Startseite » Criollo Pferde

Criollo Pferde

von Frederieke Wenning
0 Kommentar
ehorses Adventskalender

Mit dem Criollo präsentiert sich eine aus Südamerika stammende Pferderasse, die mit einem Stockmaß von maximal 150 Zentimetern zu den Kleinpferden zählt. In Deutschland ist die argentinische Rasse zweifellos eher weniger bekannt, erfreut sich aber zunehmender Beliebtheit als FreizeitpferdOb für Wanderritte in freier Natur oder das Westernreiten, der Criollo ist ein umgänglicher Reitpartner und überzeugt mit seiner außerordentlichen Genügsamkeit und hohen Ausdauer. Alles über den Criollo erfährst Du in diesem Artikel.

Ist Criollo eine Pferderasse?

Criollo wird sowohl die Pferderasse bezeichnet als auch ein Pferdetyp in Südamerika und in der Karibik.

Herkunft/Ursprung der Criollos

Der Criollo geht in seinem Ursprung auf iberische Pferde und Berber zurück, die im Zuge der Besiedlung der Ostküste Argentiniens durch spanische Eroberer im 16. Jahrhundert nach Südamerika gelangten. Die wild in der Pampa lebenden Pferde unterlagen über die Jahrhunderte hinweg einer strengen Selektierung und entwickelten sich durch die rauen Bedingungen zu sehr langlebigen und widerstandsfähigen Kleinpferden mit großer Ausdauer. Dementsprechend wurden sie von den argentinischen Gauchos seit jeher als leistungsstarke Arbeits- und Hütepferde für die Ranch- und Rinderarbeit eingesetzt.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Criollo jedoch durch zahlreiche Einkreuzungen fremder Rassen beinahe ausgestorben, sodass auf sogenannte Basispferde vom ursprünglichen Schlag zurückgegriffen werden musste. Maßgeblich für die Wiederbelebung der reinen Zucht war insbesondere der Argentinier Dr. Emilio Solanet, der die Pferde bei den Indianerstämmen ausfindig machte und 1923 erstmals ein Zuchtbuch für den Criollo eröffnete. Zu Beginn der 1980er Jahre wurden die argentinischen Kleinpferde erstmals nach Italien exportiert und verbreiteten sich auch zunehmend in Deutschland. Hier hat sich der Criollo Zuchtverband Deutschland e.V. seit 1994 als Züchtervereinigung etabliert.

Wie groß sind Criollos?

Das Criollo erreicht ein Stockmaß von 138 bis 150 cm.

Exterieur

Der Criollo ist mit einem Stockmaß von 138 bis 150 Zentimetern eine eher kleine Pferderasse von kompaktem Typ. Erwünscht ist ein kurzer Kopf, der sich durch große, tendenziell seitlich angesetzte Augen, ein gerades bis geringfügig konvexes Profil, kleine Ohren und eine gute Ganaschenfreiheit auszeichnet. Der Hals soll sich muskulös und kräftig, von mittlerer Länge und breit angesetzt zeigen. Er wird durch eine lange, üppige Mähne betont und verfügt über eine beinahe gerade Unterlinie.

Hinsichtlich des Körperbaus sieht das Zuchtziel außerdem einen rechteckigen, ausreichenden Widerrist, eine tiefe und breite Brust, schräge und gut bemuskelte Schultern sowie eine halbschräge Kruppe vor. Beim Fundament sind eine korrekte Stellung der kurzen Röhrbeine, starke Gelenke und Sehnen sowie dunkle Hufen mit guter Hornqualität entscheidend. Hinsichtlich der Fellfarbe kommen beim Criollo alle Farben einschließlich Schecken vor, wobei Falben und dunkle Färbungen bevorzugt werden. Unerwünscht sind hingegen Pintados und Weißgeborene. Als markant erweist sich zudem das üppige Langhaar an Mähne und Schweif.

Wie alt werden Criollo Pferde?

Criollo Pferde erreichen ein Lebensalter von 25 bis 30 Jahren. Viele Tiere werden oft noch älter.

Criollo Verkaufspferde bei ehorses:

Criollos im Video

Wo finde ich Criollo Verkaufspferde?

Über den Criollo Reit- und Zuchtverein Deutschland e.V. kann man Criollo Züchter und Gestüte einsehen und dort ein Pferd kaufen. Alternativ sind auf ehorses.de Verkaufspferde zu finden.

