Startseite » Olympia-Pferd verkauft – nun in Besitz von Junioren-Reiterin

Olympia-Pferd verkauft – nun in Besitz von Junioren-Reiterin

von Lea Hahnemann
0 Kommentar

Die britische Spitzensportlerin Charlotte Dujardin gab ihren KWPN-Wallach Gio, mit dem sie erfolgreich an den Olympischen Spielen in Tokio und an den Europameisterschaften in Hagen teilnahm, an Annabella Pidley weiter.

Talentpferd Gio bei den Junioren unterwegs

Charlotte Dujardin teilte auf Facebook mit, dass ihr Olympiapferd Gio nun im Besitz von Annabella Pidgley ist. Annabella ist Schülerin von Cathrine Dufour und ritt in diesem Jahr bei der Europameisterschaft in Olivia bei den Junioren mit. Gemeinsam mit dem Hannoveraner Sultan des Paluds sicherte sich die Britin zwei Silbermedaillen. Neben Neuzugang Gio, ist unter anderem das ehemalige Bundeschampionats- und WM-Pferd Espe und das Nachwuchspferd Vamos Amigos im Besitz ihrer Familie.

Abschied fällt Dujardin schwer

Charlotte Dujardin muss gestehen, dass es ihr schwer fällt, ein Pferd gehen zu lassen, was lange ein Bestandteil ihrer Familie war. Jedoch sagt sie auch, dass solche Situationen nicht all zu oft vorkommen, dafür sei sie dankbar.  Die Britin sei traurig, dass sie ihren Wunder-Wallach gehen lässt, jedoch kennt sie Annabella und ihre Familie seit einigen Jahren. Sie wird Annabella auch weiterhin trainieren und weiß, dass Gio aka „Pumpkin“ weiterhin in ihrem Leben bleibt. Das lässt den Abschied wesentlich leichter erscheinen.

Mit der Juniorin Annbella Pidgley bleibt Pumpkin unter der britischen Flagge. Dujardin spricht in den höchsten Tönen von ihrer Schülerin, Annabella würde hart an ihrer reiterlichen Entwicklung und die ihrer Pferde arbeiten.

Quelle: facebook.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.