Startseite » Selle Francais

Selle Francais

von Frederieke Wenning
0 Kommentar
ehorses Trainingstagebuch

Das Selle Francais ist die wichtigste französische Sportpferderasse und wird in Deutschland oft auch als Anglo-Normanne oder französisches Reitpferd bezeichnet. Alles über die Pferderassen Selle Francais erfährst Du in diesem Artikel.

Wichtige Daten im Überblick: Selle Francais

  • Ursprung: Frankreich
  • Hauptzuchtgebiet: Frankreich
  • Verbreitung: Frankreich
  • Stockmaß: 1,55m bis 1,75m
  • Gewicht: 500 bis 600kg
  • Erscheinungsbild: edles, muskulöses Warmblut mit hohem Blutanteil
  • Farben: Fuchs, Brauner, Rappe, selten Schimmel
  • Haupteinsatzgebiet: Reit-, Arbeits-, Nutzpferd

Herkunft/ Ursprung der Pferderasse (Zuchtgeschichte)

Ihren Ursprung hat die Rasse in der Veredelung der schweren normannischen Arbeitspferde durch Englische Vollblüter und Halbblüter. In der Nachkriegszeit wurden außerdem Traber eingekreuzt und arabisches Blut zugeführt. Das Ziel war es, ein leichteres, sportlicheres Pferd zu züchten. Als Stammvater gilt der englische Vollbluthengst „Young Rattler“, der im 19. Jahrhundert die Zucht der Selle Francais prägte. Das im Jahr 1950 eröffnete Stutbuch erfasste alle Selle Francais, französische Traber, englische Vollblüter und Angloaraber sowie Kreuzungen dieser Rassen, die auf „Young Rattler“ zurückgingen.

Die daraus entstandene Rasse ist in allen Sparten der Reiterei talentiert. Die größten Erfolge von Vertretern der Rasse sind aber eindeutig im Spring– und Vielseitigkeitssport zu verzeichnen. So ist auch das berühmte Springpferd Jappeloup ein Selle Francais gewesen.

Beschreibung des Exterieurs der Selle Francais

Man unterscheidet oft zwei Typen, den leichteren Reitpferdetyp und den schwereren Lastenträger- und Arbeitspferdetyp. Heutzutage liegt der Fokus der Zucht vor allem auf dem Reitpferdetyp. Das französische Warmblut ist ein sehr edles, muskulöses Pferd mit hohem Blutanteil, der sich im Exterieur oft nicht leugnen lässt. Der Kopf des Selle Francais ist mittelgroß und trocken. Er besitzt ein gerades bis leicht ramsnasiges Profil. Der lange Hals ist gut geformt und sehr kräftig. Der mittellange Rücken geht in eine nur wenig schräge, muskulöse Kruppe über. Die Beine sind in der Regel lang und kräftig mit stabilen, trockenen Gelenken.

Wie groß wird ein Selle Francais?

Selle Francais erreichen ein Stockmaß von etwa 1,55m bis 1,75m.

Selle Francais Verkaufspferde bei ehorses

Selle Français im Video

Wie schwer wird ein Selle Francais?

Das Gewicht liegt durchschnittlich zwischen 500 und 600 Kilogramm.

Beschreibung des Interieurs

Selle Francais gelten als gehorsam, fleißig und lernwillig. Durch den hohen Vollblutanteil haben die Pferde viel Temperament. Das ist für den sportlichen Einsatz von großer Bedeutung, denn so fällt es leichter Spitzenleistungen zu erreichen. Die Rasse ist dafür bekannt selbst mitzudenken und -kämpfen und jederzeit alles für den Reiter zu geben.

Das französische Warmblut gilt dennoch als ausgeglichen und gut händelbar. Das erleichtert den alltäglichen Umgang und macht die Rasse auch außerhalb des Spitzensports interessant. Der schwerere Arbeitstyp ist sogar eher gemütlich und sehr ruhig.

Wie alt wird ein Selle Francais?

Das Durchschnittsalter der Rasse liegt bei 20 bis 25 Jahren.

Besondere Merkmale der Selle Francais

Verwendung

Wie kaum eine andere Rasse schafft es der Selle Francais als echter Allrounder sowohl für den Spitzensport als auch für den Freizeitsport ein attraktiver und bestens geeigneter Partner zu sein. Auch bei Distanzrennen werden die französischen Warmblüter immer wieder eingesetzt. Ebenfalls findet man die Rasse auf Dressurturnieren sowie bei Fahrwettbewerben wieder.

Der größte Fokus in der Zucht liegt allerdings nach wie vor auf dem Springsport. Schon viele erfolgreiche Springpferde entstammen der französischen Zuchtlinie. So ist in der Regel die gesamte Nationalmannschaft Frankreichs mit Selle Francais am Start. Durch das angenehme Interieur und die Leichtrittigkeit sind die Pferde auch für Freizeitreiter gut geeignet.

Wofür ist ein Selle Francais geeignet?

Selle Francais werden sowohl als Arbeits- und Nutzpferde als auch als Reitpferde eingesetzt.

Rassetypische Erkrankungen

Der Selle Francais gilt als sehr robuste Pferderasse, die pflegeleicht ist. Es sind keine rassetypischen Erkrankungen bekannt.

Bekannte Pferde der Rasse

Es gibt einige hocherfolgreiche Selle Francais in den Bereichen des Springsports sowie der Zucht. Als wohl bekanntester Rassevertreter ist wohl der Hengst Cor de la Byère zu nennen. Der Jahrhunderthengst gilt als einer der einflussreichsten Vererber in der modernen Warmblutzucht und hat schon zahlreiche erfolgereiche Nachkommen zu verzeichnen.

Auch das Pferd Jappeloup de Luze ist sehr bekannt. Mit seinem Reiter Pierre Durand gewann der Wallach 1988 Einzel-Gold bei den Olympischen Spielen. Der gleiche Erfolg gelang einige Jahre später einem weiteren Selle Francais, nämlich Rochet M unter Alexandra Ledermann 1996. Auch im Vielseitigkeitssport gibt es namhafte Vertreter. Das jüngste Beispiel ist die Stute Amande de B’Neville, die mit ihrer Reiterin Julia Krajewski bei den Olympischen Spielen 2020 Einzel-Gold holte.

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz