Startseite » Pferd leckt: Das bedeutet es, wenn Dein Pferd Dich ableckt

Pferd leckt: Das bedeutet es, wenn Dein Pferd Dich ableckt

von Michael Hein
0 Kommentar

Was bedeutet es, wenn das Pferd leckt? Nahezu jedem Reiter ist bekannt, dass Pferde einen gerne mal ablecken. Sei es an der Hand oder sogar auf der Kleidung oder im Gesicht. Vielen gefällt das Verhalten, weil das Pferd so Zuneigung zeigt – denkt man! Aber was ist der wahre Grund, weshalb ein Pferd seinen Reiter oder andere Personen ableckt? In diesem Beitrag findest Du die Antwort auf diese Frage.

Wenn das Pferd leckt: Das Salz schmeckt so gut

Der Hauptgrund, weshalb Dein Pferd beispielsweise Deine Hand nach dem Reiten ableckt, ist, weil Du so lecker nach Salz schmeckst. Pferde lieben nämlich den Geschmack von Salz. Aus diesem Grund lecken sie womöglich alles gerne ab, insofern es einen salzigen Geschmack hat. Viele Futtermittel beinhalten kaum bis gar kein Salz oder andere Mineralstoffe. Viele Pferde weisen deshalb einen Nährstoffmangel auf und wollen an allem lecken, was salzig ist.

Um einen Salzmangel bei Deinem Pferd vorzubeugen, können Lecksteine helfen. Diese kannst Du ganz einfach in der Weide/im Stall aufhängen oder auf den Boden legen.

Dein Pferd sucht die soziale Nähe

Pferd streckt Zunge aus

Nicht immer ist das Lecken ein Zeichen von Zuneigung.

Pferde sind Herdentiere. Deshalb lieben sie nichts mehr als die Nähe zu ihren Artgenossen in der Herde. Oftmals kann man solch ein Verhalten beobachten, wenn Pferde sich den sogenannten Liebesbiss geben. Sie fangen an einander mit ihrem Maul zu kraulen. Du als Besitzer wirst auch als Teil seiner Herde angesehen. Dementsprechend möchte Dich Dein Pferd ebenso pflegen oder Dich beschützen, wie seine anderen Herdenmitglieder. Dein Pferd denkt, dass Du diese Art von Nähe brauchst, und möchte sie Dir in Form von Ablecken geben. Aber Achtung: Nicht immer ist das Lecken ein Zeichen von Zuneigung. Zeigst Du dem Pferd, dass Dir das Ablecken gefällt, lernt es schlichtweg dieses Verhalten und setzt es deswegen ein.

Deinem Pferd fehlt Speichel

Pferde reagieren sehr sensibel auf Stresssituationen. Eine körperliche Reaktion, die auch uns Menschen gut bekannt ist, ist der trockene Mund. Pferde erschrecken sich aber in der Regel am Tag viel öfter als wir Menschen. Hier kommt es ganz auf die Empfindlichkeit Deines Pferdes an. Sehr schreckhafte Pferde haben also mehr mit diesem Problem zu kämpfen. Um dann den Speichel wiederherstellen zu können, fangen sie an an Dingen oder eben an ihrem Menschen zu lecken.

Warum lecken Pferde Hände ab?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Pferde Hände ablecken. Beispielsweise schmeckt ihnen der Salzgehalt der Haut. Außerdem wollen sie ihre Zuneigung zeigen oder wollen auf diese Art und Weise mit ihren Besitzern kommunizieren. Aber auch der Instinkt, Krankheit oder Langeweile führen dazu, dass Pferde etwas ablecken.

Erkunden durch Lecken

Pferde ertasten mit ihrem Maul und vor allem ihrer Zunge und den Zähnen, ob das Futter gut für sie ist. Sie erkunden die Welt mit dem Pferdemaul. Dementsprechend versuchen sie auch ihren Besitzer anhand des Geschmacks zu analysieren, um festzustellen, ob sie ihm vertrauen können.

Pferde leckt – Gesteuert vom Instinkt

Pferde haben im Gegensatz zu uns Menschen einen enorm ausgeprägten Kauinstinkt. Sie fressen nahezu rund um die Uhr. Wenn ihnen unbegrenzt Futter, bspw. Heu, zur Verfügung gestellt wird, verbringen sie die meiste Zeit des Tages vor der Heuraufe. Wird ihnen nicht genügend Futter zur Verfügung gestellt, wird alles gekaut oder geleckt, was das Pferd findet. Ein gutes Beispiel sind hier Holzzäune. Hat Dein Pferd schon mal an einem Holzzaun genagt? Vielleicht hatte es zu dem Zeitpunkt nicht genügend Futter zur Verfügung.

Pferd leckt und streckt die Zunge aus

Pferde erkunden die Welt mit dem Pferdemaul.

Dein Pferd hat Langeweile

Dass Dein Pferd Holzzäune ableckt oder ankaut, liegt nicht allein daran, dass es zu wenig Futter bekommt. Pferde lecken auch an Dingen, wenn ihnen schlichtweg langweilig ist. Dies kann vor allem vorkommen, wenn Pferde alleine stehen. Ihnen fehlt die soziale Nähe zu ihren Artgenossen. Sie fangen an sich einsam zu fühlen und somit an Dingen zu lecken, um sich die Zeit zu vertreiben.

Wenn Dein Pferd alle Deine Holzzäune schon zerstört hat, kannst Du mit einem Tierarzt Rücksprache halten. Viele Verhaltensmuster sind einfach zu beheben. Steht Dein Pferd alleine und das Problem ist darauf zurückzuführen, solltest Du darüber nachdenken, einen (Weide-)partner für Dein Pferd zu suchen.

Pferd leckt – Hinweis auf eine Erkrankung

Auch wenn es eher selten ist, lösen manche Krankheiten ständiges Lecken und Kauen beim Pferd aus. Dies kann vor allem auf ein Magengeschwür hindeuten. Dein Pferd möchte übermäßig Speichel produzieren und leckt deshalb aus Reflex. Hast Du das Gefühl, dass Deinem Pferd etwas fehlt, zögere nicht einen Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann sich schnell ein Bild Deines Lieblings machen und die Ursache der Verhaltensauffälligkeit aufklären.

Was fehlt Pferden wenn sie Hände ablecken? 

Oftmals kann dies auf einen Nährstoffmangel hindeuten. Ihnen fehlt Salz, denn in Pferdefutter ist dieses kaum bis gar nicht enthalten. Hier kannst Du mit Lecksteinen nachhelfen.

Persönliche Eigenart des Pferdes

Manche Pferde lecken generell öfter als andere Pferde. Pferde, die generell mehr lecken, versuchen mit ihrem Reiter auf diese Art und Weise zu kommunizieren. Es ist besondere Vorsicht geboten, dass das Verhalten keine extremen Ausmaße annimmt. Es sollte vermieden werden, dass diese Pferde ständig an allem und jedem lecken dürfen, um sie nicht noch darin zu bestärken.

Fazit: Was Du als Pferdehalter beachten musst, wenn Dein Pferd leckt!

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Dein Pferd Dich ableckt. Sei es aus Zuneigung, aus Langeweile oder weil ihm etwas fehlt. Dem Pferd müssen Grenzen gesetzt werden. Selbst wenn Du als Besitzer Dein eigenes Pferd gut einschätzen kannst und weißt, wann es kritisch wird, können das andere nicht. Weiß Dein Pferd nicht, wann Schluss ist, kann das für Außenstehende schnell belästigend und/oder beängstigend werden. Im schlimmsten Fall kann aus einfachem Ablecken dann auch mal Beißen werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.