Startseite » Mineralfutter für Pferde – Diese Mineralien brauchen Vierbeiner

Mineralfutter für Pferde – Diese Mineralien brauchen Vierbeiner

von Michelle Holtmeyer
0 Kommentar
ehorses Trainingstagebuch

Anzeige: Mineralfutter für Pferd gehört zu den Themen, mit denen sich jeder Pferdebesitzer schon einmal auseinandergesetzt hat. Denn Mineralien spielen eine wichtige Rolle und unsere Vierbeiner sind auf sie angewiesen. In diesem Artikel erfährst Du, warum Pferde die Mineralstoffe überhaupt brauchen, was die wichtigsten Mineralstoffe (und Vitamine) für unsere Lieblinge sind und welches Mineralfutter für Pferde wir Dir empfehlen können.

Wieviel Mineralfutter braucht ein Pferd?

Wie viel Mineralfutter Du Deinem Pferd geben solltest, hängt vor allem von den Bedürfnissen des Tieres ab. Sprich mit einem Experten ab, wie viel Kraftfutter Du Deinem Vierbeiner füttern solltest.

Warum und wann benötigen Pferde Mineralstoffe?

Die Grundlage von Pferdefutter bildet immer Raufutter. Doch Experten empfehlen, unseren Vierbeinern noch angepassten Mineralfutter zu geben, da sonst zu wenig Nährstoffe zu Gesundhaltung des Pferdekörpers vorhanden sind. Denn Raufutter allein enthält nicht ausreichend Vitamine und Mineralstoffe.

Mineralfutter für Pferde: Pferd frisst Heu

Die Grundlage von Pferdefutter bildet immer Raufutter.

In Gras und Heu sind nicht genügend Vitamine und Mineralien enthalten, um Dein Pferd täglich zu versorgen; Ergänzungsfuttermittel wie Mineralfutter sind fast immer erforderlich. Ein 500-600 Kilogramm schweres Pferd benötigt als Tagesbedarf etwa 32,4 Gramm Calcium, 22,2 Gramm Phosphor und 12,7 Gramm Magnesium. Dazu kommen etwa 624 Milligramm Eisen, 138 Milligramm Kupfer, 624 Milligramm Zink und 1,8 Milligramm Selenium. Denn nur wenn ein Pferd ausreichend mit Mineralstoffen versorgt ist, kann es auch „von innen“ glücklich sein.

Darüber hinaus hängt der Mineralhaushalt natürlich auch noch weiteren Faktoren ab wie dem Alter des Pferdes, dem allgemeinen Zustand und/oder (Vor-)Erkrankungen. Oftmals benötigen die Vierbeiner in unterschiedliche Lebensphase auch verschiedene Mineralstoffe. Denn ein Fohlen hat  andere Bedürfnisse als ein Pferde-Senior.

Mineralfutter für Pferde: Fohlen liegt auf Wiese

ein Fohlen hat  andere Bedürfnisse als ein Pferde-Senior.

Wie wichtig ist Mineralfutter für Pferde?

Mineralfutter für Pferde - und damit eingehend Mineralstoffversorgung - ist sehr wichtig. Vor allem, wenn das Pferd einen Mineralstoffmangel aufweist.

Die wichtigsten Mineralstoffe für Pferde

Pferde benötigen Mineralstoffe für einen funktionierenden Stoffwechsel. On top ist eine ausreichende Vitaminzufuhr wichtig, damit der Vierbeiner optimal versorgt ist und gesund bleibt.

In der nachfolgenden Tabelle listen wir Dir auf, welche Mineralstoffe wichtig für Pferde sind und welche Mengenangabe empfohlen werden

MineralstoffAufgabe im PferdekörperEmpfohlene Fütterungsmenge pro Tag bei einem 500-600kg schweren Pferd
MagnesiumKnochenaufbau, Zahnaufbau, Nerven- und Muskelversorgung, Enzym-Aktivierung12,7 Gramm
KaliumMuskel- und Nervenaktivierung, Regulation vom Wasserhaushalt51 Gramm
CalciumKnochenaufbau, Zahnaufbau, Nervenversorgung, Blutgerinnerung, Muskelkonstraktion32,4 Gramm
PhosphorZellbausteine, Energieübertragung auf Muskeln, Knochen- und Zahnaufbau22,2 Gramm
NatriumReizleitung in Muskeln und Nerven, Regulation vom Wasserhaushalt36 Gramm
ChloridReizleitung in Muskeln und Nerven, Regulation vom Wasserhaushalt94 Gramm
EisenStofftransport, Blutbildung624 Milligramm
KupferZellatmung, Blutbildung, Immunabwehr138 Milligramm
ZinkHaut, Sehkraft, Schleimhäute, Eiweißstoffwechsel624 Milligramm
SelenImmunabwehr, Zellschutz1,8 Milligramm

Was braucht ein Pferd an Mineralien?

Ein 500-600 Kilogramm schweres Pferd benötigt als Tagesbedarf etwa 32,4 Gramm Calcium, 22,2 Gramm Phosphor und 12,7 Gramm Magnesium. Dazu kommen etwa 138 Milligramm Kupfer, 624 Milligramm Zink und 1,8 Milligramm Selen.

Die wichtigsten Vitamine für Pferde

Neben Mineralstoffen sind auch Vitamine essenziell für unsere Vierbeiner. 

