Startseite » Erfahrungen mit dem Muskelaufbaupaket von derbymed®

Erfahrungen mit dem Muskelaufbaupaket von derbymed®

von Frederieke Wenning
0 Kommentar

Unsere Tester haben das „Muskelpaket“ von derbymed® mit ihren Pferden getestet und berichten nun von ihren Erfahrungen mit den Produkten.

Das Testpaket bestand einmal aus dem Myocrescat und dem Orysanol E von derbymed®:

Myocrescat:
Um leistungsfähig zu sein, brauchen Pferde einen gut ausgestatteten Muskelapparat. Myocrescat liefert dem Pferd für den Muskelaufbau 18 Aminosäuren und fördert die Ausgestaltung eines dauerhaft leistungsfähigen Muskelapparates. Myocrescat ist mit seinen leistungsfördernden Inhaltstoffen für den Muskelaufbau des Pferdes von großer Bedeutung. Besonders der Zusatzstoff L-Carnitin sorgt für die Erhaltung der Muskelfunktion. Es optimiert die Energieversorgung der Muskelzellen und erhöht die maximale Sauerstoffaufnahmekapazität des trainierten Pferdes.

Um den Muskelaufbau besonders wirksam zu stimulieren empfehlen wir eine Kombination mit Orysanol E.

Orysanol E:

Orysanol E stimuliert den Muskelstoffwechsel und vereint die aufbauende Wirkung von Gamma-Oryzanol mit der schützenden Wirkung von Vitamin E, L-Carnitin und Antioxidantien. Orysanol E schafft mit seiner antioxidativen Wirkung die Grundlage für eine gute Muskelarbeit, sowie Regeneration und führt somit zu einer besseren Losgelassenheit und Leistungsbereitschaft.

  • Zum gezielten Muskelaufbau
  • Zur Leistungs- und Vitalitätssteigerung
  • Reich an Gamma-Oryzanol und Vitamin E
  • Für optimale Muskelregeneration

Wir sind gespannt, wie unsere Tester über ihre Testphase berichten:

Testbericht DerbyMed „Muskelpaket“
Ich hatte die Möglichkeit das Myocrescat und das Orysanol E von derbymed® an meinem Wallach „Dreamy“ zu testen.
„Dreamy“ ist ein 6 jähriger Wallach von All at Once und ich reite ihn seit Oktober 2020. Er ist recht sensibel beim Reiten und momentan ist er etwas in der Flegelphase. Zudem ist er ein ziemlicher Spätentwickler und dementsprechend noch in der Grundausbildung. Mit einem Stockmaß von circa 1,77m ist er ziemlich groß und noch weiter im Wachstum, weshalb er für die körperliche Entwicklung besonders für den Muskelaufbau länger braucht als andere in seinem Alter.
Die Möglichkeit von derbymed® das Muskelpaket testen zu dürfen hat mich sehr gefreut und am 3. April 2021 haben wir mit dem Test begonnen.
• 1.Woche
Dreamy wird in der Woche wegen seines Wachstums 3-4 mal geritten (Dauer 30 min Arbeitsphase + 20 min Schritt aufwärmen) davon meist einmal gesprungen, mindestens einen Tag hat er freie Bewegung und die restlichen Tage wird er longiert.
Aufgrund dessen mir gesagt wurde, dass das „Orysanol E“ Energie bringt, habe ich es nur an und nach den Tagen an denen er geritten wurde gegeben um erstmal zu testen wie er darauf reagiert.
Das „Myocrescat“ hat er von Beginn an täglich bekommen.
In der ersten Woche konnte ich noch keine Unterschiede feststellen.

• 2. Woche
Die Arbeit blieb für Dreamy wie in Woche 1 nur kam hinzu, dass ich mit ihm nun an einem Tag Dressurtraining hatte.
Die Gabe des „Mycrescat“ blieb unverändert. Das „Orysanol E“ habe ich nun täglich für leichte Arbeit dosiert gegeben.
Besonders nach den Trainings hatte Dreamy am nächsten Tag häufig starken Muskelkater, weshalb er zur Unterstützung am Tag vor den Trainings, am Trainingstag und am Tag danach eine höhere Dosierung „Orysanol E“ bekommen hat.
Diese Fütterung lieb während Woche 3 und Woche 4 gleich.
Zudem hatte ich langsam das Gefühl er würde „etwas mehr Pferd“ werden. Er wirkte fülliger und nicht mehr so kantig an der Kruppe.

