Home PferdewissenGesundheit Hund frisst Pferdeäpfel – Wie gefährlich ist das?

Hund frisst Pferdeäpfel – Wie gefährlich ist das?

von Michelle Breitenfeld
0 Kommentar

Die Hinterlassenschaften von Pferden ziehen Hunde nahezu magisch an und einige Hundehalter kennen das Problem „Hilfe, mein Hund frisst Pferdeäpfel!“ – eine Angewohnheit, die viele Hundehalter stört. Doch das Fressen von Pferdeäpfeln kann für Deinen Hund sogar gefährlich sein. In diesem Artikel zeigen wir Dir, warum Dein Hund keine Pferdeäpfel fressen sollte und wie Du ihm diese lästige Angewohnheit abgewöhnst.

Hund frisst Pferdeäpfel – das sind die Gründe

Bevor wir darauf eingehen, warum Dein Hund besser keine Pferdeäpfel fressen sollte, erklären wir Dir zunächst, warum Dein Hund ein so großes Interesse an den Hinterlassenschaften von Pferden hat. Es gibt mehrere Gründe für das Fressen von Pferdeäpfeln, meist läuft es auf einen der fünf folgenden Gründe hinaus.

Hund frisst Pferdeäpfel: Hund frisst vom Boden

Es gibt gleich verschiedene Gründe, weshalb Hunde Pferdeäpfel fressen. Beispielsweise kann dies auf einen Nährstoffmangel hindeuten oder einfach aus Langeweile passieren.

Gründe für das Fressen von Pferdeäpfeln:

  • Nährstoffmangel

  • Konditioniertes Verhalten

  • Langeweile beim Spaziergang

  • Zur Reinigung des Darms

  • Hunger

Warum frisst ein Hund Pferdeäpfel?

Es gibt unterschiedliche Gründe: Hunger, erlerntes Verhalten, Darmsanierung des Hundes, Nährstoffmangel oder Langeweile.

Nährstoffmangel

Wenn der Hund durch sein Futter nicht alle Nährstoffe bekommt, die er braucht, wird er instinktiv versuchen seinen Mangel auszugleichen. In Pferdeäpfeln befinden sich viele unverdaute Spurenelemente und Nährstoffe, die unsere Hunde für eine gesunde Verdauung und ihren Stoffwechsel brauchen. Damit Dein Hund seinen Mangel nicht durch das Fressen von Pferdeäpfeln und anderem Kot versucht auszugleichen, solltest Du darauf achten, ihm ein hochwertiges Hundefutter zu bieten.

Hund frisst Pferdeäpfel: Konditioniertes Verhalten

Viele Hunde fressen Pferdeäpfel, da sie dies erlernt oder sich bei anderen Hunden abgeschaut haben. Ebenso kann es sein, dass Dein Hund einmal aus Neugierde heraus einen Pferdeapfel gefressen hat und von Dir dafür Aufmerksamkeit bekommen hat, dadurch kann sich ein solches Verhalten für den Hund lohnen und er wiederholt es.

Langeweile beim Spaziergang

Auch bei einem Spaziergang kann sich Dein Hund langweilen, wenn Du Dich nicht mit ihm beschäftigst oder immer wieder die gleiche Route läufst. Hunde brauchen nicht einfach nur Bewegung, sondern auch eine geistige Auslastung.

Hund frisst Pferdeäpfel zur Regulierung der Darmflora

Durch die Rohfasern, die sich in den Pferdeäpfeln befinden, können sich Hunde bei Darmproblemen selbst helfen, durch eine natürliche Regulierung der Darmflora. Da die Fasern durch das Pferd unverdaut sind, sind sie für den Hund gut verträglich und haben einen wesentlich größeren Effekt auf den Darm und die Darmgesundheit, als unverdautes Gras.

Hunger

Hunger kann für Deinen Vierbeiner ebenfalls ein Antrieb sein, wenn es darum geht Pferdeäpfel zu fressen, denn die Pferdeäpfel verströmen für Deinen Hund einen süßlichen Duft. Manche Hunde neigen dazu kein richtiges Sättigungsgefühl mehr zu besitzen, weshalb sie bei Spaziergängen nach Essbarem suchen und sich über jeden Pferdeapfel hermachen, den sie finden.

Du bist auf der Suche nach einem tollen Reitbegleithund?

Dann schaue unbedingt mal bei edogs.de vorbei, hier findest Du sicher Deinen Traumhund!

Hund frisst Pferdeöpfel: Finde Deinen Traumhund auf edogs.de

Ist es schlimm, wenn mein Hund Pferdeäpfel frisst?

Wenn das Pferd keine Medikamente bekommt und gesund ist, wird es keine negativen Auswirkungen auf Deinen Hund haben.

Hund frisst Pferdeäpfel: Symptome einer Vergiftung beim Hund

Jetzt, da wir die verschiedenen Gründe untersucht haben, warum Hunde Pferdeäpfel fressen, möchten wir Dich über die Risiken aufklären, denen Dein Hund ausgesetzt ist, wenn er diese konsumiert.

