Startseite » Tödlicher Reitunfall – Pferd schleift junge Frau kilometerweit hinter sich her

Tödlicher Reitunfall – Pferd schleift junge Frau kilometerweit hinter sich her

von Maren Kleymann
3 Kommentare

Am Montagabend ereignete sich in Zürich ein Reitunfall mit verheerenden Folgen. Eine Reiterhin stürzt und bleibt an ihrem Steigbügel hängen. Als das Pferd endlich zum Stehen gebracht wurde, konnte die Rettungsmannschaft bei der jungen Frau nur noch den Tod feststellen.

Reitunfall mit tödlichen Folgen

Die 26-jährige Reiterin blieb bei ihrem Sturz an ihren Steigbügeln hängen und konnte sich selbst nicht mehr daraus befreien. Das Pferd lief panisch immer weiter, ohne Halt zu machen. Passanten sahen das Pferd plus Reiterin am Boden schleifend und meldeten es der Polizei. Daraufhin konnte das Pferd durch Passanten angehalten werden, doch für die junge Frau kam letzten Endes jede Hilfe zu spät, sie war bereits verstorben. Zwar ist der genaue Unfallhergang noch ungeklärt, doch wird davon ausgegangen, dass sie mindestens 1,5 Kilometer weit mitgezogen wurde.

Update 05.05.2021, 19:30

Aktuell gehen die Ermittler davon aus, dass die Frau selbst nicht geritten ist, sondern ihr Pferd geführt hat und via Seil mit diesem verbunden war. Der genaue Unfallhergang ist weiterhin unklar

Update 06.05.2021, 12:20 

Es wird davon ausgegangen, die Frau habe sich einen Strick um den Bauch gebunden, um so mit ihrem Pferd joggen zu gehen. Als das Pferd unaufhaltsam war, schnürte sich der Strick nur immer fester um den Bauch.

Appell an alle ReiterInnen: Sicherheit muss sein

Wichtig ist es stets, auf alle Sicherheitsaspekte bei Handlungen mit Pferden zu achten.

Da beim Unfall zunächst davon ausgegangen wurde, dass die Frau geritten ist, wollen wir uns an dieser Stelle einmal dem Thema Steigbügel widmen. Denn Steigbügel können Leben retten, wenn sie die nötige Sicherheit bieten. Unsere Pferde sind Fluchttiere, weshalb sie ständig auf der Hut und bereit zur Flucht sind. Selbst ihr Reiter kann ihnen im Ernstfall Angst bereiten, bspw. wenn er sich nicht befreien lässt. Aus diesen Gründen ist es definitiv sinnvoll, einen Steigbügel mit erhöhten Sicherheitsstandards zu wählen.

Es gibt verschiedene Steigbügelsysteme mit einer zusätzlichen Sicherheitsfunktion. Wie zum Beispiel Steigbügel mit Öffnungsmechanismus, Steigbügel mit seitlichen Öffnungen oder Gelenksteigbügel. Obwohl es bei keinem Steigbügel eine 100-prozentige Garantie gibt, ist die Verwendung von Sicherheitssteigbügeln im Falle eines Falles unbedingt empfehlenswert.

Wichtig bei solchen Steigbügeln ist die Qualität. Hier sollte definitiv nicht versucht werden, mit günstigeren Nachahmerprodukten preiswert zu bleiben, denn diese bieten in Sachen Funktion in Festigkeit nicht den gleichen Nutzen.

Achte auf den Sicherheitsmechanismus Deiner Steigbügel!

Sicherheitssteigbügel müssen das Reiterbein im Falle eines Sturzes zuverlässig freigeben. Unser Appell an Dich: Achte auf eine gute Qualität Deiner Bügel, denn Sicherheit steht immer an erster Stelle!

Quelle: ReiterRevue

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

Claudia Flückiger 6. Mai 2021 - 19:58

Guten Tag ich suche ein freizeit Pferd zwischen 11 und 15 Jahren bis 165 stock

Antworten
Michelle Holtmeyer 7. Mai 2021 - 7:28

Hallo Claudia,

vielen Dank für Deine Nachricht. Schau gerne auf https://www.ehorses.de/, Dein Traumpferd ist bestimmt dabei!

Ganz liebe Grüße
Dein Team von ehorses

Antworten
Claudia Flückiger 6. Mai 2021 - 20:00

Ein verlass Pferd für freizeit Wallach

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.