• 3.Woche
In der dritten Woche konnte ich feststellen, dass er in der Arbeit weniger Pausen benötigte, um die Muskeln kurz zu regenerieren, bevor ich weiter trainieren konnte. Jetzt ließ sich doch eine Energie Steigerung beim Reiten bemerken. Er hatte deutlich mehr Energie als in Woche 1 oder davor.
Außerdem war er an den Tagen nach einem besonders anstrengenden Training nicht mehr so matt. Nach meinem Gefühl war auch der Muskelkater nicht mehr so stark und bereits nach einem Tag verschwunden. Die Regeneration der Muskeln lief im gesamten schneller ab.

• 4. Woche
Ende der dritten Woche und zu Beginn der vierten Woche ist aufgefallen, dass Dreamy einen weiteren Wachstumsschub hat, denn die Kruppe war wieder überbaut und er sah auch nicht mehr so füllig aus, wie am Ende von Woche 2.
Dennoch war er während der Arbeit konzentriert und ausdauernd und inzwischen mit deutlich vermehrter Energie während der Arbeit, die jedoch ohne Probleme händelbar war.

Fazit:
Nach Ende der vierten Wochen lässt sich sagen, dass Dreamy das „Myocrescat“ und das „Orysanol E“ sehr gut gefressen hat und auch ein futtersensibles Pferd beides gerne frisst, sogar ohne zusätzliches Müsli.
Es ließ sich über die Wochen eine Steigerung der Arbeitsausdauer und Energie während der Arbeit feststellen, was dazu führt das Training besser optimieren zu können.
Zudem war die Regeneration der Muskulatur beschleunigt und ein anstrengendes Training konnte von den Muskeln besser und schneller als zuvor verarbeitet werden.
Leider ist wahrscheinlich aufgrund des Wachstumsschubs von Dreamy, körperlich nicht so viel aufgebaut worden, wie ich es mir gewünscht hätte. Den noch vorhandenen Rest der Produkte werde ich auf jeden Fall noch verfüttern und hoffe, dass die Muskeln in den nächsten Wochen nach seinem Wachstum aufgebaut werden.
Man sollte die Dosierung auf jeden Fall an die Arbeit des Pferdes anpassen, da doch eine deutliche Steigerung der Energie beim Reiten bemerkbar war.
Ich finde das „Myocrescat“ und auch das „Orysanol E“ sind tolle Produkte, um das Pferd in der Arbeit besser zu unterstützen, Belastungen der Muskeln auszugleichen und diese schnell zu regenerieren.
Ich bedanke mich nochmal herzlich bei ehorses und derbymed® für die Möglichkeit, die Produkte zu testen und hoffe mein Erfahrungsbericht gibt einen guten Einblick über die Wirkung der Produkte.

Produkttest Derbymed „Muskelpaket“

Vom 01.04.2021 bis zum 01.05.2021 durfte ich mit meinem gerade erst 5 jährigen KWPN Wallach Dreamcatcher S das derbymed® Muskelpaket testen.
Das Muskelpaket bestand aus dem „Orysanol E“ und dem „Myocrescat“.

Verpackung und Inhalt
Die Verpackung lässt bereits Anfangs schon auf ein hochwertiges Produkt schließen und auch optisch ist es ansprechend.
Einzig fehlte mir auf dem „Myocresat“ eine Angabe, wieviel Gramm in den Messlöffel passen.
Die dickflüssige Substanz des „Orysanol E“ ließ sich nur mühevoll dosieren.
Der Geruch der Pellets und auch der Flüssigkeit aus dem „Orysanol“ war wohlriechend. Catchy hat es augenscheinlich auch sehr gut geschmeckt.

