Europas führender Pferdemarkt

Top-Dressurnachwuchs aus Oldenburger Elitestute

Inseratsbild
 
 
 
1 Video
Verkaufspferd
ID: 1459231
Preis auf Anfrage
Oldenburger
Hengst
Fohlen (03/2018)
168 cm, Endmaß geschätzt
Schwarzbrauner
10.06.2018
Zuchthof SchmidtZuchtstall
27798 Hude-Altmoorhausen Deutschland
9
+49 (0)44828348
+49 (0)1777429381
H

Pferd empfehlen


Ihre E-Mail:


Empfänger-E-mail:


Indem Sie auf "Pferd empfehlen" klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und unsere AGB.

Details
Anbieter
weitere Inserate (1)
PRÄMIENFOHLEN FRASCATI S
Verkaufspferd
1459231
Preis auf Anfrage
Oldenburger
Hengst
Fohlen (03/2018)
168 cm
Schwarzbrauner
Dressur
Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V. (OL)
Standort
27798 Hude (Oldenburg)
Deutschland

Beschreibung

Deutsch
Englisch
Niederländisch
--Das Fohlen ist verkauft --

"Frascati S" *25.03.2018, verbandsprämiertes, schwarzbraunes Hengstfohlen von FRASCINO aus der ELITESTUTE MAPIKA S von PIK NOIR - SILVIO - LANTHAN


Ein Traumprinz, ein Hengstanwärter vom Allerfeinsten!!!

Der Bruder ist der gekörte DI PRINZIO von DANTE WELTINO OLD
Die Schwester ist die Prämienstute MARKANTE von DANTE WELTINO OLD
Weitere Geschwister diese Fohlens im Sport und in der Aufzucht!

 
Altbewährter und berühmter Oldenburger Mutterstamm der "Margund"!

Abstammung



Zuchtstall
Zuchthof Schmidt

27798 Hude-Altmoorhausen Deutschland
+49 (0)44828348
+49 (0)1777429381
+49 (0)44828412

Schwerpunkte
Oldenburger
27798%20hude-altmoorhausen
weitere Inserate (1) b
Gold
Oldenburger, Hengst, Fohlen (04/2018), 172 cm, Dunkelfuchs Bewegungsstarker Top-Dressuranwärter
V: SENSATION | MV: CONTENDRO I

Dressur
Zuchthof Schmidt
DE-27798
Hude (Oldenburg)
Preis auf Anfrage
Inserat merken

Kontakt zum Anbieter aufnehmen



* Pflichtfeld





Nachricht senden
Anzeige

Finanzierungsangebot



  Euro

  Monate

Weitere Informationen



Der Oldenburger ist eine Sportpferderasse, die aus Norddeutschland stammt. Oldenburger haben international schon viele Erfolge im Spring-, Dressur-, und Vielseitigkeitsreiten erreicht. Ursprünglich waren die Oldenburger schwere Arbeitspferde, doch im 19. Jahrhundert bestand eine stärkere Nachfrage n ...mehr
9 n r
i