Startseite » Albtraum der Landwirte: Rapsfelder, Reiter und Instagram

Albtraum der Landwirte: Rapsfelder, Reiter und Instagram

von Marlen Fischer
5 Kommentare

Der Kampf um das schönste Foto hat begonnen und alle Instagrammer stürzen sich ins Feld. Somit sehen die Bauern wie ihre Rapsfelder Tausende von Likes bekommen, aber die Ernte fällt dafür wieder mal geringer aus.

Felder beschädigen für Instagram

Viele Menschen lieben die Rapsfelder für schöne Fotos und Reiter sind da ganz vorne mit am Start. So führt die liebste Ausreitstrecke doch am Rapsfeld vorbei und da könnte man direkt mal schnell ein hübsches Foto machen. Der Bauer wird damit auch kein Problem haben, solange ihr am Feldrand bleibt. Allerdings ist das einfach nicht mehr gut genug für Social Media. Also ab rein ins Feld und losgeht das Shooting. Manche pflücken sogar Raps und nutzen ihn als Accessoire für das Foto. Doch damit wird ernsthaft Schaden angerichtet! Viele wissen es gar nicht und deshalb liegt es uns am Herzen, es euch zu sagen.

Bitte bitte geht nicht mitten ins Rapsfeld und insbesondere nicht mit dem Pferd!!!

Die Arbeit der Landwirte wertschätzen!

Felder sind die Arbeit und die Lebensgrundlage der Landwirte. Sie arbeiten das ganze Jahr extrem hart, um eine gute Ernte zu erhalten und wir sollten dieser Arbeit unbedingt wertschätzen.

Stell es Dir mal so vor: Du trainierst das ganze Jahr hart dafür, beim nächsten Turnier dabei sein zu können und eine gute Platzierung zu erreichen. Doch kurz davor reitet einfach jemand anderes auf Deinem Pferd, weil es so schön aussieht derjenige so gerne ein schönes Instagramfoto haben möchte. Dazu reitet die Person auch noch so schlecht, dass du Mühe hast, Deinen Schatz wieder durchlässig und geschmeidig zu bekommen und das nächste Turnier wird wohl nicht so toll werden. So etwas würde Dir wahrscheinlich in Deinen kühnsten Träumen nicht einfallen, doch genau das passiert den Bauern jedes Jahr aufs Neue. Wir reiten mitten durch ihr Feld, welches sie hegen und pflegen und hart für die bestmögliche Ernte arbeiten. Alle Reiter wissen, wie sehr auch nur kleine Rückschritte schmerzen können und so ist es für die Landwirte auch.

Am Feldrand (außerhalb des Feldes) kann man letztendlich auch tolle Fotos machen. Dazu muss man sich nur ein bisschen mehr anstrengen. Hier seht ihr ein Beispiel, wie schön so ein Foto sein kann:

…, denn letztendlich seid ihr und das Pferd das Motiv und nicht der Raps. Also macht euch schick und holt das schönste Lächeln raus. Der Raps wird dann zur Nebensache!

Und wenn wir ehrlich sind, ist die Galoppstrecke doch eigentlich eh viel spaßiger als ein Fotoshooting im streng riechenden Raps, oder?

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare

Monika Meyer 27. Mai 2021 - 0:45

Hey! Der Artikel über den Raps und die Wertschätzung der Landwirtschaft ist super! Das muss einfach immer wieder formuliert und gesagt werden. Vielen Dank dafür!

Antworten
Michelle Holtmeyer 27. Mai 2021 - 8:35

Hallo Monika,

vielen Dank für Dein liebes Feedback! Uns ist dieses Thema auch sehr wichtig!

Ganz liebe Grüße
Dein Team von ehorses

Antworten
Karin Thielemann-Schulte 27. Mai 2021 - 8:55

Danke für den RapsBeitrag – Ähnliches gilt übrigens auch für alle anderen Felder, und dazu gehört auch nicht nur die aljährlich stattfindenden Maisplünderungen, sondern auch das Überreiten von Brachen und Blühstreifen . Es schädigen im übrigen aber nicht nur reitende Mitmenschen, sondern auch Hundebesitzer und andere Spaziergänger. Meine Frage an diese „HausfriedensbruchBegeher“ ist dann immer, ob ich demnächst mit meinem Pferd durch ihren Garten reiten darf und mir dabei die eine oder andere Pflanze , Gemüse oder Obst mitnehmen darf.
Wer beachtet werden möchte, achtet andere!
Das sollte sich bei den um Beachtung heischenden SocialMediaNutzern endlich mal durchsetzen.
Das Schlüsselwort heißt RESPEKT und den bekommt ihr, liebes ehorsesTeam, von mir!
Daumen hoch für den Beitrag!
Und DANKE!

Antworten
Michelle Holtmeyer 27. Mai 2021 - 9:41

Hallo Karin,

vielen Dank für Dein liebes Feedback und die Ergänzungen!

Ganz liebe Grüße
Dein Team von ehorses

Antworten
Anna Müller 27. Mai 2021 - 11:36

Auf dem Titelbild ist das Pferd genüsslich am mampfen. Denkt auch daran dass Raps giftig für Pferde ist.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.