Testphase
Um den Erfolg besser zu dokumentieren habe ich am 01.04.2021 ein Bild gemacht.
(Bild 1)

Mein Wallach befindet sich erst seit Dezember 2020 so richtig im Training, weswegen ich mich über die Möglichkeit, das Muskelaufbaupaket zu testen, sehr freute.
Bewegt wurde er in den vier Wochen konstant 4 mal die Woche.
Im Training war ein leistungsbereites Pferd zu verzeichnen.
Die Dosierung war sehr einfach und die beiden Produkte reichten genau für vier Wochen.
Gefüttert habe ich es zusammen mit seiner täglichen Ration Heucobs.

Das zweite Bild habe ich am 01.05.2021 gemacht. Ich persönlich finde man sieht einen deutlichen Unterschied. Natürlich ist er im Moment ziemlich überbaut, aber gerade die Hals – und die Schultermuskeln sind deutlich hervorgehoben. Ebenso ist in der Hinterhand eine positive Veränderung sichtbar.
Insgesamt wirkt er gleich viel kompakter und rahmiger.
PS. Catchy ist bereits 1,75m groß und noch enorm im Wachstum.
(Bild 2)

Fazit
Definitiv kann ich guten Gewissens das derbymed® Muskelaufbaupaket an jeden, der sein Pferd beim Muskelaufbau unterstützen will, weiter empfehlen!
Ich selber werde mir auf jeden Fall sowohl das „Orysanol E“ als auch das „Myocrescat“ wieder bestellen.

Vielen Dank, dass ich die beiden Produkte testen durfte!

Im Rahmen des ehorses-Produkttests durfte ich zwei Produkte von derbymed® testen. An dieser Stelle hierfür ein großer Dank an ehorses und derbymed®.
Ich habe folgende Produkte erhalten:
– derbymed® Myocrescat 1300g
– derbymed® Orysanol E 1000ml
Mein Test-Kandidat:
Cassini ein 11jähriger Holsteiner Hengst, der seit November 2020 in meinem Besitz ist. Er ist ein Springpferd und startet aktuell in der Klasse M*. Bevor er zu mir kam wurde er nur wenig im Springsport gefördert und hatte eine längere Reitpause. Die Vorbesitzer haben ihn, mangels Reiter, ca. ein ¾ Jahr, zusätzlich zu dem täglichen Paddockgang, nur longiert und in der Führanlage bewegt.
Dementsprechend habe ich ihn seit November schonend wieder antraniert und aufgebaut. Aktuell steht er in normaler Arbeit. Er wird ca. 5x die Woche geritten (davon 1-2 Tage lockeres Springtrainig) und an den anderen Tagen longiert.
Unterstützend habe ich die letzten 4 Wochen derbymed® Myocrescat und Orysanol gefüttert und tolle Erfolge erzielt. Mein Pferd hat gut Muskeln aufgebaut und war in der täglichen Arbeit durchlässig und motiviert, war gleichzeitig aber ausgeglichen und super zu händeln. Ich werde die Produkte dauerhaft füttern.
Mein Eindruck war, dass sich Cassini nach größerer Anstrengung schneller erholt / regeneriert hat und schneller als zuvor Muskelmasse aufgebaut hat. In der täglichen Arbeit war er durchlässig und zufrieden.

