Startseite » Tödlicher Reitunfall – Wie ein Strick um den Bauch zu einer Tragödie führte

Tödlicher Reitunfall – Wie ein Strick um den Bauch zu einer Tragödie führte

von Maren Kleymann
0 Kommentar

Am 03. Mai ereignete sich in Zürich ein Reitunfall mit tragischen Folgen. Eine Reiterin ist mit ihrem Pferd in Stäfa unterwegs und stürzt. Leider konnte am Unfallort nichts mehr für sie getan werden, sie war bereits verstorben.

Reitunfall – Unfallhergang zunächst unklar

Passanten sahen ein trabendes Pferd, welches eine Reiterin mit sich zog. Zunächst wurde vermutet, die Reiterin sei an ihren Steigbügeln hängen geblieben und habe sich nicht befreien können. Doch nach weiteren Ermittlungen wurde klar, dass dies nicht der Grund für den Sturz war.

Dann kam vorerst die Vermutung auf, die Reiterin habe ihr Pferd lediglich vom Boden aus geführt. Dies habe sich nun bestätigt. Die junge Frau hatte sich den Führstrick um den Bauch gebunden und war so mit ihrem Pferd joggen. Dies sei auch laut Passanten nicht das erste Mal gewesen, denn die 26-jährige Frau ging scheinbar öfter mit dem Strick um den Bauch mit ihrem Pferd joggen.

Am 03. Mai kam für die junge Frau jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch vor dem Eintreffen des Rettungswagens.

Quelle: Zürichsee Zeitung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.