Nachfolgend listen wir die wichtigsten Vitamine für Pferde mitsamt der Aufgaben und Fütterungsmenge auf:

Vitamin Aufgabe im Pferdekörper Empfohlene Fütterungsmenge pro Tag bei einem 600 kg schweren Pferd (IU)
Vitamin A Sehkraft, Schutz der Schleimhäute und Hund, Fortpflanzungsfähigkeit 27000 IU
Vitamin D Kalziumstoffwechsel 3960 IU
Vitamin E Herzversorgung, Skelett und Gewebestruktur, Schutz der Zellmembran 1200 IU
Vitamin K Blutgerinnung Keine Zufütterung nötig, Bildung in Darm
Vitamin B Darmflora, Stoffwechsel Keine Zufütterung nötig

Wann braucht ein Pferd Mineralfutter?

Wenn Dein Pferd neben dem Raufutter nicht die minimale Menge an Kraftfutter erhält, ist es ratsam, dieses mit Mineralfutter auszugleichen.

Mineral-Mangel erkennen

Leidet ein Pferd unter einem Mineralstoff-Mangel, kann das auf unterschiedliche Weisen deutlich werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass zeitnah ein Tierarzt zu Rate gerufen um, denn bei einem Mineralmangel sollte umgehend eine Blut- oder Urinuntersuchung durchgeführt werden.

Typische Symptome bei einem Mineral-Mangel beim Pferd sind:

  • schlechte Infektionsabwehr
  • verstärkte Allergie-Anfälligkeit
  • Leistungsabfall
  • geschwächte Muskulatur
  • Hautprobleme
  • geschwächte Leber
  • steifer Gang
  • Rittigkeitsprobleme
  • Knorpelschäden
  • hohe Infektanfälligkeit
  • Müdigkeit
  • Nervosität
  • Gereiztheit
Mineralfutter für Pferde: Krankes Pferd

Leidet ein Pferd unter einem Nährstoffmangel, kann das auf unterschiedliche Weisen deutlich werden.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal betonen, dass sich die Symptome von Pferd zu Pferd unterscheiden und sich jeder Mangel – je nachdem welcher Mineralstoff fehlt – anders auswirkt. Besprich Dich daher immer gut mit einem Tierarzt und auch mit einem Futterexperten Deines Vertrauens.

Kann man einem Pferd zu viel Mineralfutter füttern?

Ja, denn zu viele MIneralstoffe sind nicht gesund für Pferde. Beispielsweise kann ein Calcium-Überschuss die Knochen von Pferden brüchig machen.

Mineralfutter – Das solltest Du beachten

Bist Du auf der Suche nach einem Mineralfutter für Pferde, wirst Du feststellen, dass es viele Angebote gibt. Doch im ersten Schritt solltest Du das Futter Deines Pferdes kontrollieren. In der Regel sind Mineralstoffe auch im Müsli und in Pellets enthalten. Rechne als aus, um diese Menge genügen, damit Dein Vierbeiner optimal versorgt ist. Dabei solltest Du Dich an den empfohlenen Tagesmengen orientieren. Das Pferd darf weder über- noch unterversorgt werden, da sich sowohl eine Über- als auch eine Unterversorgung negativ auf die Gesundheit auswirken können.

Halte es einfach: Kombinationen von verschiedenen Futtermitteln mit Vitaminen und Mineralien erhöhen die Fehleranfälligkeit und die Gefahr der Überfütterung. Eine bessere Lösung ist es, sich auf ein Mineralfutter zu beschränken und die empfohlenen Mengen zu füttern.

Bist Du Dir unsicher, ob Dein Pferd die ausreichende Menge Mineralfutter bekommt, solltest Du unbedingt einen Experten um Hilfe bitten.

Bist Du Dir unsicher, solltest Du unbedingt einen Experten wie einen Tierarzt oder Futterspezialisten um Hilfe bitten.

Ist Mineralfutter notwendig?

Wenn Dein Pferd über die “normale” Fütterung mit zu wenig Mineralstoffen versorgt wird, ist Mineralfutter notwendig.

Mineralfutter für Pferde – Unsere Tipps

Nun fragst Du Dich sicher, welche Mineralfutter das richtige für Dein Pferd ist. Da haben wir einen Tipp für Dich – Hartog Comfort!

Bei Hartog Comfort handelt es sich um eine Futter-Mischung auf Basis von Raufutter mit Vitamin- und Mineralstoffausgleich. Dabei ist das Futter komplett getreidefrei. Hartog Comfort deckt den kompletten Grundbedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen von Vierbeiner und kann sofort Müsli oder Pellets ersetzen. Für die Pferde ist es sehr schmackhaft und bietet eine gute Quelle an hochwertigen Ballaststoffen, gesunden Fettsöuren und essenziellen Aminosäuren.

Mineralfutter für Pferde - Hartog Comfort

Bei Hartog Comfort handelt es sich um eine Futter-Mischung auf Basis von Raufutter mit Vitamin- und Mineralstoffausgleich.

Der Grundbedarf an Vitaminen und Minerastoffen eines ausgewachsenen Großpferdes sind mit 1 Kilogramm Hartog Comfort gedeckt (bei einem Pferd mit einem Körpergewicht von 500/600 kg). Das Mineralfutter enthält die Vitamine A, B1, B2, B5, B6, B9, B12, D3, Biotin und E. Da die Raufuttermischung aus künstliche getrocknetem Gras hergestellt wird, bleiben alle natürlich vorhandenen Vitamine besser erhalten. On top deckt Hartog Comfort den Tagesbedarf aller organischen gebundenen Spurenelemente eines Pferdes.

Du willst noch mehr über Hartog Comfort erfahren?

Was ist das beste Mineralfutter für Pferde?

Es gibt verschiedene Mineralfutter-Sorten für Pferde. Wir empfehlen Hartog Comfort, da es den kompletten Grundbedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen eines Pferdes deckt.

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.