Hier noch meine Erfahrungen zu den einzelnen Produkten:
derbymed® Myocrescat 1300g
Myocrescat liefert dem Pferd für den Muskelaufbau 18 Aminosäuren und fördert die Ausgestaltung eines dauerhaft leistungsfähigen Muskelapparates.
• Zur Ausgestaltung eines leistungsfähigen Muskelapparates
• Aminosäurekonzentrat für den Muskelaufbau
• Verbesserte Leistung und Regeneration
• Ideal bei Reduktionsdiäten und Stoffwechselerkrankungen
Um leistungsfähig zu sein, brauchen Pferde einen gut ausgestatteten Muskelapparat. Je nach Veranlagung machen die Muskeln etwa 40 % des Pferdegewichtes aus. Myocrescat liefert dem Pferd für den Muskelaufbau 18 Aminosäuren und fördert die Ausgestaltung eines dauerhaft leistungsfähigen Muskelapparates. L-Carnitin ist ein Zusatzstoff, der für die Erhaltung der Muskelfunktion von großer Bedeutung ist, optimiert die Energieversorgung der Muskelzellen und erhöht die maximale Sauerstoffaufnahmekapazität des trainierten Pferdes. So wird durch L Carnitin degenerativen Prozessen im Muskel entgegengewirkt. Ich habe hier die Dosis für „mittlere Belastung“ gewählt (40 g / Tag). Das Zusatzfutter ist einfach zu dosieren, riecht angenehm und wurde gut von Cassini aufgenommen. Ich habe es täglich unter etwas Müsli gemischt. In der mitgelieferten Dose lässt sich das Produkt sehr gut lagern und ist vor Feuchtigkeit geschützt.

derbymed® Orysanol E 1000ml
Flüssiges Ergänzungsfuttermittel für Pferde zur Unterstützung des Muskelstoffwechsels Orysanol E schafft mit seiner antioxidativen Wirkung die Grundlage für eine gute Muskelarbeit, sowie Regeneration und führt somit zu einer besseren Losgelassenheit und Leistungsbereitschaft.
• Zum gezielten Muskelaufbau
• Zur Leistungs- und Vitalitätssteigerung
• Reich an Gamma-Oryzanol und Vitamin E
• Für optimale Muskelregeneration
Ich habe Cassini 14 Tage lang bis zu 2 x 20 ml täglich mittels Maulspritze gefüttert, danach habe ich die Ration halbiert. Da eine Anwendung von zwei Monaten empfohlen wird, werde ich es weiter füttern.

Als erstes nochmal eine kurze Zusammenfassung über meinen Vierbeiner:
Deutsches Sportpferd, Springen gezogen, 5 Jahre alt, sehr langbeinig und 1,73m groß.
Unser Trainingsplan momentan ist 3x Dressurtraining, 1x Gelände, 2x Longe und einmal hat der junge Mann frei. An diesem Tag gehen wir oftmals spazieren. Zudem haben wir alle 2 Wochen Springstunde.
So lief es aber leider in der 4 wöchigen Testphase nicht immer ab. Nach 2 Tagen der Testphase bemerkte ich wie er „lustig“ wurde im Kopf. Er fing an, an der Longe zu buckeln und ist beim Spazieren gehen gestiegen. Er war wie ausgewechselt. An Tag 3 riss er sich von der Longe los, keine Chance ihn zu halten. Er rannte aus der Halle und fiel. Schürfwunden und ein dicker Ellenbogen waren die Folge. Wir gingen 2 Tage nur Schritt und haben für 3 Tage das Orysanol E weg gelassen. Ich vermute eine zu hohe ML Angabe der Fütterungsempfehlung, denn mit 1/2 der Menge konnten wir ohne Probleme weiter machen und er verhielt sich wie sonst.
Ich finde über den kompletten Zeitraum hat sich seine Losgelassenheit extrem verbessert. Zusätzlich hörte ich von Stallkollegen Sätze wie:
„er hat zugenommen“
„er wird endlich runder und mehr Pferd“
„da sieht man endlich die Muskeln“
„toll wie er sich entwickelt hat die letzten Wochen“
Und ja, sie haben recht. Ich bin sehr zufrieden!

Ich habe jetzt ca. vier Wochen die beiden Produkte Myocrescat und Orysanol E von derbymed® an meinen 6 jährigen Wallach getestet und bin positiv überrascht von den beiden Produkten. Mein Pferd ist viel aufmerksamer und immer engagiert dabei! Die Leistungsfähigkeit innerhalb der letzten Wochen hat sich deutlich verbessert. Mein Pferd sieht insgesamt kraftvoller und fitter aus. Die Anwendung der beiden Zusatzstoffe ist einfach und mein Pferd frisst sie ohne Probleme. Das einzige was mir aufgefallen ist, welches ich eher als „negativ“ sehe ist, dass das Myocrescat als Doping zählt, da dort Tryptophan enthalten ist (welches aber nach zwei Tagen absetzten nicht mehr nachweisbar ist). Insgesamt bin ich sehr zufrieden und freue mich die Produkte testen zu dürfen. Diese beiden Produkte werden erstmal für längere Zeit ein Teil meiner Futterroutine sein! Vielen Dank an derbymed® und das eorses Team für die Produkte!

Ich durfte beim Produktest von derbymed® für Muskelaufbau teilnehmen.
Ich habe mich dazu entschieden, dieses Produkt bei meiner 5jährigen Dressurstute anzuwenden und auszuprobieren.
Ich arbeite diese Stute ca. 4-5x die Woche wobei ein Tag davon longiert wird.
Zuerst einmal habe ich mir die Inhaltstoffe und die Anwendungsempfehlungen durchgelesen.
Ich habe es einmal täglich mit ins Futter gemischt und muss sagen der Geruch war sehr angenehm und auch mein Pferd fand es nach einem Tag Skepsis wohl sehr schmackhaft was ein Pluspunkt ist.

Direkt am Anfang fiel mir auf, dass zwar ein Messlöffel dabei ist, aber die Anweisungen nur in Gramm angegeben sind und ich so leider nicht wusste, wie viel Gramm ein Messlöffel hat, das ist zwar nichts Schlimmes, da man es einmal auswiegen kann aber für die Zukunft evtl. einen Messlöffel mit Grammangaben nutzen oder bei der Beschreibung die Anzahl der Messlöffel angeben könnte.

Nach zwei Wochen merkte ich allerdings, dass ich bereits mehr als die Hälfte verfüttert hatte.
Also hielten die Produkte leider keine ganzen 4 Wochen bei mir durch, wenn ich nach Fütterungsempfehlung füttere.
Dies tat ich weiter, damit ich am Ende einen korrekten Produkttest Bericht abgeben kann.
Nun war die Zeit dann um und ich machte (wie auch vor dem Start der Fütterung) Vergleichsbilder.
Ich habe sehr darauf geachtet, dass es wirkliche Vergleichsbilder sind. Das Einzige was etwas anders ist, ist das Tageslicht, das konnte ich leider nicht beeinflussen ;).

Da ich meine Pferdchen ja jeden Tag sehe fallen einem Veränderungen ja nicht unbedingt so stark auf.
Ich habe bewusst mir die Vorherbilder zwischen durch nicht angesehen um am Ende wirklich den direkten Vergleich mit den Nachherbildern zu haben.
Leider muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin.
Ich weiß, dass meine Stute auch vorher schon recht gut bemuskelt war aber dennoch habe ich einen Unterschied erwartet.
Denn als ich die Bilder direkt nebeneinander hatte, konnte ich nur mit „gut zureden“ ein paar kleine Veränderungen sehen.
Auch als ich meiner Familie oder Freunden die Bilder zeigte, konnten sie mir leider nicht sagen welches die Vorher- bzw. die Nachherbilder waren.

Fazit: Für bereits bemuskelte Pferde kann ich das Produkt leider nicht empfehlen.
Was ich mir aber vorstellen könnte, dass es bei zum Beispiel rohen ganz jungen Pferden einen besseren Effekt haben könnte.
Wobei dann natürlich auch noch der Preis mit ins Gewicht fällt, denn, wenn man beide Produkte in Kombination füttert und diese 4 Wochen lang füttern kann, liegt man bei ca. 130€ („derbymed®Myocrescat 1300g“ – ca. 50€ // „derbymed®Orysanol E“ – ca. 80€).

Die ist für mich persönlich nach dem Ergebnis welches ich erhalten habe leider definitiv zu viel Geld.

Zuerst einmal herzlichen Dank, dass ich die Produkte von derbymed® testen durfte.

Anfangs war ich skeptisch. Ich fresse nicht gleich alles, was in meiner Futterschüssel landet. Mein Frauchen gibt mir nämlich manchmal komische Sachen – Fenchel, Bitterkräuter, Fenchel-Anis-Kümmel-Tee….