Interieur

Die Genügsamkeit in Bezug auf die Haltung und Fütterung dieser Rasse basiert auf seine Herkunft. Es ist sowohl Hitze als auch Kälte gewohnt und kommt mit nur sehr wenig Futter aus. Dies wird sogar in einer Leistungsprüfung unter Beweis gestellt. In dieser Leistungsprüfung (Marcha) muss der Criollo mit seinem ca. 90 kg schweren Reiter eine Strecke von 750 km zurücklegen. Dies muss innerhalb von 14 Tagen inklusive einem Tag Ruhepause absolviert werden. Kraftfutter gibt es in dieser Zeit keines und Futter steht nur in Form von Weidegras am Ende eines Tages zur Verfügung. All dies beweist die Ausdauer, aber auch die enorme Regenerationsfähigkeit dieser Rasse, welche im Laufe der Jahre durch die Zucht erhalten geblieben ist.

Ihren Mut stellen die Criollos ebenfalls gern unter Beweis und eignen sich daher hervorragend fürs Cow-sense. Aufgrund ihrer hohen Leistungsbereitschaft als auch ihrem unkomplizierten Wesen ist die Ausbildung dieser Rasse besonders einfach. Dennoch darf man dieses intelligente Pferd nicht unterschätzen. Fördern und Fordern sind wichtig, damit sich Criollos nicht langweilen.

Sind Criollo Pferde für Anfänger geeignet?

Aufgrund ihres nervenstarken als auch freundlichen Wesens scheint das Criollo das ideale Anfängerpferd zu sein. Jedoch muss angemerkt werden, dass diese Rasse zu den Arbeitstieren gehört und gefordert werden möchte. Ohne professionelle Unterstützung ist das Criollo Pferd nicht für Anfänger geeignet.

Besondere Merkmale/Einsatzgebiete der Rasse/Erbkrankheiten

Zu den besonderen Merkmalen der Criollo Pferde ist wohl ihre hohe Lebenserwartung zu nennen. In der Regel erreicht dieses Pferd bei artgerechter Haltung problemlos ein Lebensalter von 25 bis 30 Jahren, viele Criollos werden sogar noch älter.

Wer auf eine artgerechte Haltung achtet, wird mit einem Pferd belohnt, welches Nervenstärke, einen treuen Charakter, aber auch Ausdauer zeigt. Wander- oder Distanzritte, Westernsport oder regelmäßige lange Ausflüge im Freizeitbereich sind die große Stärke der Criollo Pferde. Aus diesem Grund werden sie gern als reine Freizeitpferde angeboten. Für den Dressursport eignet sich diese Rasse aufgrund ihrer Gänge nämlich weniger. Raumgreifende Bewegungen sind durch die verhältnismäßig steile Schulter kaum möglich. Kleine Sprünge sind kein Problem, für den Leistungs-Springsport eignet sich das Criollo jedoch weniger.

Rassetypische Krankheiten kennen Criollo Pferde nicht. Dies ist auch auf ihre hohe Widerstandsfähigkeit zurückzuführen. Auch Hufprobleme sind für das Criollo Pferd eine Seltenheit. Sie neigen zu extrem harten Hufen und kommen meist ohne Beschlag gut zurecht.

Lediglich bei der Fütterung sollte man ein wenig aufpassen. Um Stoffwechselprobleme zu vermeiden, ist darauf zu achten, dass das Criollo Pferd nicht überfüttert wird. Es ist nur karges Futter gewöhnt und fühlt sich mit vielen kleinen Portionen Raufutter am wohlsten.

Sind Criollos Gewichtsträger?

Dieses Pferd zählt zu den Kleinpferden, kommt mit einem schweren Reiter aber dennoch sehr gut zurecht. Dies beweist dieses Pferd in der Leistungsprüfung (Marcha), in welchem es über 14 Tage und einer Strecke von 750 km einen Reiter mit einem Gewicht von ca. 90 kg tragen muss.

Das Criollo und die artgerechte Haltung

Criollo Pferde sind robust und genügsam, sollten in der Haltung aber nicht unterschätzt werden. Die Tiere sind nur dann glücklich, wenn sie sich frei bewegen können – am besten rund um die Uhr. Eine reine Boxenhaltung ist für Criollo Pferde nicht zu empfehlen. Ganzjährige Weidehaltung oder große Paddocks mit der Möglichkeit für kleine Galopp-Einheiten zum Austoben sind ideal für diese Rasse.

Bekannte Pferde der Rasse

Sie gelten als Arbeitspferde der Gauchos und sind in einigen Dokumentationen während ihrer Arbeit zu sehen. Bekannt ist einigen das als „widerstandsfähigste Pferd der Welt“ bekannte Criollo auch durch das Computerspiel „Red Dead Redemption“, wo es als das „ideale Pferd für Reisende“ vorgestellt wird.

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Magazin Popup Black Week 2023