Startseite » Deutsches Classic Pony

Deutsches Classic Pony

von Frederieke Wenning
0 Kommentar
ehorses Adventskalender

Nur wenig größer als das Shetlandpony, doch ungleich eleganter präsentiert sich das Deutsche Classic Pony selbstbewusst und mit viel Ausstrahlung. Wenn man beim Shetlandpony eher das knuddelige Familienpony vor Augen hat, steht das Deutsche Classic Pony deutlich mehr im Sportpferdetyp – nur eben im Kleinformat. Es ist bestens als Einsteigerpony für Kinder und als attraktives Fahrpony geeignet.

Wichtige Daten im Überblick – der Steckbrief

  • Ursprung: Abstammung vom Shetlandpony, Veredlung zum American Classic-Pony
  • Hauptzuchtgebiet: wird seit Mitte des 20. Jahrhunderts in Deutschland gezüchtet, eigene Rasse seit dem Jahr 2000. Bestand im Jahr 2020 etwa 45 Zuchthengste und ca. 280 Stuten
  • Verbreitung: hauptsächlich Deutschland, doch auch in der Schweiz, in Österreich, Polen, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Dänemark, Spanien, Russland und sogar in Dubai und Namibia gibt es das Deutsche Classic Pony
  • Stockmaß: maximal 112 cm
  • Gewicht: zwischen 140 und 160 Kilo, der Durchschnitt liegt je nach Größe bei 150 Kilo
  • Erscheinungsbild: modernes, relativ kleines Reitpony im Rechteckformat.
  • Farben: alle Farben sind erlaubt, sehr häufig ist der Dunkelfuchs oder der Windfarbene, beides besonders apart mit hellem Langhaar.
  • Haupteinsatzgebiet: Fahrsport im Freizeit- und Turnierbereich, Familienpony, Reitpony für Kinder, Einsatz als Showpony, beispielsweise in der Führzügelklasse

Wie viel wiegt ein Deutsches Classic Pony?

Im Durchschnitt weisen die Deutschen Classic Ponys ein Gewicht von etwa 150 Kilo auf. Je nach Größe und Körperbau variiert das Gewicht zwischen 130 und 160 Kilo.

Herkunft und Ursprung der Deutschen Classic Ponys

Die Rasse des Deutschen Classic Ponys ist noch jung. Sie geht zurück auf das American Classic Shetland, das wiederum das rein gezüchtete Shetlandpony zu seinen Vorfahren zählt. Bereits im 19. Jahrhundert wurde Shetlandponys nach Amerika exportiert. Die relativ schweren Ponys wurden dort durch gezielte Einkreuzung mit Ponyrassen, die viel Vollblutanteil führen, vom Exterieur her veredelt. So entstand ein etwas leichteres Pony, das durchaus robust gehalten werden kann. Es vereint die Ruhe und Gelassenheit der ursprünglichen Shetlandponys mit dem Temperament der Veredlerrassen.

Schon im Jahre 1888 entstand offiziell die Rasse American Classic-Shetland, 1891 erschien das erste Stutbuch. Dieses Pony machte als Fahrpony, das sich auch für den Einsatz als Showpony und als Kinderpony eignet, von sich reden. So wurden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts American Classic-Shetlands nach Deutschland exportiert, vornehmlich Dieter Grober aus Bad Gandershausen bemühte sich um diese Rasse. Die Zucht wurde in Deutschland anerkannt. Allerdings gab es ein Problem, als es um die Anerkennung durch das britische Mutterstutbuch ging. Denn das moderne Shetlandpony aus amerikanischen Blutlinien wurde ab dem Jahr 2000 nicht mehr als reines Shetlandpony anerkannt. Sie hätten als Partbred (Mischblut) eingetragen werden können, doch das lehnten die Züchter ab und definierten die neue Rasse Deutsches Classic Pony, deren Standards seit dem Jahr 2000 von den deutschen Züchtern definiert werden.

Deutsche Classic Ponys zum Verkauf bei ehorses

Wie groß sind Classic-Ponys?

Das Deutsche Classic Pony ist etwas größer als das Shetlandpony. Das maximale Stockmaß liegt bei 112 cm, bei den Shetlandponys beträgt die Maximalgröße 5 cm weniger.

