Startseite » Erfahrungen mit der bitopEQUI® SKIN Help

Erfahrungen mit der bitopEQUI® SKIN Help

von Frederieke Wenning
0 Kommentar

Drei Produkttester haben die bitopEQUI® SKIN Help mit ihren Pferden zusammen einmal genauer unter die Lupe genommen.

Jeder Pferdebesitzer kennt es: Man möchte eigentlich nur sein Pferd von der Weide holen und eine schöne Runde im Wald drehen. Wenn da nicht immer die neuen kleinen Abschürfungen und Macken wären, die gefühlt immer dann auftreten, wenn es eigentlich gar nicht passt.

Die bitopEQUI® SKIN Help Creme wurde genau für solche Fälle entwickelt. Egal ob Sonnenbrand auf der Nase oder eine Bisswunde am Hals – die Creme stabilisiert die Hautbarriere und fördert den Regenerationsprozess.

Wie die Creme sich im Alltag schlagen konnte, kannst Du nun hier nachlesen:

Bitop EQUI Skin mit einem Pferd im HintergrundBeworben hatte ich mich, weil mein Pferd sehr empfindliche Haut hat. Gerade das Winterfell ist sehr anfällig für Kratzer und vor allem auch für Scheuerstellen.
Obwohl ich ohne Sporen reite, scheuert das Fell bei ihm von meinem Bein weg und auch an der Brust hat er oft kahle Stellen von der Decke.

Ich habe angefangen das bitopEQUI® SKIN Help 2x am Tag, meistens direkt vor und nach dem Reiten aufzutragen und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Innerhalb der 4 Wochen sind die Stellen fast komplett zu gewachsen und die Haut konnte sich sichtlich erholen.
Auch die Anwendung ist super einfach, durch den praktischen Pump Spender lässt sich die ideale Menge vom Produkt auf die Pferdehaut auftragen.

Die Creme ist fest genug um nicht weg zu fließen aber trotzdem cremig genug um sie gut verteilen zu können. Außerdem hinterlässt sie kein ekliges Gefühl an den Händen, was mir persönlich wichtig ist weil wir gerade an der Weide nur begrenzt Zugang zu fließend Wasser haben.

Die Verpackung wirkt hochwertig und mit Deckel lässt sich das Fläschchen perfekt in der Putzkiste verstauen. Ich bin wirklich überzeugt, ein gutes Gesamtpaket.

Vielen Dank noch einmal dafür, dass ich die Möglichkeit hatte das Produkt zu testen.
Auch wenn man sich natürlich keine Verletzungen wünscht, gab es ‚leider‘
in den vier Wochen Testzeit genügend Möglichkeiten das Produkt zu testen :-D!

Los geht es also mit meinem Feedback:

Bevor ich das Produkt getestet habe, habe ich mich vermehrt mit den Hintergrunddetails auseinandergesetzt. Ein veganes Produkt, welches frei von künstlichen Konservierungsmitteln, Farbstoffen ist und in Dortmund – ganz um’s Eck entwickelt worden ist.
Nachdem das Produkt angekommen ist, ist mir zuerst das Design ins Auge gefallen – das Logo von bitopEQUI® ist meiner Meinung nach einfach schön und nicht so schnell zu verwechseln. Die Creme ist in einem kleinen Fläschchen, welches man bestens verstauen kann.
Ich habe rund zehn Pferde in meinem Ausbildungsbetrieb stehen und mir war ziemlich schnell klar, dass die bitopEQUI® SKIN Help Creme nicht lange im Schrank stehen wird. Bisswunde am Hals eines PferdesEtwa eine Woche nach Erhalt des Produktes wurde eins meiner Pferde gebissen. Eine wirklich große Wunde an der rechten Halsseite. Auf dem Foto sieht man die Wunde, nachdem ich sie gründlich gereinigt habe. Ab diesem Tag habe ich über zwei Wochen täglich 1x die bitopEQUI® Skin Help Creme auf die Wunde gegeben. Ich habe bereits viele Verletzungen dieser Art gesehen, jedoch habe ich eine solche Wunde noch nie SO schnell verheilen sehen. Nach nicht einmal einer Woche wuchsen die ersten Haare und nach knapp zwei Wochen war alles vollständig zu. Lediglich einzelne Stellen sind noch nicht ganz so dicht mit Haaren bewachsen.

Ein weiteres Pferd hat seit über einem halben Jahr extrem raue Stellen in beiden Fesselbeugen gehabt. Nachdem er Mauke hatte, haben sich verhärtete Krusten gebildet, die nicht mehr zu gehen schienen. Ich habe die bitopEQUI® SKIN Help regelmäßig dafür verwendet und bin auch hier sehr positiv überrascht. Die Krusten haben sich sehr schnell gelöst und es ist lediglich ein bisschen Schorf übrig geblieben.

Die Anwendung des Produktes ist sehr einfach. Ein Pumpstoß und man kann die passende Menge auftragen. Der Geruch ist sehr angenehm – riecht tatsächlich ähnlich wie eine Creme für Menschen.

Alles in allem handelt es sich um ein sehr gut durchdachtes Produkt, welches künftig auf jeden Fall einen festen Platz in meinem Medizinschränkchen einnehmen wird :-)!

bitop Equi SKIN Help in der Anwendung

“Das darf in keinem Putzkasten fehlen” wirbt bitopEQUI® in ihrem Produktflyer für die neue Hautcreme, die extra auf den Haut-pH-Wert von Pferden angepasst ist. Nach 4 Wochen kann ich sagen – damit hat bitopEQUI® Recht!

Als ich die Verpackung das erste Mal in der Hand hatte und neugierig die Infos dazu durchgelesen habe, bin ich bei der Anwendung über “mehrmals täglich auftragen” gestolpert. Innerlich musste ich dabei seufzen, denn die Creme über den Tag verteilt mehrfach auftragen, ist leichter gesagt als getan. Daher habe ich versucht, die Creme einfach so oft wie für mich möglich aufzutragen und konnte trotzdem Verbesserungen sehen! 😀

Mein Schimmelwallach Calimero hat seit jeher Melanome an seinem Schweif. Die benötigen gerade im Sommer entsprechende Pflege, um schön geschmeidig zu bleiben und nicht aufzuplatzen. Meine Schimmelstute Cinderella hat zum Glück keine Melanome, dafür trockene, juckende Haut an den Hufballen und immer mal wieder oberflächliche Kratzer.

Nach der Testphase sind wir alle drei von der Creme begeistert, behaupte ich im Namen meiner Pferde.

Ich bin ein großer Fan des Pumpspenders, da sich die Creme wunderbar einhändig auftragen lässt und gut dosiert werden kann. Sie ist geruchsneutral und schmiert nicht – so wie das zum Beispiel bei Melkfett der Fall ist.

Die Haut meiner Pferde wurde durch das regelmäßige Auftragen jedenfalls super gepflegt und “weich” bzw. geschmeidig gehalten. Außerdem hat sie, soweit ich das beurteilen kann, positiv zur Heilung von Cinderellas Kratzern beigetragen. Denn nach kurzer Zeit konnte ihr Fell wieder an den Stellen wachsen.

Bei Cali scheint die Creme zusätzlich den Juckreiz seiner Melanome gelindert zu haben, da er sich die Schweifrübe bisher nicht geschubbert hat. Das macht er er normalerweise jedes Jahr während der warmen Temperaturen.

Mit 50ml ist die Flasche sehr handlich. Nur für zwei Pferde bei regelmäßiger Benutzung etwas schnell leer, weshalb ich beim Kauf auf eine größere Variante umsteigen würde (oder mir einfach direkt mehr als eine Flasche bestellen müsste).

Cali, Cinderella und ich sind jedenfalls sehr happy und wollen die bitopEQUI® SkinCreme nicht mehr missen! Sie bekommt definitiv einen festen Platz in unserem Putzkasten.

„Leider“ kam die Creme bei allen Testern während der vier Wochen zum Einsatz und konnte in allen Situationen gut unterstützen und den Heilungsprozess ankurbeln. Die Tester geben ein klares JA!

Dir fehlt noch ein genau solches Produkt in Deiner Stallapotheke?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.