Europas führender Pferdemarkt

Imposanter Nackomme von Fürst Romamcier

Inseratsbild
 
Verkaufspferd
ID: 1505458
Preiskategorie F
25.000 bis 40.000 €

Oldenburger
Wallach
7 Jahre
177 cm, Stockmaß
Dunkelbrauner
15.09.2018
Ausbildungsstall Tiemann
49356 Diepholz Deutschland
Ansprechpartner:
Henning Rüscher
+49 (0)1738715493
H

Pferd empfehlen


Ihre E-Mail:


Empfänger-E-mail:


Indem Sie auf "Pferd empfehlen" klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und unsere AGB.

Details
Anbieter
weitere Inserate (3)
FÜRST
Verkaufspferd
1505458
Preiskategorie F
25.000 bis 40.000 €
Oldenburger
Wallach
7 Jahre
177 cm
Dunkelbrauner
Dressur
Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V. (OL)
Standort
49356 Diepholz
Deutschland

Beschreibung

Deutsch
Englisch
Niederländisch
Unverbrauchter und imposanter Wallach von Fürst Romamcier, er will immer alles richtig machen . Anfragen gerne per Telefon oder Whatsapp. 

Abstammung

Ausbildungsstall Tiemann

Herr Felix Tiemann
Am Drebber Weg 1
49356 Diepholz Deutschland
+49 (0)1738715493
+49 (0)1738715493
49356%20diepholz
weitere Inserate (3) b
Gold
mit Video
Oldenburger, Hengst, 2 Jahre, 165 cm, Dunkelbrauner Morricone Dressurnachwuchpferd
V: MORRICONE | MV: DE NIRO (HANNOVERANER)

Dressur
Ausbildungsstall Tiemann
DE-49356
Diepholz
Preiskategorie E
15.000 bis 25.000 €

Inserat merken
Gold
mit Video
Oldenburger, Stute, 4 Jahre, 169 cm, Brauner Sir Donnerhall Stute für Sport und Zucht
V: SIR DONNERHALL I | MV: LEVANTOS I

Dressur
Ausbildungsstall Tiemann
DE-49356
Diepholz
VB 18.000 €
Inserat merken
Gold
mit Video
Westfale, Stute, 4 Jahre, 168 cm, Rappe Fürstenball Nachkomme
V: FÜRSTENBALL | MV: ROTSPON

Dressur - Zucht
Ausbildungsstall Tiemann
DE-49356
Diepholz
Preiskategorie E
15.000 bis 25.000 €

Inserat merken

Kontakt zum Anbieter aufnehmen



* Pflichtfeld





Nachricht senden
Anzeige

Finanzierungsangebot



  Euro

  Monate

Weitere Informationen



Der Oldenburger ist eine Sportpferderasse, die aus Norddeutschland stammt. Oldenburger haben international schon viele Erfolge im Spring-, Dressur-, und Vielseitigkeitsreiten erreicht. Ursprünglich waren die Oldenburger schwere Arbeitspferde, doch im 19. Jahrhundert bestand eine stärkere Nachfrage n ...mehr
9 n r
i