Startseite » Galiceno Pony

Galiceno Pony

von Frederieke Wenning
0 Kommentar
ehorses Trainingstagebuch

Das Galiceño-Pony stammt aus Mexico. Dort hat es sich aus den hinterlassenen Pferden der spanischen Einwanderer entwickelt. Aus diesem Grund weist es auch heute noch eine große Ähnlichkeit zu den iberischen Rassen auf. Als Vorfahren gelten demnach höchstwahrscheinlich Sorraias und Garranos. Das Galiceno Pony gehört zu den weniger bekannten Ponyrassen. In seiner Heimat Mexiko kommt es als Arbeitspferd zum Einsatz, darüber hinaus ist es ein hervorragendes Jugendreitpferd und auch als elegantes Kutschpony mit seinen fließenden, weichen Bewegungen sehr attraktiv. Alles über das Galiceno Pony erfährst Du in diesem Artikel.

Wichtige Daten zum Galiceno Pony im Überblick

  • Ursprung: Es gibt Grund zu der Annahme, dass die ersten Galicenos schon im Jahre 1519 von Hernando Cortez nach Amerika gebracht wurden. Ihre ursprüngliche Heimat ist die nordspanische Provinz Galicien.
  • Hauptzuchtgebiet: Mexiko und die südlichen Teile der USA, vor allem Texas. Seit 1958 existiert die Galiceno Horse Breeders Association.
  • Verbreitung: Mexikos & Süden der USA
  • Stockmaß: zwischen 128 und 142 cm
  • Gewicht: rund 350 Kilogramm.
  • Erscheinungsbild: elegantes Exterieur: Der Kopf ist edel, die Brust schmal, die Schulter steil. Der Rücken ist nicht zu lang, die Beine sind trocken mit relativ breiten Hufen
  • Farben: alle Farben erlaubt, häufig kommen Braune, Füchse, Falben und Stichelhaarige vor
  • Haupteinsatzgebiet: Das Galiceno eignet sich zum Einsatz unter dem Sattel ebenso gut wie vor der Kutsche

Zuchtgeschichte

Ursprung

Seit den fünfziger Jahren wird es vorwiegend in den USA gezüchtet, wo es als eigenständige Rasse anerkannt ist.

Woher kommen Galiceno Ponys?

Galiceno Ponys sind in Südamerika, in Mexiko, beheimatet. Der Ursprung der Rasse geht auf spanische Pferde aus der nordspanischen Provinz Galicien zurück, worauf der Name hinweist.

Galiceno Ponys zum Verkauf bei ehorses

Exterieur vom Galiceno Pony

Größe

Das Galiceño-Pony erreicht ein Stockmaß von etwa 128cm bis 138cm.

Fell und Färbungen

Vorkommende Farben sind Braune, Falben und Füchse. Auch Stichelhaarige sind zugelassen.

Grundgangarten / Bewegungen / Bewegungsablauf

Mit dem ‚Running Walk‘ verfügt es über eine zusätzliche Gangart und kann als Gangponyrasse gesehen werden. Des Weiteren bestechen Ponys der Rasse mit einem ausgeprägten Springvermögen.

Wie alt wird ein Galiceno Pony?

Man kann als gesichert annehmen, dass das Galiceno Pony ähnlich wie andere Ponyrassen problemlos und gesund ein Alter von 30 bis 35 Jahren erreichen kann.

Galiceno Pony – Interieur

Die Ponyrasse wird im Charakter als freundlich, folgsam und sehr intelligent beschrieben.

Besondere Merkmale, Einsatzgebiete der Rasse und Erbkrankheiten

In seiner Heimat wird es von den Vaqueros, den mexikanischen Rinderhirten als unermüdliches, eifriges Arbeitspferd geschätzt. Besonders hervorzuheben ist der Cowsense, der bei der Arbeit mit der Rinderherde unerlässlich ist und dem Hirten die Arbeit erheblich erleichtert. Außerdem punktet das Galiceno Pony mit einer besonders reiterschonenden Gangart, dem Running Walk, der dem Tölt der Islandpferde ähnelt. Diese Spezialgangart ermöglicht es dem Reiter, auch lange Strecken ausgesprochen bequem zurücklegen zu können.

Das Galiceno ist ein widerstandsfähiges Pony, das bei artgerechter Haltung wenig krankheitsanfällig ist. Erbkrankheiten der Rasse sind nicht bekannt.

Kann man Galiceno Ponys reiten?

Ja, sie sind nicht nur als Jugendreitpferd beliebt, sondern auch die mexikanischen Cowboys, die Vaqueros, schätzen die Wendigkeit und Intelligenz dieser außergewöhnlichen Pferderasse. Auch vor der Kutsche werden sie häufig eingesetzt.

Bekannte Pferde der Rasse

Da die Galiceno Ponys nicht sehr weit verbreitet sind, haben sie es nicht zu Medienberühmtheit gebracht. Erwähnenswert sind jedoch zwei Deckhengste, die in den USA (Texas) aufgestellt sind. Es handelt sich um Lucero De La Manana, einen Originalbraunen mit Aalstrich, und den Blauschimmel Sundance-Kid. Beide sind bei der Galiceno Horse Breeders Association geführt.

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz