Fragesammlung Zusatzfutter

Welches Zusatzfutter brauchen Pferde?

In erster Linie benötigen Pferde ein gutes Mineralfutter um den Bedarf an Mineralien, Vitaminen und Spurenelemente abzudecken. Heu und Hafer bieten nicht genügend Nährstoffe um das Pferd ausreichend zu versorgen und um Krankheiten vorzubeugen.

Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine sind für Pferde lebensnotwendig. Kommt es zu einer Mangelversorgung, macht sich das sich durch Veränderungen von Wesen, Aussehen und sportlichen Leistungen bemerkbar. Bei Mineralfutter sollte man auf eine entsprechende Zusammensetzung achten. 

Welches Pferdefutter bei Hautproblemen?

Hat ein Pferd Hautprobleme, kann die Ursache an einem Mineralienmangel liegen. In diesem Fall sollte man ein entsprechendes Mineralfutter füttern. Diese beinhalten einen hohen Anteil an Spurenelementen wie Zink, Kupfer, Mangan und Seelen. 

Probleme mit der Haut lassen sich bei Pferden auf einen Mineralienmangel zurückführen. Entsprechende Mineralien mit einen hohen Anteil an Spurenelementen helfen dem Organismus sich zu regenerieren. Es können zusätzlich noch Öle oder andere natürliche Vitalstoffe zur Unterstützung gefüttert werden. 

Welches Pferdefutter zum Muskelaufbau?

Muskulatur besteht aus Proteinen also Eiweiß. Um den Aufbau von Muskulatur zu unterstützen sollten dem Pferd ausreichend Proteine gefüttert werden. Hafer bietet eine gute Eiweißzusammensetzung und stellt daher eine gute Basis für den Muskelaufbau da. 

Die Muskelmasse eines Pferd macht ein großen Teil des Körpergewichtes aus. Diese besteht überwiegend aus Eiweiß. Um den Muskelaufbau zu unterstützen müssen dem Pferd entsprechend Proteinquellen zugeführt werden. Hafer stellt eine gute Proteinquelle da. Zusätzlich können auch andere Proteinquellen wie Soja und Mirkroalgen gefüttert werden. 

Welches Pferdefutter bei Kotwasser?

Leidet ein Pferd an Kotwasser sollte man die die Fütterung von Heulage und Silage auf Heu umstellen. Neben Heucobs sind Flohsamenschalen ein bewährtes Zusatzfutter um Kotwasser entgegen zu wirken. 

Kotwasser bei Pferden ist ein Problem das jedes Pferd treffen kann. Neben Stress kann eine falsche Fütterung dazu beitragen, dass ein Pferd Kotwasser absetzt. Im Vorfeld sollte man klären wodurch das Problem entstanden ist. Die Umstellung von Silage auf Heu kann schon dazu beitragen, dass sich dieses Problem löst. Flohsamenschalen  können den Magen entsprechend unterstützen. 

Welches Pferdefutter bei Arthrose?

Die richtige Fütterung bei Pferden mit Arthrosen hilft um den Bewegungsablauf zu unterstützen. Natürliche Mittel wie Grünlippenmuschel, Teufelskralle, Ingwer und Granatapfel eignen sich in entsprechender Zusammensetzung um die flexibilität der Knorpel zu erhalten. 

Pferde die Arthrose haben benötigen eine besondere Versorgung des Gelenkknorpels. Das erreicht man durch Zufütterung von Zusatzfuttermitteln. Diese enthalten oft Grünlippenmuschel, Teufelskralle, Ingwer und Granatapfel.

Sarah Weiher

Sarah Weiher

Sarah-Laurien Weiher ist als SEO-Managerin bei ehorses tätig. Wenn sie nicht gerade ihrer Lieblingsbeschäftigung, der Seiten-Optimierung, nachgeht, schreibt sie Magazin-Artikel mit spannenden Themen rund um Pferde und Hunde. Erreichen kannst Du Sarah unter s.weiher@ehorses.de.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfehlungen der Redaktion