Startseite » CHIO Aachen: Ein Überblick zum Weltfest der Pferde

CHIO Aachen: Ein Überblick zum Weltfest der Pferde

von Regina Schweizek
0 Kommentar

Gestern fiel mit der Eröffnungsfeier der offizielle Startschuss für das Weltfest des Pferdesports. Ab heute geht es beim CHIO Aachen dann auch mit den Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitsprüfungen los.  

Die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen ist immer wieder ein Höhepunkt und ein einzigartiges Schauspiel zugleich. Jedes Jahr werden durch spektakuläre Schaubilder und Inszenierungen das aktuelle Partnerland und die teilnehmenden Nationen vorgestellt und zelebriert. In diesem Jahr ist, passend zu den Olympischen Spielen in Tokio, Japan das Partnerland. Höhepunkte waren eine prächtige Kirschblüten-Installation, traditionelle japanische Reiter:innen und die Vorstellung der deutschen Landgestüte durch eine Quadrille mit ca. 50 Landbeschälern. Aber auch die freilaufende Araber-Herde des Gestüts Marbach war eine Sensation.

Die ersten Prüfungen wurden allerdings auch schon absolviert. Die Voltigierer:innen haben den Anfang gemacht. Dabei hat das deutsche Team gleich den Preis der Nationen für sich entscheiden können. Ein großartiger Auftakt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHIO Aachen (@chio_aachen)

Wegen Corona nur ein Drittel der Zuschauer zugelassen

Statt wie in den vergangenen Jahren bis zu 350.000, sind in diesem Jahr nur etwa 100.000 Zuschauer:innen zugelassen. Aufgrund von Corona darf nur ein Drittel der Kapazitäten genutzt werden. Zudem gilt die 3G-Regel. Es dürfen also nur Geimpfte, Genesene und negativ getestete Personen auf das Gelände. Außerdem sind Hunde auf dem Gelände verboten.  „Besser ein Turnier mit wenigen Zuschauern und ein tolles Turnier als kein Turnier oder eines ohne Zuschauer“, sagte Vorstandsvorsitzender Frank Kempermann. Der Ausfall des CHIO im letzten Jahr war der erste seit dem Zweiten Weltkrieg.

Höhepunkte und TV-Ausstrahlungen

Höhepunkte sind vor allem der Mercedes-Benz-Nationenpreis (Springen) am Donnerstagabend, der MEGGLE-Preis (Grand Prix Special) am Samstag und der Rolex Grand Prix (Springen) am Sonntag. Aber auch der SAP-Cup der Vielseitigkeit ist immer wieder ein spannendes Highlight. Der CHIO ist insgesamt mit 3,3 Millionen Euro dotiert, allein im Springen gibt es 2,7 Millionen Euro zu gewinnen. Der Mercedes-Benz-Nationenpreis und der Rolex Grand Prix sind jeweils mit einer Million Euro Preisgeld ausgeschrieben.

Ab heute wird auch im Fernsehen jeden Tag live vom CHIO übertragen. Dazu hier einmal Zeiten und Prüfungen:

Mittwoch, 15. September 2021
20.15 – 21.45 Uhr WDR: Springreiten – Preis von Europa
Donnerstag, 16. September 2021
20.15 – 22.40 Uhr WDR: Springreiten – Nationenpreis
Freitag, 17. September 2021
14.15 – 17.00 Uhr WDR: Springreiten – Preis von Nordrhein-Westfalen
Samstag, 18. September 2021
10.30 – 12.30 Uhr WDR: Vielseitigkeit – Gelände
15.15 – 17.15 Uhr WDR: Springreiten , Dressur – Grand Prix Spécial, Marathonprüfung für Vierspänner
Sonntag, 19. September 2021
11.00 – 15:15 Uhr WDR: Dressur – Grand Prix Kür danach LIVE: Springreiten – 1. Umlauf Großer Preis von Aachen
15.40 – 16.20 Uhr ZDF: Springreiten – 2. Umlauf GP von Aaachen
16.30 – 16.40 Uhr ZDF: Springreiten – Stechen GP von Aachen
19.30 – 20.00 Uhr WDR Abschied der Nationen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.