Startseite » Pferdenamen – So findest Du den Richtigen für Dein Pferd!

Pferdenamen – So findest Du den Richtigen für Dein Pferd!

von Finia Fischer
0 Kommentar

Pferdenamen müssen zum Aussehen, Charakter und Auftreten eines Lebewesens passen. Das kennen wir von unseren Mitmenschen, trifft aber natürlich auch auf Haustiere und Pferde zu. Es würde uns komisch vorkommen, wenn ein Schimmel „Blacky“ hieße oder ein Rappe „White Star“, soweit zum offensichtlichen. Aber auch Charaktereigenschaften müssen mit dem Namen übereinstimmen. Das feurige Rennpferd „Lazy Gemma“ zu nennen wäre ebenso unnatürlich wie das faule Pferd als „Wilder Tornardo“ zu bezeichnen. 

Aber was macht eigentlich einen guten Namen aus? Wie findet man den perfekten Namen, worauf sollte man achten und gibt es Einschränkungen? Die Antwort auf all diese Fragen und viele weitere Informationen hält der folgende Artikel bereit.

Welcher Pferdename passt zu meinem Pferd?

Der Name sollte zum Pferd passen, seinen Charakter oder sein Äußeres beschreiben, Hoffnungen und Ziele mit dem Vierbeiner ausdrücken oder Parallelen zu Filmen, Büchern oder persönlichen Erlebnissen schaffen. 

Viele Pferdebesitzer haben außerdem den Wunsch nach einem einzigartigen Namen, den man nicht jeden Tag hört. So verhindert man auch, dass es zu Verwechslungen kommt. Es ist also viel Kreativität gefragt. 

Eine weitere Überlegung sollte die Aussprache betreffen. Wer Turniere reiten will, ärgert sich später vielleicht, wenn der Name des Pferdes so kompliziert ist, dass ihn niemand korrekt aussprechen kann. 

Wie heißt das berühmteste Pferd der Welt?

Welches Pferd das berühmteste der Welt ist, kann man schwer sagen, da es sich dabei um eine sehr subjektive Aussage handeln würde. Es gibt viele berühmte Pferde wie Dalera BB, Totilas, Halla, Jolly Jumper usw.

Die beliebtesten Pferdenamen

Besonders beliebte und schöne Pferdenamen sind: 

  • Black Beauty
  • Dreamy
  • Sarah
  • Baby
  • Fee
  • Bella
  • Luna
  • Max
  • Spirit
  • Ostwind
  • Lady
  • Fürst
  • uvm.

Dabei kommt es natürlich immer darauf an, in welcher Region man sich befindet. Zu einigen Pferderassen wie Andalusiern oder PREs oder Isländern passen auch oft Namen aus dem Ursprungsgebiet der Rasse besonders gut. 

Aber auch Pferdenamen mit einem Bezug auf die Sportart oder mit einer lustigen Note sind sehr beliebt:

  • Platz da
  • Sprung frei
  • Hoppala
  • Federleicht
  • Elegant
  • Shit Happens
  • Hasta la Vista
  • Pret a tout
  • Catch me if you can
  • uvm.

Welche Pferdenamen gibt es?

Es gibt schier unendlich viele Pferdenamen, der Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Pferdenamen im Freizeitbereich, Sport, Zucht

Pferdenamen an der Box

Viele Pferdebesitzer haben außerdem den Wunsch nach einem einzigartigen Namen, den man nicht jeden Tag hört.

Pferdenamen im Freizeitbereich

In der Regel haben alle Pferde bereits beim Kauf einen eingetragenen Namen, den sie im Fohlenalter vom Züchter erhalten haben. Zuchtnamen sind oft länger und komplizierter und eignen sich ggf. nicht als Ruf- und Alltagsnamen. Außerdem kann es vorkommen, dass dem neuen Besitzer der eingetragene Name nicht gefällt. 

Deshalb ist es in vielen Fällen ratsam, einen eigenen Rufnamen auswählen, der einem selbst gefällt und der zum Pferd zu passend scheint. Es ist wichtig, dass man sich bei der Namenswahl Zeit lässt und einen passenden Namen findet, den das Pferd sein Leben lang tragen kann. Oft werden Abkürzungen des Zuchtnamens genutzt. 

