Startseite » Pferdeverkauf online abhandeln – die besten Tipps für einen sicheren Verkauf!

Pferdeverkauf online abhandeln – die besten Tipps für einen sicheren Verkauf!

von Michelle Holtmeyer
0 Kommentar

Der Pferdeverkauf und -kauf wird zunehmend digitaler. Wir haben für Dich einige Tipps zusammengestellt, wie Du den Online-Pferdeverkauf vollends für Dich auskosten kannst und in Kontakt mit Kunden kommst.

Du brauchst noch einen passenden Vertrag zum Pferdeverkauf? Erstelle jetzt deinen individuellen Kaufvertrag!*

Pferdeverkauf online abhandeln – 7 wichtige Tipps

Lade qualitativ gute Fotos und Videos hoch

Da nicht jeder potenzielle Kunde direkt zu Dir kommen kann, ist es wichtig, qualitativ hochwertige Fotos und Videos hochzuladen. Bei den Videos solltest Du darauf achten, dass Du Dein Pferd in allen Grundgangarten zeigst und darüber hinaus Material hochlädst, dass den Vierbeiner möglichst „in Aktion“ zeigt. So können sich die Leute ein Bild von Deinem Pferd machen, sehen es in der Bewegung und können beurteilen, ob der Pferdetyp zu ihnen passen könnte. 

Nutze die sozialen Netzwerke

Versuche auch in den sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook oder TikTok auf Deinen Verkaufsstall aufmerksam zu machen. So hast Du eine größere Reichweite und kommst mit mehr Leuten in Kontakt. Wenn Du Dein Pferd auf ehorses inserierst und eine Platin-Verkaufsanzeige buchst, wird Dein Pferd zusätzlich auf den reichweitenstarken Social Media Kanälen des Marktführers geteilt. So können weitere 300 Tausend potenzielle Käufer erreicht werden.

Führe Interviews über die Verkaufspferde

Natürlich möchten Kunden so viel wie möglich über die angebotenen Pferde wissen. Überlege doch einmal, welche Fragen Dir beim Probereiten häufig gestellt werden und versuche über jedes Pferd ein kleines Interview hochzuladen. Auf diese Weise hat der Kunde ein besseres Gesamtbild vom Verkaufspferd. Umfangreiche Beschreibungstexte in der Verkaufsanzeige geben dem potenziellen Käufer einen besseren Eindruck von dem zum Verkauf stehenden Pferd.

Biete eine virtuelle Sprechstunde an

Biete virtuelle Sprechstunden für Deine Verkaufspferde an. Dabei lädst Du Kunden ein, Dich zu bestimmten Zeiten telefonisch oder über einen Chat zu kontaktieren und Du beantwortest alle Fragen, die sie zu Deinen Pferden haben. Auf diese Weise entsteht ein persönlicher Kontakt zwischen Dir und potenziellen Käufern. Hat jemand Interesse an Deinem Pferd, kann dieser Kontakt gepflegt werden und die Kunden können Dich regelmäßig kontaktieren – entweder während der Sprechstundenzeiten oder Du vereinbarst individuelle Termine.

Erstelle eine Warteliste für zum Verkauf stehende Pferde

Es ergibt Sinn, für Deine Verkaufspferde „Wartelisten“ zu erstellen. So wissen sowohl Du als auch die Kunden, wann sich wer welches Pferd anschaut bzw. wer sich als erstes gemeldet hat.

Biete einen Rückrufservice an

Richte auf jeden Fall einen Rückrufservice ein, um zu garantieren, dass alle, die Interesse an Deinen Pferden zeigen, auch mit den benötigten Informationen versorgt werden. Das ist wichtig, um mit Deinen Kunden in Kontakt zu bleiben. 

Tool-Tipps für die optimale Verkaufsanzeige

Wie Du oben festgestellt hast, sind gute Bilder und Videos für die optimale Verkaufsanzeige wichtig. Wir haben einige Tools für Dich herausgesucht, damit Du Fotos und Videos optimieren kannst:

Foto-Tools:

  • Adobe-Lightroom
  • Adobe Photoshop Express
  • VSCO
  • SKRWT
  • Enlight
  • Snapseed

Video-Tools:

  • Video-Editor
  • Vivavideo
  • Youcut
  • Inshot

ehorses-Webinar: Die Pferdeverkaufsprofis: So präsentierst Du Deine Verkaufsanzeige erfolgreich

Du hast noch Fragen rund um den Pferdeverkauf oder brauchst Hilfe? Dann melde Dich gerne per Telefon (05401-8813200) oder per Email (support@ehorses.de) bei uns.

