Startseite » Das macht eine gute Schermaschine aus

Das macht eine gute Schermaschine aus

von Michelle Holtmeyer
0 Kommentar

Anzeige: Im Herbst und Winter heißt es bei vielen Reitern: Ab mit dem Pferdefell! Besonders wichtig ist es dabei mit einer guten Schermaschine zu scheren. Auf was Du bei einer Schermaschine konkret achten solltest und welches Produkt wir Dir empfehlen, erfährst Du in diesem Artikel.

Das ist bei einer Schermaschine wichtig

Willst Du Dein Pferd scheren, ist es extrem wichtig, mit einer guten Schermaschine zu arbeiten. Da es aber natürlich unendliche viele Produkte auf dem Markt gibt, solltest Du auf einige Kriterien besonders stark achten.

  • Lautstärke: Die Maschine sollte nicht zu laut sein, damit Dein Pferd beim Scheren keine Angst bekommt.
  • Ergonomie: Die Schermaschine muss gut in der Hand liegen und eine ergonomische Form aufweisen, da das Scheren einige Stunden dauern kann.
  • Gewicht: Das Produkt sollte möglichst leicht sein, da das Scheren sonst sehr anstrengend werden kann.
  • Akkulaufzeit: Die Batterie sollte ausdauernd sein, damit Du die Maschine beim Scheren nicht zwischendurch neu laden musst. Alternativ ist gut, wenn Du eine Ersatzbatterie für die Maschine hast.

Achte zudem darauf, dass Deine Schermaschine gut ausbalanciert ist, denn das erleichtert den Schervorgang.

Bonum – Die kabellose Schermaschine von Aesculap

Bonum-SchermaschineBist Du auf der Suche nach einer guten Schermaschine, empfehlen wir Dir die Aesculap Akku-Schermaschine Bonum. Dabei handelt es sich um einen kabellose Maschine, die mit einer Lithium-Ionen Batterie ausgestattet ist und besonders durch ihre Ausdauer punktet, denn die Laufzeit liegt bei 80 Minuten. Das intelligente Batteriesystem schützt zudem vor Überhitzung und schaltet die Maschine bei einer Batterietemperatur von über 50 Grad Celsius zum Abkühlen ab.

Besonders gut gefällt uns zudem das ergonomisch schlanke Design, denn so passt sie perfekt in jede Hand – auch in kleinere Frauenhände.

Darüber hinaus ist das Produkt sehr leicht und leise, was die Pferdeschur sowohl für Pferd als auch für Mensch angenehmer macht.

Hier siehst Du die Schermaschine einmal in Action:

Für Feinarbeiten am Pferdekopf und den Beinen empfiehlt es sich, eine kleinere Maschine zu verwenden. Die Schermaschine Exacta eignet sich hervorragend für genau diese Bereiche.

Pimpe die Pferdeschur mit Schermustern

Scherschablone

Scherschablonen sind eine große Hilfe.

Pferdeschur ist nicht gleich Pferdeschur, dabei ist Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Neben den gebräuchlichen Grundmuster, gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von witzigen Schermuster-Ideen. So kannst Du Deinen Liebling noch individuell “verzieren”. Wie wäre es beispielsweise mit Sternen oder einem Herz? 

Damit Dir das gewünschte Muster auch wirklich gelingt, empfehlen wir, eine Scherschablone zu verwenden. So kannst Du Dein Wunschmotiv ganz einfach an eine beliebige Stelle des Pferdekörpers scheren und bist bei jedem Ritt ein wahrer Hingucker. Die Scherschablonen von Kerbl sind genau dafür da und helfen Dir, möglichst einfach ein Muster auf Dein Pferd zu scheren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.