Europas führender Pferdemarkt
Inseratsbild
 
1 Video
Merken
Drucken

LAST MAN'S HOPE

Inseratstyp: Deckhengst
Inserats-ID: 1431834
Einstelldatum: 26.02.2018
800 € (Decktaxe)
Christoph Hinkel
49439 Steinfeld (Oldenburg) Deutschland
9
+49 (0)5492960100

OS-Springsieger mit 10.0 im Freispringen


Oldenburger
Hengst
12 Jahre
171 cm
Brauner
Springen
Springpferdezuchtverband Oldenburg-International e.V. (OS)

Beschreibung

Deutsch
  • Englisch
  • Polnisch
  • Niederländisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Deutsch
Die Souveränität und das schier grenzenlose Vermögen beeindrucken bei Last Man's Hope von Beginn an: Auf seiner Körung sprang er mit Leichtigkeit zum Titel des OS-Siegerhengstes 2009, erzielte in seiner Hengstleistungsprüfung Spitzennoten wie 10.0 fürs Freispringen, 9.17 für seine Springanlage und je 9.0 für Konstitution und Rittigkeit. Genauso souverän meisterte er vierjährig auch seine ersten Turnierstarts mit Siegen und hohen Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Klassen A und L. „Das Vermögen des Siegerhengstes scheint grenzenlos und das innere Gleichmaß bei allen gestellten Aufgaben beeindruckte zutiefst", lautete der Körkommentar bereits auf seiner Körung.
Mit Last Man's Hope stellte der Vater Last Man Standing bereits seinen zweiten Siegerhengst. Last Man Standing wurde bereits auf seiner Körung in Redefin als bester Springhengst ausgezeichnet, legte einen sehr guten 30-Tage-Test ab und war selbst nach seinem Aufenthalt in Russland in Deutschland bis Klasse M erfolgreich. Muttervater Conteros hat zwölf S- Springen gewonnen und führt mit Contender einen der erfolgreichsten Holsteiner Vererber als Vater. Last Man's Hope ist aus dem Holsteiner Stamm 5359 gezogen, daraus auch der gekörte Hengst Landlord Z und viele erfolgreiche Springpferde. Die Großmutter Dorina IV brachte auch den S-Sieger Sultan von Calido.

Miteigentümer: Schou & Skouboe, Dänemark

Zugelassen für:
Dänemark, Hannover, Mecklenburg, Oldenburg, OS-International, Rheinland, Schweden, süddt. Verbände, Westfalen

Decktaxe:
 € 800,- zzgl. 7 % Ust.
 
This text has been translated automatically.
The sovereignty and the almost limitless wealth impress at Last Man's Hope from the very beginning: On his graduation he jumped with ease to the title of os-winning stallion in 2009, achieved top marks in his stallion performance test like 10.0 for free jumping, 9.17 for its jumping facility and 9.0 each for constitution and ride. He also mastered his first tournament starts at the age of four with victories and high rankings in show jumping horse trials in classes A and L. "The fortune of the winning stallion seems limitless and the inner balance in all the tasks presented impressed. "It's very profound," the kör comment was already on its grain.
With Last Man's Hope, the father Last Man Standing was already his second winner stallion. Last Man Standing was already awarded as the best jumping stallion on his graduation in Redefin, passed a very good 30-day test and was successful even after his stay in Russia in Germany up to class M. Mother-father Conteros has won twelve S-jumps and leads with Contender one of the most successful Holstein eravers as father. Last Man's Hope has moved from the Holsteiner Stamm 5359, from which also the licensed stallion Landlord Z and many successful show jumping horses. The grandmother Dorina IV also brought the S-winner Sultan of Calido.

Co-owner: Schou & Skouboe, Denmark

Approved for:
Denmark, Hanover, Mecklenburg, Oldenburg, OS-International, Rhineland, Sweden, South Germany Associations, Westphalia

Cover tax:
€ 800,- plus 7% Ust.

Abstammung

Standort

49439 Steinfeld (Oldenburg)
Deutschland

Anbieter

Christoph Hinkel
49439 Steinfeld (Oldenburg)
Deutschland
Homepage: schockemoehle

Kontakt zum Anbieter aufnehmen



* Pflichtfeld


Nachricht senden

Weitere Inserate des Anbieters

Anzeige

Finanzierungsangebot



  Euro

  Monate

Weitere Informationen



Der Oldenburger ist eine Sportpferderasse, die aus Norddeutschland stammt. Oldenburger haben international schon viele Erfolge im Spring-, Dressur-, und Vielseitigkeitsreiten erreicht. Ursprünglich waren die Oldenburger schwere Arbeitspferde, doch im 19. Jahrhundert bestand eine stärkere Nachfrage n ...mehr
9 n r
Christoph Hinkel
49439 Steinfeld (Oldenburg)
Deutschland
i