Doch nach ein bisschen hin und her Geschiebe und Geschnäube habe ich es gefressen. Und im Laufe der nächsten Wochen habe ich wirklich mehr Spaß an der Bewegung gehabt, ich war lockerer, hatte auch nach stärkerem Training überhaupt keinen Muskelkater. Mein Frauchen hat mich sehr gelobt.

Leider habe ich mich jetzt verletzt: eine Entzündung am Fesselträgerursprung! Wie doof. Zur Zeit geht ich Schritt, aber ich hoffe, dass ich mich bald wieder mehr bewegen darf.

Dann werde ich den Rest von Orysanol E zur Rekonvaleszenz bekommen. Es schmeckt mir ja inzwischen und außerdem will ich schnell wieder fit werden.

Vielen Dank nochmal und viele Grüße,
Donni (Desperado)
und Marina

Vielen Dank für die Möglichkeit das Myocrescat und Orynasol zu testen.

Insgesamt war ich mit den beiden Produkten zufrieden, ich würde jedoch aufgrund des Preises vermutlich nur das Myoscrescat weiterhin füttern. Zur Unterstützung im Aufbau ist es gut geeignet. Das Orynasol würde ich eher durch Leinöl oder Reiskeimöl ersetzen.

Ich habe das Myocrescat und Orynasol nun für 5 Wochen getestet. An den ersten Tagen war mein Pferd etwas skeptisch und hat es nicht ganz so gerne gefressen. Ich habe das Orynasol daraufhin erstmal über eine Spritze direkt ins Maul gegeben, das Myocrescat hat sie ganz normal zusammen mit Hafer bekommen. Nach ein paar Tagen habe ich beides wieder direkt über das Futter gegeben und sie hat es ganz normal gefressen. Die Konsistenz vom Orynasol ist leider etwas zu dickflüssig (zumindest wenn es kälter ist), sodass der letzte Rest aus der Flasche nun nicht so wirklich herausmöchte.

Von dem Myocrescat habe ich täglich 40 g gefüttert (das entspricht der empfohlenen Dosierung für mittlere Arbeit) und vom Orynasol ca. 20-30 ml täglich (empfohlene Dosierung für leichte Arbeit). Die Dosierung war für meine Stute gut geeignet, zumindest könnte ich nichts gegenteiliges feststellen.

Die Entwicklung meiner 7-jährigen Stute gefällt mir gut. Sie hat in der Zeit, in der ich zugefüttert habe, regelmäßig gearbeitet (ca. 5x in der Woche, davon meist 1x Springen und 1x Longe). Vor allem ausgebunden an der Longe sieht man, dass sie etwas mehr Masse bekommen hat. Aber auch so ist sie runder und etwas mehr Pferd geworden.

Ich versuche mal meine Erfahrungen mit dem Produkt strukturiert darzustellen:

Standbild Fuchs auf der Weide an der LongeIch habe die Produkte derbymed® Myocrescat (1,3 kg) und derbymed® Orysanol E (1,0 l) erhalten.
Nachdem ich die Fütterungsempfehlung durchgelesen habe, entschied ich mich meinem Pferd Delia 2 Messlöffel von dem Produkt Myocrescat zu füttern , das entspricht 40 g. Die Skala gibt bei 600 kg Körpergewicht und schwerer Belastung 40-80 g vor. Delia hat ca. 550 kg und wird an 4 Tagen in der Woche geritten und an 2 Tagen longiert, dabei relativ gut und viel gearbeitet. Bei dem Produkt Orysanol E entschied ich mich für 50 ml am Tag. Dort war die Angabe für 600 kg Körpergewicht und schwerer Arbeit 50-60 ml pro Tag.

