Startseite » Vielseitigkeit: Diese Paare starten bei der EM

Vielseitigkeit: Diese Paare starten bei der EM

von Regina Schweizek
0 Kommentar

Nächste Woche (01.-05. September) wird die Europameisterschaft der Springreiter:innen in Riesenbeck ausgetragen. Die Woche darauf folgt die EM der Dressurreiter:innen in Hagen und vom 23.-26. September sind dann die Vielseitigkeitsreiter:innen dran. Die Vielseitigkeitsreiter:innen treffen sich in der Schweiz. Nun steht die Shortlist für das Event.

Im französischen Arville und polnischen Strzegom hatten die letzten Sichtungen stattgefunden. Hier hat der Ausschuss Vielseitigkeit des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) die Paare nochmal genau ins Visier genommen.

Vom Comeback auf die Shortlist

In Arville zelebrierte Ingrid Klimke nach ihrem schweren Sturz im Frühjahr ihr Comeback. Mit Erfolgspferd ,,Bobby“ konnte sie ihr erstes Turnier direkt für sich entscheiden und auch mit Nachwuchspferd ,,Siena“ zeigte sie tolle Runden.

Zur Europameisterschaft in Avenches (Schweiz) düfen insgesamt sechs Reiter und Reiterinnen anreisen. Welche vier dann für Deutschland als Mannschaft starten, wird erst vor Ort entschieden.

Folgende Paare werden zur EM in Avenches reisen:

  • Andreas Dibowski mit FRH Corrida
  • Michael Jung mit Wild Wave
  • Ingrid Klimke mit Hale Bob OLD
  • Dirk Schrade mit Casino
  • Anna Siemer mit FRH Butts Avondale
  • Christoph Wahler mit Carjatan S

Als erster Reservist wird zudem Andreas Ostholt mit Corvette anreisen und weitere Reservistinnen sind Emma Brüssau mit Dark Desire GS und Sophie Leube mit Jadore Moi.

Spannender Spetember

Pferdesportlich gesehen ist der September mehr als spannend und vollbepackt. Neben den drei Europameisterschaften finden z.B. auch noch die deutsche Meisterschaft im Voltigieren in Verden (24.-26. September) und das CHIO in Aachen (10.-19. September) statt. Nun steht auch fest, welche Vielseitigkeitsreiter:innen beim großen Weltfest des Pferdesports an den Start gehen werden. Dort kann man folgende Paare verfolgen:

  • Nikolai Aldinger mit Timmo
  • Sandra Auffahrt mit Rosveel
  • Emma Brüssau mit Dark Desire GS
  • Malin Hansen-Hotopp mit Quidditch
  • Michael Jung mit Kilcandra Ocean Power
  • Ingrid Klimke mit Siena just do it
  • Sophie Leube mit Jadore Moi
  • Andreas Ostholt mit Corvette
  • Jerome Robine mit Black Ice
  • Josephine Schnaufer-Völkel mit Pasadena

Sollte eines dieser Paare ausfallen, ist Andreas Dibowski mit Brennus als Reservist gesetzt.

Der September wird also von vorne bis hinten ein bis in die Haarspitzen spannender Monat für Pferdesportbegeisterte. Wir sind gespannt und wünschen allen Sportler:innen viel Erfolg!

 

Quelle: FN

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.