Startseite » Pferde im Winter – So bleibt Dein Vierbeiner fit

Pferde im Winter – So bleibt Dein Vierbeiner fit

von Frederieke Wenning
3 Kommentare

Es ist kalt geworden! Die Temperaturen sinken aktuell oftmals unter null Grad. Während Du selbst oft im warmen Bett liegst, machst Du Dir vielleicht Sorgen um Dein Pferd. Denn gerade Selbstversorger im Offenstall haben in der kalten Jahreszeit alle Hände voll mit der Versorgung der Vierbeiner zu tun. Hier findest Du Tipps, die Dir bei der Betreuung Deines Pferdes während der Wintermonate helfen können.

Pferde im Winter – Mit diesen Tipps wird es angenehmer

Stets zugängliches Wasser

Es ist unglaublich wichtig für Pferde immer Zugang zu sauberem Wasser zu haben. Viele Pferde bevorzugen im Winter auch warmes Wasser (Achtung, nicht heißes!) gegenüber kaltem oder sogar Eiswasser. Eine beheizbare Tränke ist im Winter eine Menge wert! Oder schau nach Möglichkeiten, das Wasser im Bottich immer in Bewegung zu halten (z.B. durch eine Wasserflasche im Bottich), damit die Oberfläche nicht schnell zufrieren kann.

Heu in Fülle

Der Akt des Essens hilft Pferden Kalorien zu verbrennen und so Körperwärme zu erzeugen, um die Körpertemperatur hoch zu halten. Versorg Dein Pferd daher mit einer Menge von Heu während des Winters, so dass es warm bleibt und nicht an Gewicht verliert – denn auch Körperfett hält die Kälte fern. 24 Stunden Zugang zu Heu helfen vielen Pferden, gut über den Winter zu kommen.

Gute Lüftung im Stall

Es kann verlockend sein, die Stallgasse oder auch den Offenstall den Winter über größtenteils einfach zu schließen, um die Temperaturen drinnen warm zuhalten. Allerdings solltest Du dieser Versuchung widerstehen – eine regelmäßige Lüftung ist wichtig für die Gesundheit eurer Pferde; ein geschlossener Stall kann auf Dauer zu Atemproblemen führen.

Überwachung des Gewichts

Pferde können sehr schnell an Gewicht verlieren, wenn es über einen längeren Zeitraum sehr kalt ist. Achte daher gerade im Winter genau auf das Gewicht Deines Pferdes! Wenn Du es eingedeckt hast, lasst die Decke nicht einfach tagelang auf. Bereits innerhalb einer Woche kann ein Pferd schnell an Gewicht verlieren – unter der Decke fällt es auch vielleicht erstmal gar nicht auf.

Deckenwechsel

Wenn Du Dich dafür entschieden hast, Dein Pferd während des Winters einzudecken, wechsel die Decken auch nach Bedarf. Gerade eine kalte, nasse Decke kann Deinem Pferd mehr schaden als helfen. Nasse Decken machen es Pferden schwer, sich warm zuhalten. Wenn die Temperaturen wieder steigen, stelle sicher, dass die aktuelle Decke nicht zu warm für euer Pferd ist und ersetzt sie gegebenenfalls durch eine dünnere.

Schlammwüsten und Eisflächen

Viel Zeit draußen und an der frischen Luft ist zwar grundsätzlich artgerechter und gesünder für Dein Pferd als eine reine Boxenhaltung, doch je nach Witterung kann es auch gefährlicher für Deinen Vierbeiner sein. Wenn der Boden mit einer dicken Eisschicht bedeckt ist oder der tiefe Schlamm gefroren ist und die tiefen Löcher als Krater erscheinen, kann es sicherer sein, Dein Pferd lieber gezielt in der Halle oder auf dem Platz zu bewegen, als es auf den Paddock zu stellen.

Hufe schützen

Jeder, der in einer Region lebt, in der es oft schneit, weiß, wie schnell sich „Schneebälle“ unter Pferdehufen bilden können. Wenn Du Dein Pferd auch bei Schnee auf die Weide stellst, kann es helfen, wenn Du vorher Vaseline auf die Unterseite der Hufe schmierst oder diese sogar mit Backspray einsprühst. Beide Methoden beugen einer Schneeanhäufung unter den Hufen vor.

Du bist eine Frostbeule und quälst Dich aufgrund der eisigen Temperaturen nur noch aufs Pferd? In unserem Artikel Warm aufs Pferd – Reiten im Winter haben wir einige Tipps für Dich gesammelt, wie Du schneller warm wirst.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

15 Gründe, warum Reiter im Winter mehr Spaß haben | ehorses Blog 14. Dezember 2016 - 10:25

[…] So helft ihr euren Pferden durch den Winter […]

Pferde im Winter: Tipps bei Schnee und Eis im Stall | ehorses blog 19. Januar 2017 - 16:46

[…] 7 Tipps, wie ihr eurem Pferd den Winter erleichtern könnt […]

Lea 20. Februar 2018 - 13:28

Tolle und hilfreiche Tipps! Hoffentlich kommt bald der Frühling…

Kommentare sind geschlossen.