Das Produkt Myocrescat wurde von meinem Pferd gerne aufgenommen, auch pur aus der Hand, und war durch die kleine Pellet-Form und mit dem Messbecher auch sehr gut zu dosieren. Hier hat der Inhalt bei der Dosierung 30 Tage gehalten.
Das dickflüssige Orysanol E konnte ich aus der Flasche mit Dosiereinheit nicht gut entnehmen, da man sehr viel Kraft aufwenden muss um die Flasche so zu drücken, dass die zähflüssige Flüssigkeit in den Dosierbehälter nach oben entweicht. Ebenso beim Ausgießen: Durch die Konsistenz blieb immer ein großer Rest in der Dosiereinheit. Mein Pferd hat dieses Produkt erst einmal kritisch beschnüffelt, sich aber dann nach drei Tagen doch dazu entschlossen es aufzunehmen, nachdem ich es immer ins Kraftfutter reingeknetet habe. Der Liter Flascheninhalt hat für ca. 20 Tage gereicht.

Gegen Ende der „Produktprobezeit“ hat meine Stute einen Ausschlag in den Mundschleimhäuten entwickelt. Es kann sein, dass sie eine Allergie gegen das Material des Gebisses gezeigt hat. Allerdings nutze ich das Gebiss bereits seit einem Jahr (Sprenger – Sensogan), und bisher traten diese Pickelchen nie auf. Das einzige was neu hinzu gekommen war, waren die Produkte von derbymed®. Ich erkundigte mich bei einem Mitarbeiter des Herstellers, ob es schon einmal bei diesen beiden Produkten zu solchen Anzeichen oder Unverträglichkeiten gekommen sei. Das wurde mir verneint. Wie gesagt, auch der Tierarzt konnte nicht sicher analysieren woher der Ausschlag an den Schleimhäuten kam. Ich habe dann die besagten Produkte abgesetzt, zumal ja auch nicht mehr viel „übrig“ war.

Standbild Fuchs auf einem PaddockZum Muskelaufbau glaube ich zu beobachten, dass sie noch mal durch die Produkte einen Schub in Ihrer Entwicklung getan hat. Die Halsmuskulatur hat – bei gleicher Arbeit wie zuvor – nochmal zugenommen, und auch die Hinterhand-Muskulatur ist nun stärker ausgeprägt. Ich habe zwei Bilder hinzugefügt, die meine Aussage bestätigen.
Was ich aber auch erwähnen muss, ist dass sie gegen Ende der Zeit im Rücken, in der Hinterhand und im Hals sehr verspannt war, was ich so bei ihr vorher nicht beobachtet hatte. Das wiederum kann auch am inzwischen zu eng gewordenen Sattel teilweise liegen, jedoch nicht ausschließlich.
Ihr Gemüt hat sich durch die zusätzliche Gabe der zwei Produkte nicht verändert, sie war weder schreckhafter noch impulsiver.

Ich wurde von ehorses zum Produkttester ausgewählt und ich durfte das Myocrescat und das Orysanol E von derbymed® testen.
Anfangs fraß Lajos beide Produkte relativ schlecht, allerdings ist er sowieso sehr wählerisch. Schon nach kurzer Zeit merkte ich eine positive Veränderung. Lajos wurde im Training immer motivierter und auch lockerer, außerdem bekam er auch immer mehr Kraft. Beim Springen habe ich es extrem gemerkt, er war im Rücken schon locker und dadurch konnte er sich schön rund machen. Seine Sprungkraft ist auch deutlich mehr geworden, er kam über A** Sprünge immer besser und einfacher rüber, es hatte für mich den Eindruck als würde er es mit Leichtigkeit nehmen. Auch äußerlich sieht man eine Veränderung. Er hat mehr an Masse zugelegt und auch die Muskeln wurden deutlich mehr. Als die Produkte langsam leer wurden fraß er es auch richtig gut.

Mein Fazit: Ich würde beide Produkte immer wieder kaufen. Sie haben Lajos sehr geholfen, noch mehr aufzubauen und auch mehr Kraft zu bekommen. Meinerseits eine absolute Empfehlung.

Das Muskelpaket konnte im Test überzeugen! Die beiden Produkte stießen auf große Akzeptanz bei den Pferden und die Testergebnisse lesen sich wirklich gut.

Du möchtest Dich selbst von den derbymed®-Produkten überzeugen?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.