Pferdenamen im Sport

Wer ein Pferd für Turniere eintragen lassen will, muss sich an strengere Richtlinien halten. Jedes Pferd benötigt einen eindeutigen Turniernamen, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. In der Regel wird der Zuchtname genutzt, es ist aber auch möglich einen anderen Sportnamen zu verwenden. Wenn ein Name doppelt auftritt, wird eine laufende Nummer angehängt, zum Beispiel „Dreamy 25“. Auf der Website der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) können Pferdebesitzer ein spezielles Tool nutzen, um herauszufinden, wie oft es den gewünschten Namen in Deutschland schon gibt. 

Einige Namenszusätze, wie beispielsweise DSP oder OLD werden Pferden mit besonderen Eigenleistungen verliehen. 

Im Rennsport gibt es sogar noch deutlich striktere Regeln. Weltweit dürfen die Pferdenamen nur einmal vorkommen. 

Pferdenamen in der Zucht

Je nachdem, welcher Rasse das Pferd angehört, gibt es bestimmte Regeln für Zuchtnamen. Auskunft darüber geben die Zuchtverbände. Üblich ist es beispielsweise, dass die Pferde den gleichen Anfangsbuchstaben wie der Vater haben müssen. Bei anderen Verbänden, beispielsweise beim Trakehnerverband, richtet sich der Anfangsbuchstabe des Namens nach dem Namen der Mutterstute. Beim Bayerischen Warmblut und dem Oldenburger-Verband werden Stutfohlen mit dem Anfangsbuchstaben der Mutter und Hengstfohlen mit dem Anfangsbuchstaben des Vaters benannt. 

Für gekörte und zur Zucht zugelassene Hengste gibt es eine Sonderregelung. Der Name muss über den zuständigen Zuchtverband zugelassen werden. Ist der Zuchtname einmal vergeben, kann er nicht mehr verändert werden. Namen, die anderen, bereits bestehenden Namen sehr ähnlich sind, werden in der Regel nicht genehmigt. Vor den Hengstnamen dürfen keine Zusatzbuchstaben oder Prefixe stehen. Suffixe, also Zusätze nach dem Namen werden zugelassen. Zahlen können nicht als Namenszusätze genehmigt werden. 

Wie kann ich mein Pferd nennen?

Die Freizeit- und Rufnamen kann man selbst frei wählen, für Sport- und Zuchtnamen gibt es entsprechende Regelungen der Verbände.

Schutz für einige Pferdenamen

Die Namen von Pferden, die besondere Leistungen in Sport oder Zucht erbracht haben, können unter bestimmten Voraussetzungen von der FN gesperrt werden, um die Pferde besonders zu ehren. Einen solchen Schutzstatus hat beispielsweise der Name des legendären Pferdes Halla. 

Änderung eines Pferdenamens

Um den Namen des Pferdes offiziell zu ändern, muss ein Antrag beim Zuchtverband bzw. bei der FN gestellt werden. Beim Vorliegen wichtiger Gründe kann einer Namensänderung zugestimmt werden, beispielsweise wenn der Name des Sponsors im Namen vorkommen soll. Für Turnierpferde kann eine Namensänderung durchgeführt werden, etwa wenn der Besitzer im Namen vorkommen will oder der eingetragene Name einem gar nicht gefällt. 

Der inoffizielle Pferdename

Was auf dem Papier steht ist das eine, welche Name im Alltag genutzt wird, das andere. Natürlich müssen die Pferde im alltäglichen Umgang nicht mit ihren Zucht- und Sportnamen, die teilweise relativ lang und kompliziert sind, gerufen werden. Wie bei Menschen auch werden häufig Spitznamen bzw. Rufnamen verwendet, die leichter über die Lippen gehen. So wird aus Black Beauty „Blacky“ aus Golden Gate „Goldi“ und aus Felicitas “Fee”

Wie werden Pferde benannt?

Pferde bekommen im Fohlenalter einen Namen, der im Pferdepass festgehalten wird.

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Adventskalender ehorses Bildergalerie Desktop (1)