Startseite » Sturz beim Galopprennen: zwei Pferde sterben, drei Jockeys verletzt

Sturz beim Galopprennen: zwei Pferde sterben, drei Jockeys verletzt

von Lea Hahnemann
0 Kommentar

Beim diesjährigen „Hong Kong Sprint“  kam es zu einem schrecklichen Unfall. Zwei Pferde starben, drei Jockeys mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Sturz aus vollem Galopp

Am vergangenen Sonntag, dem 12. Dezember 2021, fand der „Hong Kong Sprint“ auf der Sha-Tin-Bahn statt. Doch bei diesem Rennen ereigneten sich dramatische Szenen. Der Vollblüter Amazing Star war mit seinem Jockey Lyle Hewitson auf der Zielgeraden des Rennens, als das Pferd im vollen Galopp zusammen brach. Weitere Starterpaare gerieten ebenfalls in den Unfall: Lucky Patch mit Zac Purton aus Australien, Pixie Knight mit Yuichi Fukunaga aus Japan und Naboo Attack mit Karis Teetan aus Mauritius.

Tod auf der Rennbahn

Da sich Amazing Star und Naboo Attack bei diesem Sturz so schwer verletzt hatten, mussten die beiden Pferde eingeschläfert werden. Die drei Jockeys wurden umgehend in das  Prince-of-Wales-Krankenhaus gebracht. Lyle Hewitson brach sich bei dem Sturz die Hüfte. Laut des örtlichen Rennklubs würden die Verletzten in einem stabilen Zustand sein.

Quelle: sport1.de

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.