Hund frisst Pferdeäpfel: Hund liegt traurig auf dem Boden

Verschiedene Symptome können auf eine Vergiftung hindeuten.

An sich schaden die Pferdeäpfel dem Hund nicht, doch wenn das Pferd, welches die Äpfel hinterlassen hat, krank war, kann der Kot gefährliche Parasiten, Bakterien oder Viren enthalten. Diese gelangen durch den Kot in den Kreislauf des Hundes und können ihn infizieren. Besonders gefährlich wird es, wenn das Pferd gerade entwurmt wurde oder medizinisch behandelt wird. Rückstände der Medikamente können in den Pferdeäpfeln enthalten sein und Deinen Hund vergiften, besonders Entwurmungsmittel ist für Hunde gefährlich. Empfindliche Hunde und Hunde mit dem Genfehler MDR-1 können schwere Vergiftungen davontragen, um im Zweifelsfall schnell Vergiftungssymptome zu erkennen und Maßnahmen ergreifen zu können, haben wir für Dich die bekanntesten Symptome einer Vergiftung aufgelistet. Die gängigsten Symptome für eine Vergiftung sind:
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Zittern
  • Starker Speichelfluss
  • Apartheid
  • Durchfall
  • Blasse Schleimhäute
  • Beschleunigte Atmung
Sollte Dein Hund eines dieser Symptome zeigen, nachdem er etwas gefressen hat, musst Du unverzüglich zu einem Tierarzt; Dein Hund schwebt in Lebensgefahr!

Was tun, wenn ein Hund Pferdeäpfel frisst?

Beobachte Deinen Hund, um frühzeitig zu erkennen, wenn er Vergiftungssymptome zeigt und bringe ihn zu einem Tierarzt. Verhält er sich unauffällig, hat er die Pferdeäpfel gut vertragen.

Was tun nach dem Fressen von Pferdeäpfeln?

Sollte Dein Hund eine größere Menge Pferdeäpfel gefressen haben, solltest Du ihm zunächst aufmerksam beobachten und wenn er ein auffälliges Verhalten zeigt oder sogar Vergiftungssymptome hat, musst Du einen Tierarzt aufsuchen. Sollte Dein Hund keinerlei Symptome haben, hat er die Äpfel gut vertragen und Du musst Dir keine weiteren Sorgen machen, unterbinde das nächste Mal jedoch das Fressen wenn möglich.

Hund frisst Pferdeäpfel: Hund sitzt auf Tierärztin

Zeigen sich Symptome der Vergiftung muss dringend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Sind Pferdeäpfel essbar?

Pferdeäpfel sind für Hunde essbar, jedoch können sie verstecke Gefahren mit sich tragen, wenn das Pferd krank war oder Medikamente bekommen hat.

Hund frisst Pferdeöpfel: So klappt das Antrainieren von Alternativverhalten

Nutze eine Schleppleine, um Deinen Hund vor den Pferdeäpfeln zu stoppen, sprich ihn an und locke ihn zu Dir, wenn Dein Hund seine Aufmerksamkeit von den Pferdeäpfeln weg zu Dir richtet, belohnst Du ihn dafür.

Wiederhole dies, bis Dein Hund ohne Zögern seine Aufmerksamkeit auf Dich richtet und freudig zu Dir kommt. Anschließend kannst Du ihn an Deine Seite nehmen und mit einem Leckerli an den Pferdeäpfeln vorbeiführen.

Wenn es mit der Leine klappt, wiederhole die Übung im Freilauf, achte dabei darauf, dass Du Deinen Hund frühzeitig ansprichst und er nicht die Pferdeäpfel erreicht. Wenn Du dies mehrere Wochen lang wiederholst, sollte Dein Hund bei den Spaziergängen aufmerksamer sein und bald auch ohne Deinen Zuruf vor den Pferdeäpfeln stoppen und zu Dir kommen, um seine Belohnung abzuholen.

Hey, kennst Du schon die edogs Academy – Deine Online Hundeschule?

Hund frisst Pferdeäpfel: Trainieren mit der edogs Academy

In den verschiedenen Kursen der edogs Academy bekommst Du fachliche und praxisnahe Trainingstipps vom ausgebildeten Hundetrainer Denis Uwelius an die Hand. In anschaulichen Videos kannst Du so beispielsweise an einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung in nur wenigen Wochen arbeiten oder die perfekte Leinenführigkeit trainieren.

Ein Grund, weshalb Dein Hund Pferdeäpfel frisst, kann auch Langeweile sein. In dem Beschäftigungskurs lernst Du daher verschiedene Indoor- und Outdoor-Beschäftigungsideen für Deinen Hund! Denn nur ein richtig ausgelasteter Hund ist ein glücklicher Hund. Schau unbedingt mal vorbei!

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

ehorses