Startseite » Hengstnamen – So werden Namen für Hengste ausgewählt

Hengstnamen – So werden Namen für Hengste ausgewählt

von Pia Mross
0 Kommentar

Ob ‚Ars Vivendi’, ‚Chacco-Blue’ oder ‘Quite Easy’ – Hengste haben manchmal merkwürdige Namen. Wie man Hengstnamen auswählt, was nicht erlaubt ist und welche Ausnahmeregel es gibt, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist der Unterschied zwischen dem Hengstnamen für den Sport und für die Zucht?

Natürlich kann jeder Pferdebesitzer sein Hengstfohlen so nennen, wie er will. Von ‚Anton 123’ bis ‚Zuckerschnute’. Schon, wenn er den Hengst dann im Sport einsetzen will, wird es komplizierter. Den Hengstnamen für die Turniere muss der Eigner eintragen lassen. In der LPO, der Leistungsprüfungsordnung, sind die Voraussetzungen für die Teilnahme an Turnieren festgelegt. Die Eintragung ins Turnierpferderegister der FN gehört dazu. Und die muss unter einem von der FN anerkannten Pferdenamen erfolgen. Kommt es zu Doppelungen, werden die Pferde der Reihenfolge der Meldung entsprechend durchnummeriert. Beispiel: Lucky 13. Im Rennsport allerdings sind solche Doppelungen nicht erlaubt. Manche Pferdenamen werden von der FN abgelehnt. Soll ein Name für ein Pferd geändert werden, ist dies nach einem Antrag bei der FN meistens möglich.

Die Hengstnamen für die Zucht werden gemäß der ZVO vergeben. Die ZVO ist die Zuchtverbandsordnung. Die ZVO regelt die züchterische Arbeit der FN Mitgliedsverbände. Soll ein Hengst im Zuchtbuch geführt werden, muss er zunächst gekört werden. Bereits vor der Körung kann der geplante Name beim FN Bereich Zucht reserviert werden. Sowohl das Reservieren als auch das Beantragen des Namens kann der Hengsthalter nicht selber vornehmen – es läuft über die entsprechende Züchtervereinigung.

Hengstnamen: Pferd mit Halfter

Soll ein Name für ein Pferd geändert werden, ist dies nach einem Antrag bei der FN meistens möglich.

Kann ein Hengstname verändert werden?

Das kommt wieder darauf an. Im Freizeitbereich natürlich – erlaubt ist da, was gefällt. Für den Sportnamen kann bei der FN eine Änderung beantragt werden. Der Zuchthengstname bleibt.

Wie wählt man einen Namen für einen (gekörten) Hengst?

Die Auswahl des Namens für ein Pferd selber ist abhängig von der Rasse beziehungsweise vom einzelnen Zuchtverband. Bei vielen Rassen ist es üblich, dass der Anfangsbuchstabe des Namens eines Zuchthengstes gleichzeitig der Anfangsbuchstabe des Namens des Vaters ist. Aber das ist nicht immer so. Bei den Trakehnern kommt der Anfangsbuchstabe von der Mutter. Bei den Isländern läuft die ganze Namensvergabe anders. Der Klang des Hengstnamens sollte oft etwas Positives, Stolzes an sich haben. Und dann muss er, wenn er als Zuchtname verwendet wird, von der FN genehmigt werden. Da kann es schon einmal ein paar Anläufe brauchen.

Warum haben Hengste komische Namen?

Erstens ist es wohl einfach Trend, einem Sportpferd einen originellen Namen zu geben. Durch die Regelungen, die zum Teil die Anfangsbuchstaben vorgeben, wird die Namenswahl oft ohnehin eingeschränkt. Existieren Sponsoren, wird ein Bezug gern gesehen – auch das kann merkwürdige Namen hervorrufen. Die Regelung, dass kein Name doppelt vergeben werden darf, tut ein Übriges.

Hengstnamen – Das ist nicht erlaubt

Es gibt einige Regeln für Zuchtnamen gekörter Hengste. Eine davon: Es wird kein Name zweimal vergeben. Hat ein anderer, aktiver Zuchthengst schon denselben Namen oder auch nur einen, der zu ähnlich klingt, wird der Name nicht zugelassen. Damit sollen Verwechselungen verhindert werden. Nach derselben Logik können Namen besonders einflussreicher Pferde für eine gewisse Zeit gesperrt werden. Es dürfen keine Zahlen oder Ziffern oder Abkürzungen als Namenszusatz verwendet werden. Der Name selber darf auch nicht aus einer Abkürzung bestehen.

Hengstnamen: Schwarzes Pferd im Freien.

Hat ein anderer, aktiver Zuchthengst schon denselben Namen oder auch nur einen, der zu ähnlich klingt, wird der Name nicht zugelassen.

Wie setzt sich ein Hengstname zusammen?

Zusätzlich zum eigentlichen, in der FN-Hengstdatei eingetragenen Zuchtnamen, kann der Name Suffixe oder Prefixe enthalten. Das sind vorgeschaltete oder nachgeschaltete Wörter, die auf den Züchter oder die Zuchtstätte Bezug nehmen. Der Züchter kann seine Bezeichnung beim Central Prefix Register eintragen und schützen lassen. Dieser Namensteil wird dann bei allen Pferden, die unter seinem Züchternamen eingetragen sind, als Namensteil geführt.

Hengstnamen bei gekörten Hengsten – Ausnahmeregeln

Es gibt auch ein paar Ausnahmeregeln: 

  • Wenn der Vollbruder eines gekörten Hengstes ebenfalls gekört wird, kann er denselben Namen mit der entsprechenden römischen Zusatzziffer bekommen.
  • Ist ein Hengst, bevor er in die FN Hengstdatei eingetragen wird, bereits im Sport Klasse S erfolgreich, darf er seinen Sportnamen in die Hengstdatei übernehmen.
  • Englische Vollbluthengste, Traberhengste, Araberhengste und im Ausland gezogene Hengste haben auch eine Ausnahmeregel: Stehen Sie bereits mit einem Namen in der Ursprungszüchtervereinigung eingetragen, dürfen sie den Namen übernehmen.

Was bedeutet ein Buchstabe im Hengstnamen?

Ein einzelner Buchstabe im Hengstnamen kann eine Abkürzung für den Züchter sein. Diese Suffixe können bis zu drei Buchstaben lang sein. Sie werden nicht mit registriert und geschützt, gehören aber mit zum Namen.

Schöne Namen für Hengste – Beispiele

Aber natürlich will jeder Reiter einem Hengst auch einfach einen tollen und passenden Namen geben. Die besten Pferdenamen zu finden ist gar nicht so schwer. Im Internet gibt es Listen, auch Turnierlisten können als Inspirationsquelle dienen. Natürlich soll der Name auch zum Pferd passen. Hier ein paar Beispiele, die die Suche erleichtern.

  • ‚Barocco’ zum Beispiel mag einem Friesen stehen, nicht aber einem Shetlandpony. 
  • Beliebt sind Namen, die edel und stolz klingen. ‚Batal’ heißt ‚der Held’. 
  • ‚Berserkur’ ist isländisch und steht für einen raubeinigen Krieger. 
  • ‚Hamoun’ heißt auf persisch ‚der Wanderer’. 
  • Herkules ist der Name eines griechischen Helden
  • Schwierig wird es, wenn ein Name mit X oder Q gesucht wird. Dann kann schon einmal ‚Xenon’ oder ‚Xbeliebig’ herauskommen. 

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.