freue mich, sagen zu können, dass es tatsächlich positive Ergebnisse gezeigt hat! Ihr Husten hat sich leicht verbessert, sie hat wunderschön glänzendes Fell und sie scheint weniger empfindlich zu sein. Sie wirkte auf mich sogar nach einiger Zeit etwas gelassener und zufriedener. Das ist wirklich ermutigend zu sehen!

Was mir besonders gefällt, ist, dass das Produkt aus natürlichen Zutaten hergestellt wird und ich mich darauf verlassen kann, dass ich ihr etwas Natürliches gebe, das ihre Gesundheit unterstützt. Es hat bei ihr außerdem keine Nebenwirkungen verursacht, was ja auch nicht ganz unwichtig ist. 😉

Alles in allem bin ich zufrieden mit Navalis Orthosal beta-Glucan, obwohl der Anfang etwas holprig war. Ich bin gespannt, wie sich das in Zukunft weiterentwickeln wird.

Die Feedbacks zum orthosal beta-Glucab fallen alle sehr positiv aus.  Alle Pferde haben die Pellets gut vertragen und die Besitzer konnten eine Verbesserung des Allgemeinzustandes bei ihren Pferden feststellen.

Du möchtest mehr über das orthosal beta-Glucan von navalis erfahren?

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.