Startseite » Bay & Amira

Bay & Amira

von Melanie Martin
0 Kommentar

Ich war mit 13 auf der Suche nach dem ersten eigenen Pferd. Nach einigen Probereiten kam ich zu einer Stute namens Fzwiggy. Wir haben sofort den Kaufvertrag unterschrieben und nach der AKU kam sie ein paar Tage später zu mir. Anfangs war alles gut, jedoch kam nach ungefähr zwei Wochen heraus, dass sie einen Griffelbeinbruch hat und beim Reiten Schmerzen hat. Da ich jedoch springen wollte, habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, sie abzugeben. Eine OP wäre zu teuer gewesen.

Also haben wir sie zwei Tage danach zurückgebracht. Dort hat der Händler uns ein anderes Pferd vorgestellt. Ein verunsicherter, wunderschöner Wallach namens Bay. Anfangs war ich sehr skeptisch, da er sehr ängstlich und auch kein Anfängerpferd war. Ich weiß bis heute nicht warum, aber ich habe ja gesagt. Also haben wir ihn direkt mitgenommen. Die beste Entscheidung meines Lebens.

Die erste Zeit war ein wenig schwierig, weil er erst einmal ankommen musste. Ich durfte mich erst nach einigen Monaten draufsetzen, da er einfach noch zu unsicher und angespannt beim Reiten war. Die Ursache dafür war, dass er schlimme Zähne und einen schlimmen Rücken hatte. Nachdem wir diese Probleme behoben hatten, ging es nur noch Berg auf. Jeden Tag kam er auf mich zu galoppiert. Wenn er mich sah, war er super entspannt und verschmust. Einfach nur ein Traum. Seine Entwicklung vom kopfscheuen und ängstlichen Pferd zum Kuschelpferdchen ist etwas ganz Besonderes.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.