Beschreibung des Exterieurs der Deutschen Classic Ponys

Beim Deutschen Classic Pony fällt zunächst der kleine, gut getragene Kopf mit den intelligenten, freundlichen Augen auf. Die Stirn sollte breit sein, die Ohren klein, aufgestellt und nicht zu eng stehend. Der gut angesetzte Hals bietet genügend Ganaschenfreiheit und trägt eine üppige Mähne. Der Rücken ist trotz des angestrebten Rechteckformats nicht zu lang, die Brust breit, die Schulter schräg. Die Kruppe ist kurz und gut bemuskelt, der Schweif ist dicht und nicht zu hoch angesetzt. Das Fundament ist trocken mit gut ausgebildeten Gelenken und wohlgeformten, harten Hufen.

Wie viel Gewicht kann ein Deutsches Classic Pony tragen?

Nach der Faustregel, dass das Reitergewicht rund 15 bis 20 % des Eigengewichts des Ponys ausmachen sollte, ist das Deutsche Classic Pony nur für Leichtgewichte bis etwa 30 Kilo geeignet. Allerdings spielt dabei auch der Körperbau des jeweiligen Ponys eine Rolle.

Deutsches Classic Pony – Interieur

Idealerweise vereint das Deutsche Classic Pony die Vorzüge der Zuchtlinien, die die Rasse begründet haben: die Ruhe und das ausgeglichene Temperament des Shetlandponys mit der Sensibilität der vollblütigen Vorfahren. Es ist eifrig, lernwillig und leistungsbereit, dabei zuverlässig, umgänglich und freundlich.

Wo kann man Deutsche Classic Ponys kaufen?

Da die Verbreitung nicht sehr groß ist, werden diese außergewöhnlichen Ponys eher selten aus Privathand angeboten. Am besten ist es, sich an den Zuchtverband zu wenden und sich direkt mit einem anerkannten Züchter in Verbindung zu setzen.

Besondere Merkmale, Einsatzgebiete der Rasse, Erbkrankheiten

Das Zuchtziel, ein eleganteres, aber ebenso widerstandfähiges Pony aus den Shetland-Vorfahren zu züchten, wurde völlig erreicht. Um dieses Zuchtziel des sportlichen und dennoch robusten Ponys zu erhalten, müssen Hengste gekört werden und eine Leistungsprüfung ablegen. Auch Stuten werden zur Eintragung beim Zuchtverband vorgestellt. Für Staatsprämienstuten gelten besondere Bestimmungen: Sie müssen nicht nur eine Leistungsprüfung vor dem Wagen ablegen, sondern auch ein Fohlen geboren haben.

Die Deutschen Classic Ponys sind auf Turnieren ebenso anzutreffen wie im Freizeitbereich, wo sie als liebenswertes Familienpony punkten. Im Turniersport brillieren sie als Fahrpony, als Showpony und in den Führzügelklassen sowie in den Kinder- und Jugendwettbewerben. Als Freizeitpartner beglücken sie ihre Familie als Kinderreitpony oder bei Kutschfahrten.

Erbkrankheiten sind bei dem Deutschen Classic Pony nicht bekannt. Aufgrund seiner Abstammung von den robusten, widerstandsfähigen Shetlandponys sind sie wenig krankheitsanfällig. Wobei auch beim Deutschen Classic Pony auf artgerechte Haltung Wert gelegt werden muss, um das Tier bei guter Gesundheit zu erhalten. Eine große Gefahr liegt in der Überfütterung. Ponys sind im Allgemeinen sehr gute Futterverwerter, das Deutsche Classic Pony macht da keine Ausnahme. Daher neigen sie bei zu reichhaltiger Fütterung zu Übergewicht, was die Ursache für diverse Krankheiten darstellen kann und den Bewegungsapparat belastet. Es ist auf ausgewogene Fütterung und ausreichend Bewegung zu achten. Ganzjähriger Weidegang sowie Offenstall in der kalten Jahreszeit sind optimal.

Sind Classic Ponys Fahrponys?

Ja, sie sind vornehmlich im Fahrsport eingesetzt und bewähren sich als leistungsbereites und eifriges Fahrpony mit besonderer Ausstrahlung. Aber sie sind auch zuverlässige Reitponys für Kinder und eignen sich als Showpony.

Bekannte Pferde der Rasse

Der schwarzbraune Hengst „Jiggs“, der 1958 geboren wurde, schrieb Zuchtgeschichte. Er wurde US-Champion 1961 und im Jahre 1965 nach Deutschland verkauft. Auf dem Ponygestüt Clus in Bad Gandersheim wurde er als Deckhengst aufgestellt und kann als Stammvater der Deutschen Classic Ponys angesehen werden.

Beliebte Pferde im ehorses Marktplatz