Pferdeverkauf online sicher durchführen

Leider kommt es hin und wieder vor, dass Betrüger ihr Unwesen treiben. Beachte folgende Tipps, um einen sicheren Pferdeverkauf online durchzuführen.

Vorsicht vor Scheckbetrug beim Verkauf eines Pferdes

Als Verkäufer eines Pferdes solltest Du Dich vor einem eventuellen Betrug schützen: Bei der Abwicklung eines Pferdeverkaufs werden Verkäufer mitunter durch ungedeckte Schecks überrascht. Akzeptiere daher niemals Scheckzahlungen oder Kaufangebote per Scheck.

Solltest Dir – als Verkäufer – ein Scheck zugesandt werden, musst Du mit einem Betrugsversuch rechnen. Oft sind diese Schecks aus dem Ausland und die Beträge liegen meistens höher als der vereinbarte Kaufpreis. Überweise auf keinen Fall den Differenzbetrag zurück! Da sich der Scheck wahrscheinlich später als gestohlen oder gefälscht herausstellen wird – auch wenn er einer ersten Überprüfung standhält.

Betrug per SMS oder E-Mail („Phishing“)

Leider ist es technisch möglich, die Absenderadresse einer E-Mail zu fälschen. Es besteht also die Möglichkeit, dass Du eine E-Mail mit dem (scheinbaren) Absender ehorses.de erhalten hast, in der Du aufgefordert wirst, vertrauliche Daten (Kreditkartennummer, Passwörter, Ihre Inseratsnummer o.ä.) preiszugeben. In diesem Fall musst Du misstrauisch werden. Gebe niemals unbedacht sensible Daten heraus. Wende Dich bitte umgehend an unseren Support! support@ehorses.de

Als Verkäufer gibst Du während des Bezahlvorgangs Deine Kreditkartennummer oder Deine Kontonummer und BLZ an. Diese Daten werden ausschließlich für die Bezahlung Ihres Inserats genutzt! ehorses.de wird dies zu keinem Zeitpunkt erneut abfragen – weder per E-Mail noch auf andere Art und Weise!

Betrug per SMS

Erhältst Du eine SMS von dem Absender ehorses.de, dann reagiere bitte nicht auf diese und lösche die SMS unverzüglich. Da über ehorses.de grundsätzlich keine SMS verschickt werden, handelt es sich bei solchen SMS um eine Fälschung.

Kann ich betrügerische Interessenten sperren?

Ja, selbstverständlich! Als Topseller bei ehorses kanst Du direkt in Deinen Anfragen bestimmte Interessenten sperren. Bitte mache das jedoch nur dann, wenn Du Dir sicher bist, dass es sich um einen Betrüger handelt. Denn, wenn mindestens vier weitere Anbieter denselben Interessenten sperren, so wird dieser auf die ‚Blacklist‘ von ehorses gesetzt. Somit kann er weder weitere Anfragen stellen, noch Anzeigen schalten. So kannst Du Dich direkt vor Betrügern schützen und eigenständig agieren. Solltest Du Dir nicht ganz sicher sein, ob bei einer Anfrage ein Betrug vorliegt, so kannst Du selbstverständlich das Support-Team von ehorses kontaktieren. Wir werden umgehend diesen Interessenten überprüfen und gegebenenfalls sperren.

Wie wird der Pferdeverkauf online auf ehorses abgewickelt?

ehorses ist an der Kaufabwicklung nicht beteiligt und erfährt nicht, wer von wem ein Pferd kauft. ehorses gibt grundsätzlich keine Empfehlungen bezüglich der Nutzung bestimmter Bezahlmethoden ab – alle verkaufsrelevanten Vereinbarungen werden zwischen Verkäufer und Käufer ausgehandelt. Daher kann ehorses keine Aussagen zur Vertrauenswürdigkeit eines Käufers machen. Denn: Informationen hierüber liegen uns nicht vor. Solltest Du dennoch eine E-Mail von ehorses mit Aussagen über die Vertrauenswürdigkeit eines Käufers erhalten, handelt es sich dabei möglicherweise um eine Fälschung!

* Disclaimer: In diesem Beitrag befinden sich so genannte Affiliate Links. Kaufst Du über diese Links ein, bekommen wir von dem jeweiligen Shop einen kleinen Prozentsatz an Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten und Du hilfst uns dabei, dass wir weiterhin Content für Dich produzieren. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz